Französischer Hacker erbeutet 500.000 Euro mit Trojaner

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 19. Oktober 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.729
    Zustimmungen:
    16.221
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Ein 20-Jähriger Franzose hat mit Hilfe einer selbst entwickelten Trojaner-App über 17.000 Personen um insgesamt eine halbe Million Euro erleichtert, wie die BBC Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. Der junge Mann habe die Taten bei seiner Festnahme in der Stadt Amiens gestanden.

    Der Hacker soll dem Bericht zufolge kontaminierte Anwendungen als populäre Apps getarnt und zum kostenlosen Download angeboten haben. Der Trojaner verschickte verborgene SMS an eine Premium-Nummer, die der Täter zu diesem Zweck eingerichtet hatte. Nebenbei verschaffte er sich die Login-Daten zu Glücksspiel- und Gamingseiten. Laut BBC seien hauptsächlich Android-Smartphones betroffen.

    Quelle: heise.de
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.