1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos WP7 Mango ist reif für den Angriff auf iPhone und Android

Dieses Thema im Forum "Windows Phone7 News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 30. Juli 2011.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstes großes Update für Windows-Phones fertiggestellt - Auslieferung im Herbst geplant
    Microsoft hat am Dienstag die Fertigstellung seines ersten großen Updates für das Mobile-Betriebssystem Windows Phone 7 bekanntgegeben. WP7 "Mango" habe den Status "release to manufacturing" erreicht und sei damit bereit für die Auslieferung an Hardware-Partner und Mobilfunkbetreiber. Erscheinen soll die neue Version "im Herbst" sowohl für bestehende Geräte als auch vorinstalliert auf neuen Smartphones unter anderem von Nokia, Samsung, HTC, Acer, ZTE oder Fujitsu.


    Neue Features

    Mango bringt zahlreiche neue Funktionen und eine verbesserte Handhabung mit sich. Zu den größeren Neuerungen gehören ein besseres Multitasking, die Verschmelzung von SMS, Messenger-Nachrichten oder Facebook-Chats in einem fortlaufenden Kommunikationsstrang und mit der mobilen Version des Internet Explorers 9 ein flotterer Browser. Für Unternehmen wesentlich ist die Unterstützung von Sharepoint, für kleine Unternehmen gibt es als Alternative Office 365.

    Aufholbedarf

    Mit Windows Phone 7 Mango wird Microsoft zum Weihnachtsgeschäft nicht nur bestehende Kunden zufriedenstellen müssen, sondern auch zeigen müssen, dass man Branchenführern wie iOS (iPhone) und Android die Stirn bieten kann. Nach einer breit angelegten Marketingkampagne zum Start Ende Oktober 2010 blieben die Verkaufszahlen von Windows-Phones hinter den Erwartungen zurück. Der Softwarehersteller konnte seinen über die vergangenen Jahr stark dezimierten Marktanteil nicht ausbauen. Konzernchef Steve Ballmer bestätigte Mitte Juli erst, dass "bisher nur sehr wenige" WP7-Smartphones verkauft wurden. Das Ziel bleibe allerdings bis 2015 die Nummer 2 am Markt zu werden.

    Quelle: DerStandard
     
    #1
    fb5443 gefällt das.

Diese Seite empfehlen