Digital Eliteboard

Registrieren dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Dreistelliger Millionenverlust bei Satellitenriesen Intelsat - hohe Abschreibungen

Mitglied seit
2. Dezember 2008
Beiträge
4.320
Gefällt mir
4.659
Punkte
113
#1
Dreistelliger Millionenverlust bei Satellitenriesen Intelsat - hohe Abschreibungen

Intelsat legt Neun-Monats-Zahlen vor

09.11.2009

Du musst dich Anmelden um diesen Link zusehen. Melde dich an oder Registriere dich jetzt.
Rundfunksatellit von Intelsat



Der weltweit größte Satelliten-Betreiber Intelsat hat in den ersten neun Monaten des Jahres tiefrote Zahlen geschrieben. Wie das Unternehmen am Montagmorgen auf den Bermudas (Ortszeit) mitteilte, liefen zwischen Januar und September Nettoverluste in Höhe von 684,66 Millionen US-Dollar auf, die überwiegend durch vorgenommene Wertminderungen auf die Satellitenflotte entstanden.
Im Vergleichszeitraum des Vorjahres war mit 673,94 Millionen US-Dollar ein ähnlich hohes Defizit eingefahren worden. Dem stehen 1,89 (1,76) Milliarden US-Dollar an Umsätzen gegenüber. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verblieb ein Überschuss von 937,90 (987,91) Millionen US-Dollar.


Du musst dich Anmelden um diesen Link zusehen. Melde dich an oder Registriere dich jetzt.


Den größten Umsatzanteil steuerten erneut die Transponder-Vermietungen für TV- und Rundfunksender bei, die für 78 Prozent der Einnahmen sorgten. Ausschlaggebend waren vor allem neue Verträge und Kontraktverlängerungen in Lateinamerika, Europa und dem Mittleren Osten. 85 Prozent der derzeit 2.000 Transponder sind vermietet. Das Geschäft mit mobilen Satellitendiensten schrumpfte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von sechs auf vier Prozent Umsatzanteil zusammen.

Q: magnus
 

Oben