E-Commerce und Abmahnungen: eBay vergrößert AGB-Scrollkasten

Dieses Thema im Forum "eBay" wurde erstellt von Anderl, 8. Mai 2010.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.515
    Zustimmungen:
    99.918
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    E-Commerce und Abmahnungen: eBay vergrößert AGB-Scrollkasten

    Im vergangenen Jahr wurden etliche Verkäufer Ziel einer Abmahnung, weil sie ihre allgemeinen Geschäftsbedingungen lediglich in einem von eBay zur Verfügung gestellten Scrollkasten in die Verkaufsangebote eingebunden hatten. Mehrere Gerichte entschieden an dieser Stelle, dass der von eBay zur Verfügung gestellte Scrollkasten von der Größe her nicht ausreichend ist, um die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wirksam in das Verkaufsangebot einzubinden.
    Die Folge waren nicht selten wettbewerbsrechtliche Abmahnungen. An dieser Stelle hat eBay nun reagiert und kürzlich die Größe des Scrollkastens für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers auf nunmehr 11 Zeilen erhöht.
    Fazit:
    Es bleibt abzuwarten, ob die Vergrößerung des Scrollkastens nun den Anforderungen der Gerichte genügen wird. Wer als Verkäufer sichergehen möchte, sollte seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen jedoch am besten direkt mit den Auktionstext eingeben, damit diese beispielsweise auch wirksam in den Vertragsschluss mit eingebunden werden können, falls der Scrollkasten aufgrund technischer Störungen einmal nicht angezeigt werden kann.

    Quelle:e-recht24
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.