Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Hardware & Software 1&1 WLAN-Versprechen: Hilfe bei Integration von WLAN-Geräten in das Heimnetzwerk

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
19.379
Reaktion auf Beiträge
20.438
Punkte
163
Eine Service-Offensive rund um das Heimnetzwerk startet Anbieter 1&1 aktuell. Dabei geht man einen Schritt weiter als nur bei der Ersteinrichtung des Routers zur Seite zu stehen. Über eine Hotline können Kunden sich auch Hilfe holen, wenn sie Probleme bei der Einrichtung von Smart-Home-Komponenten haben oder das WLAN nicht bis in die letzte Ecke der Wohnung möchte.

Fast keine Rolle spielt dabei, um welches Gerät es sich handelt und wo es gekauft wurde. Bei der Einrichtung ist 1&1 dennoch behilflich. Außer bei sicherheitsrelevanten Systemen wie zum Beispiel Rauchmelder, Alarmanlagen und Hausnotruf-Systemen, da leistet 1&1 – verständlicherweise – keine Unterstützung.

Im Überblick sieht das Angebot, das Teil des 1&1 WLAN-Versprechens ist, so aus:

  • Die 1&1 WLAN-Experten unterstützen Kunden bei allen Fragen zur Heimvernetzung. Sie sorgen dafür, dass Endgeräte mit dem heimischen WLAN-Netzwerk verbunden werden und so 1&1 DSL optimal genutzt werden kann.
  • Die 1&1 WLAN-Experten sind jederzeit erreichbar: Sie stehen rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung.
  • WLAN-fähige Geräte (z. B. Handys, Tablets, Smart-TVs, smarte Lautsprecher, Spielekonsolen, Drucker oder WLAN-fähige Haushaltsgeräte) werden mithilfe der 1&1 WLAN-Experten erfolgreich ins Heimnetzwerk eingebunden.
  • Liegen Störungen des drahtlosen Netzwerks vor, kann die 1&1 Control-Center-App unter dem Punkt „WLAN-Optimierung“ Abhilfe schaffen. Um die WLAN-Reichweite insbesondere in größeren Wohnungen oder Häusern zu erweitern, wird geeignetes Mesh-Zubehör wie ein 1&1 WLAN-Repeater oder ein 1&1 Powerline-Adapter angeboten.
Bei Bedarf nimmt man Kontakt über die bekannte 1&1 Hotline-Nummer auf, man wird dann an entsprechend „geschulte 1&1 Experten“ verwiesen. Für weniger versierte Nutzer kann das schon sehr praktisch sein. Zum Beispiel beim Kauf eines neuen TVs, der ins WLAN gebracht werden muss oder ähnlichen Dingen. Ob die Hotline da telefonisch dann aber wirklich immer so helfen kann, das bleibt abzuwarten.

1und1.jpg

Quelle; Caschy
 

support.org

Ist oft hier
Mitglied seit
7. Februar 2017
Beiträge
177
Reaktion auf Beiträge
54
Punkte
28
Ha Ha als ob !
Bei GMX hieß es damals auch immer Kostenloser Support für alle GMX Nutzter !
Und keine 3 Monate Später hat GMX den Support für Free user eingestellt und diese müssen jetzt 2 Euro die Minute bezahlen für Support
 

DVB-T2 HD

Power Elite User
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
2.194
Reaktion auf Beiträge
1.535
Punkte
163
1&1 und wirklicher Support bei technischen Fragen/Problemen halte ich für unmöglich. Anrufen sollte man dann kurz nach 7:00 Uhr und kann nur hoffen, dass man nicht an einen angelernten „Supporter“, der den Fragenkatalog von seinem Computerbildschirm abarbeitet, gerät. Der „Support“ könnte nichtmal bei Erstinstallation ihrer Fritz!Box 7412 helfen, obwohl es ein ganz triviales Problem (falscher Installations-Code) war. Da hat sich der „Supporter“ fast eine Stunde mit geplagt, ehe der vorgegebene Fragenkatalog abgearbeitet war. Die lange Zeit auch deshalb, weil die „notwendigen“ Restarts der Fritz!Box 7412 ehlend lange dauern, ehe überhaupt eine DSL-Verbindung versucht wird aufzubauen.
 

