1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows-Lücken: Microsoft informiert NSA zuerst

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von claus13, 12. Juli 2013.

  1. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.224
    Zustimmungen:
    4.005
    Punkte für Erfolge:
    113
    Microsoft informiert den US-Nachrichtendienst NSA offenbar stets zuerst über Sicherheitslücken in Windows, dem Internet Explorer und anderen hauseigenen Produkten. In einem Bericht von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    geben vier Insider an, dass die Weitergabe solcher Informationen schon lange vor der öffentlichen Bekanntgabe oder gar Behebung der Schwachstellen erfolge.

    NSA, CIA und FBI wissen zuerst Bescheid
    Neben der NSA soll Microsoft auch die CIA, das FBI sowie Teile des US-Militärs mit exklusiven Informationen über die eigenen Produkte, deren Spezifikationen und Sicherheitslücken versorgen. Microsoft scheint dabei kein Einzelfall zu sein: Auch ungenannte weitere Unternehmen aus der Hardware-, Software-, Banken- und Sicherheitsbranche sollen zu den Informanten der Behörden gehören.

    Microsoft bestätigt Zusammenarbeit
    Laut Microsofts PR-Manager Frank Shaw stimmen die Behauptungen: Auch er gibt an, dass Microsoft mit der Regierung der Vereinigten Staaten zusammenarbeite, um mögliche Risiken so früh wie möglich erkennen und bekämpfen zu können. Was die Behörden mit den Vorab-Informationen genau anstellen, bleibt jedoch im Dunkeln. Somit ergibt sich für NSA & Co. nicht nur die Möglichkeit, sich selbst vor Angriffen zu schützen - sondern diese Lücken auch gegen potentielle Regierungsgegner einzusetzen. (mag)

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Das sag ich schon seit zwanzig Jahren, mich hat man dafür immer belächelt.


    Gruß
    claus13



    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."
    Zitat: Georg Orwell (1903 - 1950), englischer Schriftsteller.
     
    #1
    winnipu, chris, Pilot und 3 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Mik3.Lit0ri5
    Offline

    Mik3.Lit0ri5 Spezialist

    Registriert:
    22. April 2013
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Windows-Lücken: Microsoft informiert NSA zuerst

    Du weißt schon, dass man sich gegen Paranoia behandeln lassen kann? Des Weiteren solltest Du Dir überlegen, Dich komplett von der Außenwelt abzuschotten, also kein Internet, EC-Karte, Telefon, Personalausweis, etc., und Dich zu Hause einzuschließen, so dass Dich kein Aas mehr finden kann.

    Sei mir nicht böse, aber ich finde es ein wenig übertrieben...
     
    #2
  4. hansfallada
    Offline

    hansfallada Guest

    AW: Windows-Lücken: Microsoft informiert NSA zuerst

    Ich bin da anderer Meinung. Wehret den Anfängen! Leider haben wir es aber verpasst.
    Ich finde die Aufdeckungsarbeit von claus13 sehr gut und verfolge sie schon eine ganze Weile. Ohne seine Postings wären mir einige Dinge verborgen geblieben.
    Lest mal 1984! Ihr werdet viele Parallelen zu heute finden, auch wenn im Buch einiges etwas bizarr dargestellt ist.
     
    #3
  5. Easyduck
    Offline

    Easyduck Hacker

    Registriert:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Windows-Lücken: Microsoft informiert NSA zuerst

    Moin

    @

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    warum solle sich claus 13 behandeln lassen, wenn er Beiträge von Chip Online hier postet. Er gibt doch nur verfaßte Artikel weiter.

    Zudem ist es ein alter Hut das z. Bsp. auch in diversen Routern Ports frei geschalten sind die so über das ConfigMenü nicht einstellbar sind. Nur so am Rande.

    Das hier -> "exklusiven Informationen über die eigenen Produkte," glaube ich sogar wird viel effektiver betrieben, das diverse "Hintertürchen" sogar eingebaut werden.
    Das ist auch altbekannt und wird dennoch keinen hier zum "sich einschliessen" bewegen.

    Gruß
     
    #4
    claus13 und Anderl gefällt das.
  6. Mik3.Lit0ri5
    Offline

    Mik3.Lit0ri5 Spezialist

    Registriert:
    22. April 2013
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Windows-Lücken: Microsoft informiert NSA zuerst

    Wegen Aussagen wie:

    Wenn man die Beiträge mal liest, dann fällt einem diesbezüglich schon ein Muster auf...
     
    #5
  7. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.224
    Zustimmungen:
    4.005
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Windows-Lücken: Microsoft informiert NSA zuerst

    @Klitoris Mike,
    wer hier behandlungsbedürftig ist steht jetzt wohl ausser Frage. Wer Fakten leugnet ist entweder krank, oder aber ein bezahlter Boardtroll!!
    Aber zu Deiner Beruhigung ich sprach schon mit einem Psychologen über meine Probleme, grins......, er sah leider keinerlei Probleme bei mir.

    Als ich damals so um 1990 mit der Computerei anfing, gab es Produkte wie: Lotus 1-2-3 und Harvard Grafix, es waren vorinstallierte Produkte. Schon damals gab Lotus bekannt, dass sie von der NSA gezwungen wurden Schnittstellen bzw. Hintertürchen einzubauen, ab sofort dominierte Microsoft den Markt. Leider kam es damals bei den Menschen nicht an.

    @hansfallada und @Easyduck, Danke, das bestärkt mich in meiner Aufklärungsarbeit, ich dachte nicht, dass ich mit meinen Beiträgen überhaupt jemanden erreiche.

    Gruß
    claus13


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."
    Zitat: Georg Orwell (1903 - 1950), englischer Schriftsteller.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2013
    #6
  8. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    7.024
    Zustimmungen:
    17.032
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Windows-Lücken: Microsoft informiert NSA zuerst

    Ich finde jede neue Erkenntnis in Bezug auf das Ausspionieren von unbescholtenen Privatpersonen wichtig.

    Mir ist auch klar, dass ich man überall versucht, Informationen von mir zu bekommen, was sich durch die vorgeschobene Terrorismus-Bekämpfung leider immens verstärkt hat.

    Und je mehr ich über die Umstände weiß, desto besser kann ich mich schützen (so weit es eben geht).

    Die jahrelang von vielen Deutschen zur Schau getragene "Ich habe nichts zu verbergen"-Mentalität ist einfach und simpel falsch.

    ICH habe sehr viel zu verbergen...und handle danach. Das ist nicht paranoid, das ist existentiell.

    Gruß

    fisher
     
    #7
    Anderl und claus13 gefällt das.
  9. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Windows-Lücken: Microsoft informiert NSA zuerst

    Wenn du weiterhin User unnötig anmachst bekomm ich die Krise und du


    [​IMG]


    Es besteht die Möglichkeit Beiträge nicht zu lesen, oder du liest sie und argumentierst sachlich aber nicht immer Müll.
     
    #8
    claus13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen