1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows XP: Microsoft beseitigt Ressourcenfresser

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von Anderl, 18. Januar 2014.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.346
    Zustimmungen:
    99.638
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Microsoft hat im Zuge des letzten Patch-Day offenbar ein seit langem bestehendes Problem beseitigt, das bei Windows XP zu einem Mangel an Systemressourcen führen konnte. Durch den Fehler konnten die Nutzer von XP ihr System nach dem Start teilweise kaum sinnvoll verwenden.
    Wie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    unter Berufung auf eine gegenüber der Expertin Susan Bradley veröffentlichte Stellungnahme von Microsoft berichtet, wurde das ressourcenfressende Problem, das im Zusammenhang mit dem wichtigen Systemprozess SVCHOST.EXE steht, durch die Veröffentlichung eines Updates für Windows XP im Rahmen des Patch-Days behoben.
    Betroffene Anwender konnten ihr Windows XP nach dem Start für einen Zeitraum von 15 bis 60 Minuten kaum nutzen, weil das System vollständig ausgelastet wurde. Das Update-Team von Microsoft hatte im letzten Jahr versprochen, die Weihnachtszeit zu nutzen, um das Problem in Angriff zu nehmen, das manche Nutzer schon seit Jahren plagt. Um es zu beseitigen, musste unter anderem dafür gesorgt werden, dass das System nicht ständig nach neuen Internet Explorer-Updates sucht.
    Mit den am Dienstag vorgenommenen Änderungen wird unter Windows XP offenbar nach dem Start nicht mehr jedes Mal nach alten Sicherheitsupdates für den Internet Explorer gesucht, die inzwischen ohnehin von neueren Updates ersetzt wurden. Dadurch vergeht weniger Zeit, in denen Windows Update das System beansprucht, so dass die Performance nach dem Start nun besser sein sollte. Die Anwender müssen selbst nichts tun, um von der Änderung zu profitieren.
    Microsoft hat die Beseitigung des Ressourcen-Fressers nicht groß öffentlich kommuniziert, sondern reagierte mit der zitierten Stellungnahme lediglich auf eine Anfrage von Bradley. In den offiziellen Angaben zu den am Patch-Day veröffentlichten Updates taucht der SVCHOST-Fix für Windows XP nicht auf.
    Zwar ist das mehr als 12 Jahre alte Betriebssystem aus Redmond nun vielleicht für viele Anwender besser nutzbar, das ändert jedoch nichts daran, dass es ab dem 8. April 2014 keine neuen Sicherheitsupdates mehr dafür geben wird. Es ist deshalb dringend zu einem Upgrade auf jüngere Windows-Versionen zu raten, die weiterhin mit Updates versorgt werden.


    Quelle: winfuture [​IMG]
     
    #1
    Willi 2, Mäx2.5, Borko23 und 2 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen