Sonstige Anbieter Alte DF1-Marke "Cinedom" kehrt als neuer TV-Sender in deutschen Markt zurück

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von kiliantv, 16. August 2012.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    22.865
    Zustimmungen:
    17.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weit weg
    Alte DF1-Marke "Cinedom" kehrt als neuer TV-Sender in deutschen Markt zurück

    Ein alter bekannter Name könnte in Kürze wieder die deutsche Medienlandschaft bereichern. Nach Informationen von SatelliFax kehrt die Marke "Cinedom" ins deutsche TV-Geschäft zurück. Cinedom war einst die Bezeichnung der Pay-per-View-Kanäle im Digitalpaket DF1 der KirchGruppe. Nun plant die in Oberhaching ansässige Autentic GmbH, eine der Firmen, die aus dem einstigen Imperium von Leo Kirch hervor gegangen ist, einen neuen Anlauf. Am 27. Juli stellte das Unternehmen einen Lizenzantrag für ein Spartenprogramm bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien. Ein Filmkanal im Pay-TV ist dabei sehr wahrscheinlich. Die Autentic GmbH ist auch verantwortlich für den Bezahl-TV-Sender "Spiegel Geschichte"

    Quelle: satellifax
     
    #1
  2. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.728
    Zustimmungen:
    16.218
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Start rückt näher: Spartensender Cinedom erhält Zulassung

    Der ehemalige Pay-per-View-Kanal Cinedom ist seinem Comeback im Fernsehen wieder einen Schritt näher gekommen. Das auf Unterhaltung ausgelegte Spartenprogramm hat nun von der KEK seine Rundfunkzulassung erhalten.

    Grünes Licht für Cinedom: Wie die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) am Mittwoch bekannt gab, wurde der Autentic GmbH eine Rundfunkzulassung für das Bundesweite Fernsehspartenprogramm Cinedome erteilt. Die Kommission hat sich in ihrer Sitzung vom 12. Februar mit dem Sender auseinandergesetzt und entschieden, dass dem Sendestart keine Bedenken hinsichtlich der Sicherung der Meinungsvielfalt entgehen stehen. Die zuständige Bayerische Landeszentrale für neue Medien hatte Cinedom bereits im Oktober für die Dauer von acht Jahren genehmigt.

    Programmlich setzt Cinedom seinen Schwerpunkt mit deutschen und österreichischen Repertoire-Spielfilmen auf Unterhaltung[​IMG] und soll frei empfangbar über Web-TV und IPTV[​IMG] verbreitet werden. Die Deutsche Telekom kann diesbezüglich wohl als einer der heißesten Kandidaten unter den möglichen Anbietern gesehen werden, wurde doch bereits im vergangenen August berichtet, dass der Telekommunikationsanbieter offenbar plane, den alten Pay-per-View-Kanal zurück zu bringen und in [​IMG]sein IPTV-Angebot Entertain zu integrieren. Eine offizielle Bestätigung gab es aber nicht.

    Über das Internet betreibt die Autentic GmbH bereits einen Video-on-Demand-Abrufdienst, der ebenfalls den Namen Cinedome trägt. Dort bietet das Unternehmen Spielfilme zum kostenlosen Abruf an.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #2
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.