1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ZUM Nachdenken

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von winnipu, 19. Februar 2012.

  1. winnipu
    Offline

    winnipu Board Guru

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Hessen
    [TABLE="class: contentpaneopen"]

    [TD="class: contentheading, width: 100%"]
    [/TD]
    [TD="class: buttonheading, width: 100%, align: right"]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [/TD]
    [TD="class: buttonheading, width: 100%, align: right"]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [/TD]
    [TD="class: buttonheading, width: 100%, align: right"]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [/TD]
    [/TABLE]
    [TABLE="class: contentpaneopen"]


    Macht die Uschi immer nur Quatsch?


    Es fällt mir sehr schwer, diesem Thema und der verantwortlichen Person, die dahinter steht, eine humorvolle Überschrift zu geben. - HUMOR und URSULA VON DER LEYEN passen nicht zusammen. - Das Wort "scheinheilig" könnte für sie erfunden worden sein. - Wenn ich nur den Namen höre, entwickelt sich bei mir Schaum im Mund und Wellen von Wut durchströmen meinen Körper.

    Vorab kann ich nur anführen: "Lügen setzen ein sehr gutes Gedächtnis voraus!" - Das kann ich nur der Propaganda-Uschi empfehlen.

    Jeder weiss inzwischen, dass die allmonatlich heraus gegebenen Arbeitslosenzahlen Hirngespinnste sind, aus dem Programm "Wünsch dir was".
    Die Schönbeter der Nation versuchen mit allen Mitteln, die Zahlen zu verringern, um das Ergebnis als eigenen Erfolg darzustellen. - Dabei gibt es in dieser Hinsicht überhaupt keine Erfolge aufzuweisen. -
    Wenn man jetzt mal 1.000 Leute nimmt, die einen Vollzeitjob hatten und davon leben konnten, die in die Arbeitslosigkeit drängt und man anschliessend zwingt, einen 400-Euro anzunehmen, der zudem schlecht bezahlt wird, andere davon in 1-Euro Jobs zwingt, dann kann man für die ehemals 1.000 Leute wesentlich mehr Arbeitnehmer beschäftigen! -
    Das ist so zu verstehen, als wenn man einen grossen Kuchen aufteilt. - Wenn auch viele nur noch Krümel bekommen, die Aussage, dass viele was abbekommen haben, kann erhalten bleiben!

    Die Arbeitnehmer, die einst von ihrem Arbeitslohn noch leben konnten, die wurden entlassen. - Es sind ca. 50% der Beschäftigten, die stattdessen in einen miesen Job gedrängt wurden, die trickreich aus den Tariflöhnen entfernt und zu Arbeitnehmern der 2. und 3. Klasse wurden.

    Vielen wurden 400-Euro Jobs zugewiesen, 1-Euro-Jobs, Praktika, landeten in Leiharbeit und anderen ausgedachten, staatlich subventionierten Tätigkeiten.

    Dann gibt es noch die Büros der privaten Arbeitsvermittler. Die Anzahl der dort hoffenden Arbeitnehmer ist nicht einmal bekannt. Ich habe das nicht erlebt, wie das läuft, lese nur, dass Arbeitslose zu Unterschriften gedrängt werden, Und diese Menschen werden auch noch KUNDEN genannt! Das ist einfach nur noch paradox zu nennen, was sich da so alles abspielt. -
    Allerdings ist der grösste Teil der Leute selber schuld, wenn man so mit ihnen herumspringt.

    - WISSEN IST MACHT - Man muss sich nicht alles gefallen lassen, was einem da zugemutet wird. [​IMG]

    Aber die Zauberer der immer sinkenden Arbeitslosenzahlen liessen sich was ganz Besonderes einfallen, nachdem sie ja viele in Menschen Kurse versteckten.

    Arbeitslose über 58 Jahre, die innerhalb eines Jahres kein Jobangebot bekommen haben, die führt man als Arbeitslose nicht mehr auf.

    Das erlebte ich nach meinem 58. Geburtstag. Ich musste bei der Arbeitslosenverwaltung erscheinen und wurde aufgefordert, ein Schriftstück zu unterschreiben, dass ich nicht mehr vermittelt werden wollte. -
    Ich roch den Braten, dass man auf diese Weise die Statistik schönen wollte. Hin und wieder würde es mich nicht wundern, wenn man Leute mit Sommersprossen und Hühneraugen auch noch aus der Statistik nimmt, um die monatlichen Veröffentlichungen zu manipulieren.

    "Das unterschreibe ich nicht, weil ich ja vermittelt werden möchte." - Es begannen Drohungen auf meine Verweigerung hin.

    "Dann bekommen sie von uns kein Geld mehr."


    "Zeigen sie mir bitte mal den Paragrafen, der das vorsieht. Ich bin arbeitslos und werde das auch so lange bleiben, bis man mir eine Tätigkeit vermittelt oder man mich in die Rente verschiebt. - Für solche Manipulationen bin ich nicht zu haben. Von mir verlangt man Korrektheit, was ich von einer staatlichen Stelle erst recht erwarte."