Antiteuro

Newbie
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
5
Reaktion auf Beiträge
2
Punkte
3
Ich bin seit vielen Jahren 1und1 Kunde habe bisher und ich glaube das sind hier viele, kaum Support benötigt. Wenn man mit 1und1 spricht sind es meist sehr freundliche outgesourcte Mitarbeiter die versuchen unter miserablen Arbeitsbedingungen so gut wie möglich ihre Arbeit zu machen. Wissen und Kompetenz besteht aus privatem Hintergrund und dem was Ihnen auf dem Computer vor Augen gehalten wird. Bei der Unmenge an unterschiedlicher (historischer) Vertragsgestaltung und ständig wechselnden "Neuangeboten mit neuen Super-Leistunghen" blickt kein Verkaufsmittarbeiter gleich garnicht der Kunde durch was er kriegt. Beispielsweise sind die aktuellen DSL-Verträge im Vordergrung ein paar € bliiger den Leistungen aber identisch (so der Verkauf). Nach Abschluß fehlen dann 45 E-Mailadressen, die vorher kostenlose Domain ist weg, vom 1Tb Onlinespeicher sind noch 15 Gb vorhanden und die Möglichkeit einen eigenen Router zu nutzen, ist im Vertrag nicht mehr vorgesehen aus den D-Netkarten werden E-Netzkarten.
Aber dafür kann man vielleicht den Support jetzt fragen warum mein WLAN gestütztes Hundehalsband nicht mehr funktioniert wenn die Nachbarin damit einkauft (dem Hund).

Schöne neue digitale Welt, halt der Käse ist ja analog
 

surfingman

Newbie
Mitglied seit
8. Oktober 2014
Beiträge
15
Reaktion auf Beiträge
3
Punkte
3
Das "Versprechen" ist doch nix anderes, als eine Werbemasche um teures WLAN Zubehör von 1&1 an den Mann/die Frau (und den Hund von Antiteuro)
zu bringen.
 

workers

Newbie
Mitglied seit
18. Oktober 2013
Beiträge
10
Reaktion auf Beiträge
0
Punkte
1
Grundlegend ist die Idee für Support für alle WLAN Geräte nicht verkehrt und noch nichtmal schwer. Denn der Support endet meist dann wenn das Gerät ins WLAN eingebunden ist.
Weiterführenden Support gibt es nur für von 1&1 vertriebene Produkte.

Ansonsten ist das ohne ein „aufschalten“ auf den PC des Kunden auch fast unmöglich. Da sind die Möglichkeiten der vorhandenen Konfigurationen und Ursachen zu komplex. Die kann auch ein gut ausgebildeter Supporter nicht alle kennen und ad hoc beheben.

Grüße workers
 

UnKrauT

Newbie
Mitglied seit
10. Juni 2012
Beiträge
2
Reaktion auf Beiträge
5
Punkte
3
Ich bin einer diese "WLAN-Experten"!
Unsere Schulung bestand darin, dass wir uns 5 von 1&1 "produzierte" Videos anschauen durften, in denen ein Idiot einem anderen beigebracht hat, wie man eine Alexa oder einen Smart-TV ins WLAN einbindet. Wenn ich mir manche Kunden so täglich anhöre, kann einem schon manchmal das K... kommen:
"Mein WLAN wurde heute geschaltet, aber ich komme nicht ins Internet..."
"Da war heute einer von der Telekom da; ich hab ihn wieder weggeschickt. Meine Leitung wird ja von 1&1 geschaltet..."
"Die WLAN-LED an meinem Router leuchtet gar nicht!" (Der Kunde hat den Tarif zu 9,99 EUR bestellt, mit einem DSL-Modem ohne WLAN...)
Ich könnte das noch weiterführen, aber es ist eh immer das gleiche: Der Kunde will die volle Leistung und möglichst nichts, na gut, dann eben sehr wenig bezahlen.
Meine Vorgabe von Seiten 1&1: Gesprächszeit von durchschn. 470 Sekunden, dann muss alles erledigt sein.
Übrigens: ich bekomme den gesetzlichen Mindestlohn.
 

Osprey

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
30. Dezember 2011
Beiträge
11.913
Reaktion auf Beiträge
10.799
Punkte
163
Bist du gesundheitlich eingeschränkt das du nichts anderes arbeiten kannst, oder warum tust dir das an?
 

UnKrauT

Newbie
Mitglied seit
10. Juni 2012
Beiträge
2
Reaktion auf Beiträge
5
Punkte
3
Ich hab noch einige Tage bis zur Rente zu überbrücken, was anderes hab ich in meinem Alter nicht mehr gefunden.
 

DVB-T2 HD

Power Elite User
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
2.194
Reaktion auf Beiträge
1.535
Punkte
163
Naja, wenn es nur noch ein paar Tage sind. Monate oder Jahre würde ich solch eine Arbeit unter den Bedingungen jedenfalls nicht machen wollen.
 

Oben Unten