1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Xbox360 News Xbox LIVE - Dauerhafte Sperren wegen Diebstahl

Dieses Thema im Forum "Spielekonsolen News" wurde erstellt von rooperde, 8. September 2011.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Microsoft hat damit begonnen, bestimmte Nutzer der Online-Plattform für seine Spielkonsole Xbox 360 lebenslang zu sperren, weil diese angeblich Inhalte aus dem Marktplatz von Xbox LIVE "gestohlen" haben sollen.

    [​IMG]

    Nach Angaben von 'Eurogamer' hat Microsoft im offiziellen Xbox-Forum einen Bereich eingerichtet, in dem es um die Sperrungen wegen Diebstahls aus dem Marktplatz geht. Angeblich werden Nutzer gebannt, die "unlegitimiert" auf Inhalte zugegriffen haben, die per Download zur Verfügung stehen. Microsoft habe eindeutig nachweisen können, dass der Zugriff beabsichtigt und nicht etwa aus Versehen erfolgt sei, weshalb man von einer Verletzung der Nutzungsbedingungen von Xbox LIVE ausgeht.

    Microsoft will sich nach eigenen Angaben nicht auf Diskussionen mit den betroffenen Nutzern einlassen, versicherte aber, dass die dauerhaften Sperrungen nicht ohne vorherige ausführliche Untersuchung der jeweiligen Konten erfolgen. Genaue Details zu den Gründen für die Sperrung einzelner Accounts könnten nicht öffentlich gemacht werden, auch wenn dies vielleicht für Frustration oder Verwirrung sorge, hieß es weiter.

    Dem Bericht zufolge nannte Microsoft in individuellen Sperrbenachrichtigungen verschiedene Gründe, darunter den versuchten Betrug beim Umgang mit dem Punktesystem des Xbox LIVE Marketplace und den unberechtigten Erwerb von Gutschriftencodes. Einzelnen Nutzern zufolge war es unter anderem möglich, Xbox LIVE Arcade-Spiele zu nutzen, die man zuvor nicht erworben hatte. Dazu musste dem Vernehmen nach ein "gehacktes" Profil verwendet werden, doch diese Schwachstelle wurde inzwischen angeblich geschlossen.

    Quelle: Winfuture
     
    #1

Diese Seite empfehlen