    Die Lösung erfolgte dann mit meinem 60. Geburtstag, sogar drei Monate zuvor.

    Inzwischen wurde von sozialen Gruppen gefordert, die Ü58-jährigen wieder in die Statistik aufzunehmen.

    Da war unsere Uschi aber überhaupt nicht gut drauf zu sprechen. Mit ihren blumigen Weisheiten wollte sie wohl die Forderung übertünchen:

    "Den SILBERSCHATZ des Alters zu entdecken, wird die Herausforderung der nächsten Jahre sein." (Handelsblatt) - Komisch, gibt es ältere Leute erst jetzt? - Man schaue sich nur den Bundestag an, wie viele "Silberschätze" dort sitzen. - Die Älteren braucht man nicht entdecken. Jahrzehntelang stellten kluge Unternehmer immer junge Leute, zu den erfahrenen Älteren ein. - Aber seit einigen Jahren, seit man die Arbeitsplätze verlagerte, wollte man keine Altersschätze mehr, nur noch billige junge Arbeitskräfte.

    Eine weitere Variante von ihr: "............. den SILBERSCHATZ des Alters zu heben und nicht nur zu fragen, wie man das alte Eisen entsorgen kann." (RP-online)

    Aber aus diesen Silberschätzen wurden danach von ihr verkündet: "Menschen mit geringen Vermittlungschancen!"

    Geht es um die Erhöhung des Rentenalters, dann sind diese Leute SILBERSCHÄTZE. - Geht es aber um Arbeitslosenzahlen, dann sollen die Betroffenen überhaupt nicht mehr auftauchen! -
    Die Frau ist mit einem Aal vergleichbar - aaltglatt zu nennen. Sie bringt die grössten Lügen sanft säuselnd über ihre Lippen, wenn sie auch noch verkündet, dass die Chancen der Älteren auf dem Arbeitsmarkt gestiegen seien.

    Es ist ganz klar, dass sich die Anzahl dieser Gruppe ganz automatisch verkleinert, denn es sterben ja schliesslich viele von ihnen, bevor sie das Rentenalter erreicht haben. -
    Ich meine, gelesen zu haben, dass jeder vierte davon nicht mehr in den Genuss der Rente kommt. - Diese Tatsache feiert Frau von der Leyen aber fälschlich als "in einen Job vermittelt". - Oh, in diesem Augenblick sehe ich ein passendes Bild vor mir, das dieses Thema bloss stellt!

    Sie scheint sich total sicher zu sein, dass man das Volk belügen und betrügen kann, ganz wie es benötigt wird! -
    Sie wurde auch wohl von den Konzernen angewiesen, die Lohnnebenkosten voll auf die Beschäftigten alleine abzuwälzen. - Der Anfang wurde ja schon gemacht. -
    Und die Profite der Konzerne steigen, während das Volk immer ärmer wird.
    Wohin der Trend geht, ist inzwischen sonnenklar. - Alle Errungenschaften von Jahrzehnten werden ganz allmählich abgebaut. Irgendwann wird es nur noch den nackten Lohn geben. Für alles andere müssen die Bürger selber sorgen!

    DIE GENERATION ARMUT wird die Zukunft sein. - Schliesslich sind inzwischen 12,6 Millionen Bürger von der Armut bedroht, wie Arbeitslose, Alleinerziehende, Behinderte, sonstige Kranke und Rentner. -
    Das ist doch eine grossartige Leistung, die die UNION und die FDP in den letzten 6 Jahren zustande gebracht hat, nachdem die SOZEN und die GRÜNEN die Vorarbeit geleistet hatten.

    Ich bin dafür, dass sich das Volk mal diesbezüglich gebührend bedankt.


    Hier noch ein Ausschnitt aus der ZEIT:

    Die Bundeskanzlerin sagte in ihrer Neujahrsansprache,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Und tatsächlich, der Normalbürger spürt keine Krise, solange die Regale in den Supermärkten voll sind und das Geld jeden Monat pünktlich auf dem Konto ist. Eine Schlagzeile wie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    liest er,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Denn man ist selbst nicht betroffen.
    Für die mehr als zwölf Millionen Menschen, die an der Armutsgrenze leben, ist die Krise hingegen allgegenwärtig und konkret. Sie gehören zu den Verlierern des Systems. Es sind die Leiharbeiter, Minijobber, Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen, Alleinerziehende, Menschen, die überhaupt keine Arbeit haben.
    Die Zahl der Verlierer in Deutschland wächst. Für ärmere Menschen sind Leistungen in vielen Lebensbereichen unbezahlbar geworden. Schuld sind

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , zum Beispiel im Gesundheitssystem, in der Pflege, im Bildungswesen, bei den Renten und bei vielen öffentlichen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Die Industrie und die großen Konzerne missbrauchen die Reformen des Arbeitsmarktes, die einst als alternativlos zur Konjunkturförderung eingeführt wurden, um ihren Profit zu steigern.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    [/TABLE]
     
    #1
    claus13, chopp und grossermeister gefällt das.

Diese Seite empfehlen