Adobes erster Patchday stopft 13 Löcher

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 10. Juni 2009.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.515
    Zustimmungen:
    99.929
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Adobes erster Patchday stopft 13 Löcher

    Wie angekündigt liefert Adobe für Acrobat und Reader zusammen mit Microsofts Patchday Updates aus. 13 Sicherheitslücken wurden gestopft.
    Nach heftiger Kritik hat Adobe einen eigenen Patchday eingeführt, an dem die Produkte Adobe Acrobat und Adobe Reader von Sicherheitslücken befreit werden. Dieser fällt zusammen mit Microsofts Patchday. Am gestrigen Dienstag Abend stelle Adobe Patches für 13 Sicherheitslücken bereit. Weitere Lücken, die in einem internen Audit entdeckt wurden, werden auch geschlossen. Hierzu fehlen jedoch weitere Informationen.
    Fast alle Patches werden von Adobe als kritisch eingestuft. Meist lassen sich über PDF-Dokumente Schadcodes einschleusen, wodurch dann Zugriff auf das System genommen werden kann. Der anfälligste Teil bleibt der JBIG2-Filter.
    Sämtliche Updates sollten schnellstmöglich aufgespielt werden. Jedoch wurden die Patches bisher nur für Windows und Mac zur Verfügung gestellt. Linux-Nutzer müssen sich noch bis kommende Woche (16. Juni) gedulden. Der nächste Patchday ist in drei Monaten geplant.
    Die Updates werden über den Adobe Auto-Update eingespielt, der sich auch manuell via Befehlsleiste starten lässt.


    Quelle: Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.