Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

PC/Internet

Zeige nur Artikel, die mit "PC/Internet" kategoriesiert wurden.

Aug.
16
Seit mehreren Tagen ist die deutschsprachige Streaming-Seite Tata.to nicht mehr im vollem Umfang benutzbar. Die Startseite informiert ihre Besucher lediglich darüber, dass die Seite derzeit verbessert wird. Kurz notiert: Wartungsarbeiten bei Tata.to. Seit einigen Tagen geht dort nichts mehr. Weder die News, das TV-Streaming und auch die Kinofilme bzw. TV-Serien sind derzeit nicht verfügbar. Wir haben gestern um diese Uhrzeit eine Anfrage an den bzw. die Betreiber geschickt, allerdings kam bisher noch keine Antwort. Tata.to mit wechselndem Konzept, wo geht die Reise hin? Vor zwei Jahren startete diese vergleichsweise neue Streaming-Webseite. Als eine der ganz wenigen Ausnahmen bot man den Zuschauern Streams von eigenen Servern an. Normalerweise agieren solche...
Aug.
14
Facebook und Instagram verbieten seit Neuestem Beiträge, die dem Verkauf von KODI-Boxen dienen. Egal ob mit oder ohne Jailbreak und unabhängig davon, ob die Hardware illegale Funktionen unterstützt: Man hat die Handelsrichtlinien dahingehend verändert, dass derartige elektronische Geräte nicht mehr zum Verkauf angeboten werden dürfen. Was man alles mit dieser Software anstellen kann, haben wir ja schon vor einigen Wochen ausführlich beschrieben. Die Abwandlung von KODI geht ja bekanntlich weit über Vavoo hinaus. Allerdings ging es den Machern dieses umfangreichen Medien-Centers nie um einen vereinfachten Zugang zu illegalen Inhalten. Doch statt legale von illegaler Hardware zu unterscheiden, wurde kürzlich ein Verbot nach dem Gießkannenprinzip...
Aug.
13
city-of-london-police.jpg
Der 63-jährige Uploader Steve Mather aus Lancashire (Großbritannien) wurde kürzlich zu 8 Monaten auf Bewährung verurteilt. Mather hat beim Torrent-Indexer KickAssTorrents als KaraokeRG und Karaokekid über 2.100 urheberrechtlich geschützte Dateien eingestellt. Die Rechteinhaber Digitop und Sunfly Karaoke beziffern den Gesamtwert des entstandenen Schadens auf umgerechnet fast 560.000 Euro. Die strafrechtliche Verfolgung des Mannes begann aufgrund einer Klage des britischen Dachverbandes BPI (British Phonographic Industry, vergleichbar mit dem deutschen Bundesverband Musikindustrie, BVMI). Deren Mitglied, die Digitop Ltd., hatte die Existenz unzähliger Uploads bei KAT festgestellt, die unter dem Pseudonym KaraokeRG und KaraokeKid eingestellt wurden. Daneben hat der Uploader auch...
Aug.
09
Die werbefinanzierte Downloadseite EmuParadise, wo unzählige Retro-Games angeboten wurden, hat nach 18 Jahren das eigene Ende eingeläutet. Die möglichen Konsequenzen für die Macher seien zu desaströs, schreibt der Betreiber in seiner Ankündigung. Er will das extreme Risiko für sich und seine Helfer nicht länger auf sich nehmen. Man habe die Seite damals aufgemacht, um Spaß zu haben. Es ging nie darum, sich oder Dritte in Gefahr zu bringen. EmuParadise ist mit geschätzten 225 Millionen Seitenzugriffen monatlich und der Tatsache, dass es diese Seite schon seit 18 Jahren gibt, einer der ältesten und größten Anbieter für Retro-Spiele. Man bezeichnet sich selbst als die weltweit größte Gaming Webseite. Bisher waren die ROMs und Emulatoren unter ww.emuparadise.me erreichbar. Bei Twitter...
Aug.
09
Unitymedia beschleunigt ohne Aufpreis die Internetverbindung auf bis zu 30 Mbit/s für über über eine halbe Million Kunden, die laut Vertrag noch mit einer niedrigeren Übertragungsrate surfen. Die Aktion ist Teil des Programms „New Wave“, mit dem der Kabelnetzbetreiber die Kundenzufriedenheit steigern will. Neben der Einführung einer "Grundgeschwindigkeit" treibt Unitymedia den Ausbau des glasfaserbasierten Kabelnetzes voran. So können Kunden in den Geschäftsgebieten Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg aktuell Übertragungsraten von bis zu 400 Mbit/s im Download buchen. In einzelnen städtischen Regionen greift bereits die „Gigabit-City“-Initiative von Unitymedia: In Bochum, Köln, Düsseldorf und Frankfurt sollen den Kunden im Laufe des Jahres 2018 Gigabit-Geschwindigkeiten...
Aug.
07
Die Vodafone GmbH muss seinen deutschen Kunden den Zugang zur Library Genesis (LibGen) sperren. Dies ist die größte illegale Fundgrube für wissenschaftliche Werke im Netz. Mehrere Wissenschaftsverlage haben aufgrund von Urheberrechtsverletzungen am 18. Juli 2018 beim Landgericht München eine einstweilige Verfügung zur Erreichung der Netzsperren erlassen. Mehrere Vodafone-Kunden haben uns in den letzten Tagen in unserem Telegram Chat übereinstimmend berichtet, dass sie die Library Genesis (LibGen) nicht mehr über das Clearnet erreichen können. Nicht über gen.lib.rus.ec und auch nicht über die ebenfalls recht neu angemeldete Domain libgen.io. Es schien, dass jemand ein (berechtigtes) Interesse daran hatte, den Kunden dieses Internet-Anbieters den Zugang zur weltweit größten...
Aug.
06
Eine Hackergruppe hat gezeigt, dass sich Apples Computeruhr aufsperren lässt. Die Nützlichkeit des Jailbreak muss sich noch erweisen. Die Hackergruppe Tihmstar hat den nach eigenen Angaben ersten Jailbreak für die Apple Watch publiziert. Das entsprechende Projekt namens "jelbrekTime" wurde auf Github publiziert und ist für die mittlerweile veraltete watchOS-Version 4.1 gedacht, so lange das Betriebssystem auf einer Series-3-Uhr läuft. Root auf der Apple Watch Laut den Machern erhalten Nutzer nach Anwendung Schreib- und Lesezugriff auf Niveau von Root und diverse Funktionen, wie man sie auch von iOS-Jailbreaks kennt, darunter Kernel-Patches und mehr. Allerdings bezeichnet Tihmstar den Jailbreak bislang als nur "fast" komplett. Wirklich viel anstellen lässt sich...
Aug.
03
Das Amtsgericht München verurteilte am 20.06.2018 unter dem Az. 142 C 3525/18 einen Anschlussinhaber im Rahmen einer P2P-Klage. Er hatte seinen Sohn nicht umfangreich genug nach einer möglichen Teilnahme an einem P2P-Transfer befragt. Über seinen Internetanschluss wurde ein urheberrechtlich geschützter Kinofilm verbreitet. Der Abgemahnte hatte vor Beginn des Gerichtsverfahrens lediglich angegeben, dass er als Täter nicht infrage kommt. Der Internetanschluss werde auch von seiner Ehefrau und dem gemeinsamen Sohn genutzt. Beide waren zur Tatzeit daheim und hätten die Tat aufgrund ihres technischen Wissens begehen können, hieß es in der schriftlichen Klageerwiderung im Vorfeld der Verhandlungen. Der abgemahnte Familienvater bezeichnete die von ihm geführten Gespräche als „eindringlich“....
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden