1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows Defender: Fehlalarm bei der Hosts-Datei

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von TheUntouchable, 11. März 2009.

  1. TheUntouchable
    Offline

    TheUntouchable Board Guru

    Registriert:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    553
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    München
    Microsofts Spyware-Entferner "Windows Defender" produziert seit Montagabend einen Fehlalarm. Die Software meldet dem Anwender fälschlicherweise den Alarm Win32/PossibleHostsFileHijack.

    Laut Microsoft ist die Ursache eine fehlerhafte Signatur, die mit einem automatischen Update ausgeliefert wurde. Inzwischen ist eine neue Signatur erhältlich, die das Problem beseitigt.

    Auch in der WinFuture-Redaktion trat das Problem vereinzelt auf. Betroffen waren ausschließlich Systeme mit Windows Vista. Unter welchen Umständen es zu dem Fehlalarm kam, ließ sich nicht eindeutig klären.

    Der Windows Defender untersucht die Hosts-Datei, da sie häufig von Schädlingen manipuliert wird. Sie wird vom Betriebssystem verwendet, um Rechner-Namen zu IP-Adressen statisch aufzulösen. Würmer und Trojaner können damit den Netzwerkverkehr beeinflussen.

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen