1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zweites Opfer tot – Täter auf der Flucht

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Skyline01, 6. Juli 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Zweites Opfer tot – Täter auf der Flucht

    Dramatische Szenen spielten sich am Montag in der „Columbus“-Bar am Rande des Rotlichtviertels in Hannover ab: Holger B. (42) stürmte in die Bar, hielt den beiden Italienern „Franco“ L. (47) und Kumpel Giuseppe „Pipo“ S. (49) eine Pistole an den Kopf. Und drückt ab. Jetzt ist auch das zweite Opfer gestorben.

    [​IMG]

    Als die beiden Pizzabäcker nach der Arbeit noch Weinbrand mit Cola tranken und italienische Lieder sangen, gesellte sich Holger B. hinzu. Dann begann der Streit. Thema: Fußball.

    Der Deutsche zweifelt daran, dass Italien bereits viermal Weltmeister war. Die Italiener machen klar, dass die italienischen Trikots vier Sterne schmücken – jeder stehe für einen Weltmeister-Titel (1934, ‘38, ‘82, 2006). Daraufhin verlässt der betrunkene Holger B. die Kneipe.

    Doch gegen 7.20 Uhr kehrt er zurück – mit einer Pistole! Er hält sie S. an den Kopf, drückt ab! Dann wendet sich der Killer Francesco L. zu.

    Eine geschockte Zeugin: „Franco sank vor dem Kerl auf die Knie, bettelte ,Nein, bitte nicht ...‘“ Dann knallt der zweite Schuss.

    Franco L. starb kurz danach im Krankenhaus, Giuseppe S. erlag in der Nacht seinen schweren Kopfverletzungen.

    Holger B. warf die Pistole weg und flüchtete, die Polizei sucht nach ihm. Doch eine Spur haben die Beamten bislang noch nicht.

    Quelle: Bild.de
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. nightingale1978
    Offline

    nightingale1978 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Zweites Opfer tot – Täter auf der Flucht

    Also manch einem scheint die Hitze nicht zu bekommen. Wegen Fussball 2 Menschen zu erschiessen - irgendwas läuft falsch in diesem Land. Wieso besitzt eigentlich jeder Idiot hier in diesem Land eine scharfe Waffe?
     
    #2
  4. Winnyboy
    Offline

    Winnyboy Hacker

    Registriert:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    154
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Mannheim
    AW: Zweites Opfer tot – Täter auf der Flucht

    Wo soll das noch hinführen. Traust dich doch nirgendwo mehr rein.
    Jetzt haben wir schon ein verschärftes Waffenschutzgesetz aber
    immer noch passieren solche sachen.
     
    #3
  5. BaNaNaBeck
    Offline

    BaNaNaBeck VIP

    Registriert:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    2.967
    Zustimmungen:
    3.029
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Zerstörer
    Ort:
    Überall und Nirgendwo
    AW: Zweites Opfer tot – Täter auf der Flucht

    Tödlicher Streit um WM-Titel: Täter stellt sich auf Mallorca

    Der mutmaßliche Todesschütze von Hannover, der nach einem Streit um die Anzahl der italienischen WM-Titel zwei Menschen erschossen haben soll, hat sich auf der spanischen Ferieninsel Mallorca einem Ermittlungsrichter gestellt.
    Der wegen Doppelmordes nach einem Fußballstreit gesuchte Frührentner aus Hannover ist auf Mallorca verhaftet worden. Der 42-jährige Holger B. habe sich am Dienstagabend in der Hauptstadt Palma einem Ermittlungsrichter gestellt und sei von der spanischen Polizei festgenommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft in Hannover am Mittwoch mit.

    Der Frührentner sei schon am Montagnachmittag vom Flughafen Hannover-Langenhagen auf die spanische Ferieninsel geflogen, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen hätten rasch erste Hinweise auf eine Flucht nach Mallorca ergeben. Bei einer Überprüfung des Flughafens am Montagabend sei der Flüchtige aber schon weg gewesen. Daraufhin habe man einen europäischen Haftbefehl beantragt und die spanische Polizei in die Fahndung einbezogen.


    Staatsanwaltschaft sieht Mordlust und Heimtücke


    Die hannoversche Staatsanwaltschaft rechnet in der kommenden Woche mit einer Überstellung des Verhafteten nach Deutschland. Der europäische Haftbefehl wegen des Verdachtes des zweifachen Mordes ermögliche eine Überstellung ohne Auslieferungsverfahren, sagte Oberstaatsanwältin Irene Silinger. "Dem 42-Jährigen wird zur Last gelegt, seine Opfer heimtückisch, aus Mordlust und aus niedrigen Beweggründen getötet haben", sagte sie.
    Der Streit um italienische und deutsche WM-Titel sei eigentlich längst beendet gewesen, als der 42-Jährige am Montagmorgen mit einer 9-Millimeter-Pistole in die Gaststätte zurückgekehrt sei und auf seine Opfer geschossen habe. Es handele sich daher um einen "heimtückischen Überraschungsangriff", sagte Silinger. Von niedrigen Beweggründen gehe man aus, weil der Frührentner letztlich aus nichtigen Anlass getötet habe. "Zudem dürfte er Freude dabei empfunden haben, seine Opfer sterben zu sehen", sagte die Oberstaatsanwältin. Eines seiner Opfer habe vor dem Kopfschuss auf Knien um sein Leben gefleht.
    Medienberichte, wonach der Frührentner wegen einer psychischen Erkrankung regelmäßig Psychopharmaka nehmen musste und diese von sich aus abgesetzt hatte, wollten Polizei und Staatsanwaltschaft nicht kommentieren. "Falls entsprechende Anhaltspunkte erkennbar sind, wird er begutachtet werden", sagte Silinger. Eine Entscheidung über eine Begutachtung sei aber noch nicht gefallen.


    Quelle: stern.de
     
    #4
    Skyline01 gefällt das.

Diese Seite empfehlen