DSF kauft Rechte für "Ultimate Fighting"

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von Ranger79, 22. Juni 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    22.06.09 DSF kauft Rechte für "Ultimate Fighting"

    Ismaning - Der Sportsender hat als erster im deutschen TV die Übertragungsrechte für die "Ultimate Fighting Championship" erworben.
    [​IMG] Obwohl "Ultimate Fighting" als umstritten gilt, hat das Deutsche Sportfernsehen (DSF) sich die Übertragungsrechte bis 2011 gesichert. Das berichtet der "Tagesspiegel".

    Während sich der Extremsport in den USA großer Beliebtheit erfreue, seien in Deutschland die Stimmen eher kritisch. Der Sponsorenverband S20, zu dem werbekräftige Unternehmen wie McDonalds und Mercedes gehören, nannte die im Käfig stattfindenden Kämpfe "Brutalo-Events", berichtet der "Tagesspiegel". Auch habe der hessische Innenminister Volker Bouffier (CDU) gefordert, Ultimate Fighting dürfe "in der Gesellschaft kein Platz eingeräumt werden".

    Der US-amerikanische Pay-TV-Sender Spike TV sendet die Kämpfe live und anschließend im Internet. Bei den Kämpfen schalten jeweils einige Millionen Zuschauer ein und bekannte Marken plazieren ihre Werbebanner.

    Kämpfe aus der amerikanischen Profiliga von "Ultimate Fighting", der Kampfsportart mit Elementen aus Karate, Ringen und Boxen zeigte das DSF bereits seit Anfang März.

    Q: digi tv
     
    #1
    kiliantv gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.