1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

*** Winnie Puuh ***

Dieses Thema im Forum "Kino News" wurde erstellt von Dreamermax, 17. April 2011.

  1. Dreamermax
    Offline

    Dreamermax Board Guru

    Registriert:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    4.520
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Im schönen Schleswig Holstein
    * WINNIE PUUH *


    [​IMG]



    Panik im Hundertmorgenwald! Christopher Robin ist verschwunden. Als Winnie Puh eines Tages an seine Tür klopft, ist er nicht mehr da. Schlimmer noch: Ein verdächtiger Brief deutet darauf hin, dass er entführt wurde. Sofort macht sich der gutmütigen Bär Winnie Puuh auf die Suche und bekommt dabei natürlich tatkäftige Unterstützung von seinen alten Freunden: Das sind der traurige Esel I-Ah, der lustige Tigger, Rabbit, Ferkel, Kanga und nicht zuletzt Klein-Ruh. Vielleicht, so hofft I-Ah, finden sie nicht nur Christopher Robin wieder, sondern auch seinen verschwundenen Schwanz.
    Der neue Kinofilm Winnie Puh ist zwar modern, doch er will auch die Reize der Figur nutzen. So geht die Handlung auf drei Originalgeschichten des Autors

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zurück. Auch auf Computergrafiken wurde bei Winnie Puuh verzichtet: Der komplette Film wurde ganz altmodisch per Hand gezeichnet.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Ab 14. April im Kino!
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. T. A.
    Offline

    T. A. Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    12. November 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: *** Winnie Puuh ***

    Ich/Wir lieben den Bären und seine Freunde ohnehin (ich auch schon vor den Kids) aber was war ich eben stolz und unfassbar glücklich mal echt in einem waschechten Winnie Puuh-Film im Kino zu sitzen. Einigen anderen Eltern ging es hörbar ähnlich. Der Film ist wirklich zu 99,9% auf Kinder ausgerichtet, nur ein paar ganz wenige Szenen können nur von Eltern verstanden werden (so gibt es z. B. eine Indy-Anspielung). Die Handlung ist ganz ähnlich wie vom 1. Film "...auf großer Reise" und das ist auch gar nicht schlimm. Den Kids fällt das eh nicht auf. Es werden auf perfekte Weise Werte vermittelt, die Dialoge sind gut verständlich und wirklich lustig geschrieben. Ich glaub, ich hab ziemlich viel gelacht und hab daheim fast euphorischer meiner Frau erzählt als unser Sohn ;) Unbedingte Empfehlung für die Kurzen ab 4 oder 5 und die Eltern, die sich an den Geschichten von A. A. Milne erfreuen können, ich stehe dazu.

    Es gibt keine richtigen Bösewichte (brauchen die Kurzen in dem Alter auch noch nicht), nur Ängste vor Dunkelheit, Schatten, Phantasien, was völlig ausreichend ist.
    So geht es im neuen Film um das von Eule erdachte Monster "Balzurück" was von Christopher Robins Brief ("Bin bald zurück") abgeleitet wird. Vor allem ist Balzurück ein Monster, was Bücher vollkritzelt, Babys aufweckt, solche Neckereien halt (ähnlich wie Ritter Rost).
     
    #2

Diese Seite empfehlen