Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Amazon Prime: Preiserhöhung und unbegrenztes Video-Streaming

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von josef.13, 21. Februar 2014.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    17.226
    Zustimmungen:
    16.832
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Amazons-Prime-Mitglieder können in Zukunft auch Filme und Serien streamen. Dafür wird aber der Preis für Prime erhöht – auch für die Kunden, die das erweiterte Angebot gar nicht nutzen wollen.

    Der Online-Händler Amazon prescht mit einem Kampfpreis im Markt für Video aus dem Internet vor. Kunden mit der Prime-Mitgliedschaft von Amazon sollen ab 26. Februar unbegrenzt auf eine Auswahl von über 12.000 Filmen und Serienfolgen zugreifen können, wie Amazon am Freitag ankündigte. Dabei wird sich allerdings der Preis der Prime-Mitgliedschaft von bisher 29 auf 49 Euro im Jahr erhöhen.

    Im Vergleich zum bisherigen Preis von 7 Euro im Monat für Amazons Videostreaming-Angebot Lovefilm setzt der Handels-Konzern die Planke mit 49 Euro pro Jahr sehr tief an. Möglicherweise kommen damit die Preise in dem Geschäft mit Video auf Abruf unter Druck – bisher liegen die verschiedenen Anbieter wie Maxdome, Watchever oder Sky in etwa gleichauf unter zehn Euro im Monat. Auch der US-Riese Netflix Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren.

    Amazons Video-Service ist über Smart-TVs, Spielekonsolen, Mobilgeräte sowie die hauseigenen Kindle-Tablets nutzbar, die auch an den Fernseher angeschlossen werden können. Es ist keine Möglichkeit vorgesehen, nur das bisherige Prime-Angebot mit schnellerem Gratis-Versand und Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren zu nutzen. Amazons Deutschland-Chef Ralf Kleber glaubt angesichts der Videostreaming-Vorteile dennoch nicht, dass es verärgerte Kunden geben werde: "Wir wollen den Kunden etwas anbieten, wovon wir wissen, dass sie es täglich nutzen."

    [Update 21.02.2014 - 10:40 Uhr] Ursprünglich stand in der Meldung, Lovefilm würde monatlich 7,99 Euro verlangen. Für das reine Abo des Streaming-Angebots werden aber nur 7 Euro fällig. Das wurde korrigiert.

    Quelle: heise
     
    #1
  2. kiliantv
    Offline

    kiliantv Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    22.865
    Zustimmungen:
    17.392
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weit weg
    So neuer Preis erst nächstes Jahr fällig, diesmal nochmal 49€ gezahlt.

    [​IMG]
     
    #2

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.