Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

IPTV BREIN: illegale IPTV Hoster sollen strafrechtlich verfolgt werden

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
20.026
Reaktion auf Beiträge
21.785
Punkte
163
Auch wenn die niederländische Anti-Piraterie Organisation BREIN zuletzt viele Erfolge verzeichnen konnte, besteht das Problem mit dem illegalem IPTV noch immer. Laut BREIN spielen die IPTV-Piraterie Hoster hier eine große Rolle.

BREIN möchte IPTV-Hoster strafrechtlich verfolgen
Webhoster, welche wissentlich illegales IPTV hosten, soll man, wenn es nach BREIN geht, von nun an strafrechtlich verfolgen. Die Antipiracy-Vereinigung BREIN äußerte sich dazu folgendermaßen:
„Anbieter, die solche illegalen Dienste anbieten und bereitwillig ein Auge zudrücken, sollten strafrechtlich verfolgt werden.“
Immer mehr Leute kündigen den Vertrag bei ihren Fernsehanbietern und wechseln zu IPTV. Zwar stehen zahlreiche legale Möglichkeiten des IPTV-Empfangs zur Verfügung. Jedoch gibt es auch eine große Anzahl illegaler IPTV-Anbieter. Diese bieten einfach benutzbare Set-Top-Boxen an, die dafür gemacht sind Raubkopien zu empfangen. Oftmals werden diese mit einem monatlichen oder jährlichen Abonnement verkauft.

IPTV-Piraten: die Lage spitzt sich langsam zu
Es ist unbestreitbar, dass illegales IPTV einen großen Teil der Piraterie-Industrie ausmacht, doch das haben auch die Urheber längst bemerkt. Im letzten Jahr gab es Durchsetzungsmaßnahmen gegen hunderte Anbieter und es werden wahrscheinlich noch einige folgen. Die Rechteinhaber verlieren durch IPTV-Piraterie Unsummen und möchten auf das verlorene Geld selbstverständlich nicht verzichten.

Die großen Fische sind kaum zu fassen
Die Masteminds hinter der ganzen Szene bleiben meistens unentdeckt. Laut BREIN haben viele Verkäufer Angst davor deren Quelle zu nennen. Aussagen wie „Damit würde ich mein Leben riskieren“ soll man nicht allzu selten hören. Die von Hollywood unterstützte Anti-Piracy Group ist in den meisten Fällen hinter öffentlichen Verkäufern her. Jedoch würde man der Lösung des Problems schneller näher kommen, wenn man die größeren Fische, welche im Hintergrund agieren, ins Visier nehmen würde. Das ist jedoch nicht wirklich einfach, denn niemand möchte darüber sprechen, wer nun die großen Fische sind.

Niederländische Hoster könnten Probleme bekommen
BREIN behauptet, dass der ein oder andere niederländische Webhoster Geschäfte mit illegalen IPTV-Services macht. Diese Unternehmen werden bei eingehenden Beschwerden nicht aktiv eingebunden, sondern leiten sie stattdessen an ihre Kunden weiter. BREIN möchte, dass diese Hosting-Firmen künftig mehr Verantwortung übernehmen. Auch möchte BREIN, dass es umfangreiche strafrechtliche Untersuchungen gibt, wenn bei einem Hosting-Anbieter doch mal der Verdacht bestehen soll, er hätte direkt mit illegalem IPTV zu tun.

iptv.jpg

Quelle; tarnkappe
 

knoppel

Freak
Mitglied seit
19. Oktober 2015
Beiträge
225
Reaktion auf Beiträge
201
Punkte
43
Wenn die sogenannten "legalen" Streamdienste" die Kosten für diesen Quatsch deutlich senken würden, erledigt sich das Problem doch von selbst. Und der Verfolgungswahn dieser selbsternannten Internetpolizei - diese sollten mal selbstreflektieren, was die da eigendlich machen.
 

MrX110

Hacker
Mitglied seit
16. November 2012
Beiträge
436
Reaktion auf Beiträge
100
Punkte
43
Wenn die sogenannten "legalen" Streamdienste" die Kosten für diesen Quatsch deutlich senken würden, erledigt sich das Problem doch von selbst. Und der Verfolgungswahn dieser selbsternannten Internetpolizei - diese sollten mal selbstreflektieren, was die da eigendlich machen.
aha, also sollen sie einfach unwirtschaftlich arbeiten, damit du nicht mehr illegal streamst... verstehe...

Wär vielleicht mal an der Zeit einfach zu sagen, was Sache ist, anstatt sich die Welt ständig so zu drehen wie man sie braucht. Du hast keinen Bock zu zahlen, ist o.k., aber hör auf dir die Wahrheit irgendwie zurecht zu biegen. Rechte an Sport, Filmen und Serien sind teuer. und wenn dir 7,99 im Monat für ein Netlfix Abo noch zu teuer sind, dann frag ich mich, was du denn zahlen würdest? 0,50 Cent? Also echt jetzt.
 

mattmasch

DEB König
Mitglied seit
18. April 2012
Beiträge
7.971
Reaktion auf Beiträge
3.437
Punkte
163
Wenn die sogenannten "legalen" Streamdienste" die Kosten für diesen Quatsch deutlich senken würden
Wenn die Ware die diese Dienste anbieten für dich Quatsch ist, warum regst du dich dann auf.
Es kann doch jeder mit dem Verkauf einer Ware sein Geld verdienen und das zu Preisen nach seinen Gutdünken.
Nicht jeder muss sich das leisten können, wie sich auch nicht jeder einen Porsche leisten kann.
Ist eben Premium.
Trotzdem hast du die Ware nicht zu stehlen!
 

mattmasch

DEB König
Mitglied seit
18. April 2012
Beiträge
7.971
Reaktion auf Beiträge
3.437
Punkte
163
...dann nehm doch meinetwegen einen Learjet !

Ist und bleibt dann aber immer noch Diebstahl !
 
Mitglied seit
30. Dezember 2009
Beiträge
10.758
Reaktion auf Beiträge
7.683
Punkte
163
Mit deiner Einstellung bist du glaube ich im Falschen Forum gelandet.
Hier macht der Großteil der Leute jeden Tag nichts anderes.
Der eine besorgt sich für Lau seine Navi Karten und die anderen gucken Sky via IPTV / CS, nach deiner Auffassung also alles Diebstahl.

Wie kannst du es also nur ertragen hier jeden Tag vorbei zuschauen?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten