1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo/wie fragen? Kaufempfehlung zu TV und SAT-"Gerätschaft" erbeten.

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von analog123, 20. Januar 2012.

  1. analog123
    Offline

    analog123 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    hoffe, ich bin hier halbwegs richtig - weil ziemlich weit entfernt von meinen üblichen Themen wie Navi oder Handy.
    Bitte ggf. einen Mod um Verschiebung meiner Anfrage ins richtige Forum.

    Ich suche eine Kaufberatung und grundlegende Tips zum Thema TV-Empfang mit einer "nachhaltigen", unaufdringlichen (=platzsparenden) eigenen Sat-Lösung am südwestlich gelegenen Balkon.

    Ausgangslage:
    Derzeit hab ich eine 12 Jahre alte 30" Sony-Röhre. Sie ist angeschlossen an A1-TV (=österr. Kabel-TV via Telefonleitung) und eine Haus-Satellitenanlage. Die wird angeblich ab April 2012 auf digital umgestellt, wenns denn wahr ist. Jedenfalls würde ich mich gerne unabhängig machen von dem, was uns die Hausverwaltung "verordnet".

    Überdies geht mir die derzeitige Vielzahl an Geräten (A1-Box, HiFi-Stereo-Zeugs, DVD-Player, VCR, ...), Boxen, Fernbedienungen usw. im Wohnzimmer ohnehin "am Sender".

    Nun überlege ich mir den Umstieg auf eine neuen "Flachmann" (zB Grundig 46 VLE 8160 um rund 800 Euro). Der kann angeblich DVB-C/-T/-S/-S2. So würde ich mir zumindest einen externen Kabelreceiver sparen, und auch einen Sat-Receiver, denke ich. C2 kann er jedoch nicht - aber der Unterschied ist mir nicht klar. Entgeht mir da was?

    Die A1-Box würde ich dann ebenfalls gerne loswerden (und dabei 59 Euro im Jahr einsparen). A1-TV war bisher eine Back-Up-Lösung für die Hausanlage, welche gelegentlich spinnt. Wenn ich mir nun "mein eigenes Satelliten-Programm" durch die Installation einer möglichst unauffälligen Schüssel am Balkon gönnen will, wie gehe ich da am besten vor?

    Meine Anfängerfragen:
    Kann das in der Glotze verbaute C-, S- + S2-Modul mit externen Sat- bzw. Kabel-Receivern mithalten? Oder würden externe Receiver Vorteile bieten, welche die Mehrkosten und Platzverbrauch sowie zusätzliches Kabelgewirr aufwiegen würden, zB bessere Aufnahmemöglichkeiten?

    Falls ich A1-TV abbestelle, gäbs auch den TV-Empfang (mit VLC) am PC und Laptop nicht mehr. Lässt sich eine Sat-Schüssel so "einrichten", dass ich (am Balkon? im Wohnzimmer?) eine Art "Verteiler" dranhänge, über den ein Signal am PC und Laptop empfangen werden kann, das im Idealfall mit VLC kompatibel ist. Würde dafür ausser Netzwerkkabeln noch weitere Hardware benötigt; oder ginge da sogar was via WLAN?

    Falls die Kommerzsender von Pro7 bis Sat1 oder andere anfangen für HD-Empfang Geld zu verlangen, was wäre da eine nachhaltige, kostengünstige Lösung? Kann ich mir die Kosten einer Card für den Empfang der ORF-Programme sparen durch DVB-T-Empfang? Muss ich bei den öffentlich-rechtlichen deutschen Programmen mit irgendwelchen zusätzlichen Kosten rechnen (oder ginge das im unmittelbaren Grenzgebiet zu Bayern auch mit DVB-T)?

    Vielleicht ist folgende Info in dem Zusammenhang sachdienlich: Die beabsichtigte Glotze hat folgende Anschlüsse: 4x HDMI, 1x SCART, VGA, Komponenten (YUV), S-Video, Composite Video • Weitere Anschlüsse: 2x USB, LAN, WLAN (integriert), CI+-Slot, S/PDIF (optisch)

    Mit welchen Ausgaben (zusätzlich zum Fernseher) muss ich realistisch rechnen - angedacht ist der Sat-Empfang von ähnlich vielen Sendern wie derzeit via A1-TV (so um die 110). Allerdings "brauche" ich von den nicht-deutschsprachigen hauptsächlich englischsprachige; französisch/italienisch/spanisch vielleicht als Draufgabe. Premium-Kanäle mit Spielfilmen wären natürlich auch nicht übel - ich möcht dafür jedoch nicht extra Geld ausgeben. Wieviele verschiedene Satelliten muss ich insgesamt "erreichen"?

    Was mir nachträglich noch einfällt:
    Über Satelliten laufen ausser TV ja auch unzählige Radioprogramme. Wenn ich nun auch meine alte Stereoanlage gegen etwas ersetze, was ich auch fürs "Heimkino" und Hörgenuss beim Fernsehen verwenden kann -- Sound gilt ja als Schwachpunkt der LCD-TVs -- (wie) kann ich da auch Sat-Radiosignale in eine neue Anlage "hineinbekommen"?
    [FONT=Verdana, Arial, Tahoma, Calibri, Geneva, sans-serif]
    [/FONT]
    - Ich hab noch einen Mac Mini, den ich (schon wieder ein Kastl mehr im Wohnzimmer;( zum LCD-TV stellen/verwenden könnte. Lässt sich damit auch in Sachen Sat was machen?
    - Von den Sat-Schüsseln würde mir eine flache (zB Kathrein BAS 65) am besten gefallen, rein optisch gesehen. Kann die was?

    Was kann man auch als Laie ggf. selber installieren, wofür braucht man auf jeden Fall einen Experten?

    Danke im Voraus für Eure Empfehlungen und Ratschläge!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2012
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. analog123
    Offline

    analog123 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Wo/wie fragen? Kaufempfehlung zu TV und SAT-"Gerätschaft" erbeten.

    Nachtrag, da die Editierfunktion für meinen vorigen Post leider nicht (mehr) geht:
    und jetzt dafür Löschen nicht
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2012
    #2

Diese Seite empfehlen