1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ZDF-Nachrichten: Umstellung auf HD-Produktion für 2013 geplant

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von josef.13, 4. Oktober 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.626
    Zustimmungen:
    15.213
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Nachdem die ARD im September angekündigt hat, das "Tagesschau"-Studio für die HD-Produktion auszurüsten, plant auch das Zweite weitere Schritte in Sachen HDTV-Nachrichten. Wie ZDF-Sprecherin Iris Käsche gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de verriet, will das ZDF die Produktion im Laufe des kommenden Jahres auf HD-Qualität umstellen.

    Für viele Zuschauer sind die Nachrichtensendungen von ARD und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zwar die bevorzugte Informationsquelle im Fernsehen, doch die fehlende

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    trotz hochauflösendem Ableger ist oftmals ein Grund zur Kritik. In Mainz arbeitet man aber bereits eifrig an den nächsten Schritten, um diese Lücke zu schließen. Denn die "Umstellung der aktuellen Produktion auf HD ist im Lauf des Jahres 2013 geplant", wie Sendersprecherin Iris Käsche gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de verriet.

    Für die Umstellung auf einen HDTV-Regelbetrieb müssten zunächst eine Vielzahl von Einzelprojekten abgewickelt und koordiniert werden. Zudem bedürfe eine hochauflösende Herstellung der einzelnen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    einer Anpassung der technischen Ressourcen aller am Produktionsprozess beteiligten Bereiche, erklärte die Sprecherin weiter und fügte hinzu, dass das ZDF "bewusst den Weg über die Reinvestition der Basisinfrastruktur" gewählt habe, "um dann die Produktionsbereiche barrierefrei einzubinden".

    In einigen Bereichen - Käsche nannte an dieser Stelle die Mobile Produktion, die Zentraltechnik oder auch die Sendeabwicklung - könne man die HD-Fähigkeit bereits gewährleisten, andere, wie beispielsweise Studios und Regien, würden sukzessiv nachgezogen. So auch die Herstellung der Nachrichtensendungen, für die derzeit "noch nicht alle technischen Voraussetzungen geschaffen" sind, wie die ZDF-Sprecherin erklärte. Die Priorität liege vorrangig auf Programmen mit hohen Mehrwert für die Zuschauer hinsichtlich der Bildqualität, wie Sportereignisse, Dokumentationen und fiktionale Programme.

    2013 solle sich das allerdings ändern und auch die Nachrichten in den Fokus der HD-Produktion rücken. Auf die Frage, wann Zuschauer denn nun mit der ersten Sendung in nativem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    rechnen könnten, blieb das ZDF allerdings eine Antwort schuldig.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1

Diese Seite empfehlen