Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Sky Deutschland Eigener Sender: Sky zelebriert "Rocky"-Franchise im Januar

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
19.400
Reaktion auf Beiträge
20.475
Punkte
163
Sylvester Stallone hat als Boxer Rocky Balboa den ein oder anderen brenzligen Kampf durchstehen müssen. Wie oft er auf den Deckel bekam und wie viele Kinnhaken er verteilte, ist im Januar beim Pop-up-Sender Sky Cinema Box-Legende HD zu sehen.

1545225368_sky-cinema-box-legende-hd.jpg
Die ersten sechs Filme

Wenn vom 21. bis zum 27. Januar Sky Cinema Hits durch Sky Cinema Box-Legende HD ersetzt wird, fliegen die Fäuste. Mit einem Pop-up-Sender widmet Sky Sylvester Stallone und seiner "Rocky"-Filmreihe eine Woche, in der die ersten sechs Teile rund um die Uhr laufen werden. Das 2015 erschienene Spin-off "Creed - Rocky's Legacy" wird nicht berücksichtigt. Wer nicht bis Januar warten möchte, kann die Filme bereits ab sofort via Sky Ticket abrufen.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit 'Sky Cinema Box-Legende HD' erneut eine der erfolgreichsten Sagas der Filmgeschichte in einem Pop-up Channel präsentieren können", sagt Michaela Tarantino, Vice President Cinema bei Sky Deutschland. "Mehr Rocky-Fights gehen nicht! Für mich persönlich ist Rocky einfach Kult."

Angefangen hat dieser Kult einst 1976 mit dem ersten "Rocky"-Teil. Sylvester Stallone, der das Drehbuch innerhalb von drei Tagen schrieb, landete einen Überraschungserfolg und gewann drei Oscars. Dies gelang ihm mit einem knappen Budget von rund 1 Million Dollar - eingespielt wurden schließlich über 200 Millionen Dollar. Die darauffolgenden Filme "Rocky II", "Rocky III - Das Auge des Tigers", "Rocky IV - Der Kampf der Jahrhunderts", "Rocky V" und "Rocky Balboa" konnten zwar nie ähnlich polarisieren, begründeten aber ein immer noch anhaltendes Fandom.

Abgerundet werden soll das Programm mit dem biographischen Drama "Chuck - Der wahre Rocky". Der Sportfilm zeichnet den Weg von Chuck Wepner nach, der als Underdog gegen Muhammad Ali antrat. Niemand glaubte, dass der Außenseiter große Chancen hat, doch der Kampf erweiste sich als große Überraschung. Chuck gewinnt und wird über Nacht zur Berühmtheit. Mit der Popularität kommen aber auch einige Probleme auf ihn zu und die Gefahr eines schnellen Absturzes durch Drogen und Partys droht. Dabei lernt er die wichtigste Lektion im Boxen: Man muss immer wieder aufstehen. Durch diese Geschichte wurde Stallone überhaupt erst zu "Rocky" inspiriert.


Quelle; dwdl
 
Oben Unten