1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 9 mit Codename "Blue" bereits in Arbeit?

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 14. August 2012.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Microsoft hat sich nach dem "Release To Manufacturing" (RTM), also der Fertigstellung, von Windows 8 nur wenig Zeit gelassen, bis man wieder zum Entwicklungsalltag überging. Gestern wurde offenbar "offiziell" mit der Arbeit am Nachfolger begonnen. Es gibt außerdem bereits einen neuen Codenamen für das Projekt.
    Wie die chinesische Website 'Win8China unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen berichtet, hat Microsoft ab 9. August 2012 amerikanischer Westküstenzeit mit der Arbeit an dem Nachfolger von Windows 8 begonnen. Fraglich ist bisher noch, welche Nummern die ersten Builds tragen, da die RTM-Ausgabe von Windows 8 nach Problemen mit dem internen Build-System die Nummer 9200 trägt.
    In einem weiteren Bericht von 'Win8China' ist außerdem davon die Rede, dass der interne Codename des Nachfolgers von Windows 8 inzwischen bekannt ist. Dem Vernehmen nach trägt das kommende Betriebssystem, das laut 'MSFTKitchen' von einigen Mitarbeitern öffentlich als Windows 9 bezeichnet wird, den internen Codenamen Windows "Blue".
    Beide Quellen gelten aufgrund früherer Veröffentlichungen als durchaus zuverlässig, was Neuigkeiten zu Microsofts Arbeit an neuen Windows-Versionen angeht. Bezüglich der Bezeichnung Windows 9 werden zudem Nutzerprofile von Microsoft-Entwicklern beim Business-Netzwerk LinkedIn zitiert, in denen sie eben diesen Namen öffentlich erwähnen.
    In einigen der Profile sprechen die Entwickler darüber hinaus wieder von "Windows vNext", "Windows.next" oder auch "Windows Next", was sich mittlerweile offenbar zu einer generellen Bezeichnung für die jeweils kommende Windows-Version entwickelt hat. Schon bei Windows 8 wurden dieser Begriff und seine Varianten verwendet, bevor man offiziell erstmals von Windows 8 sprach.
    Microsoft hat sich bisher noch nicht öffentlich zum Nachfolger von Windows 8 geäußert. Die Unternehmensführung um Steve Ballmer und Windows-Chef Steven Sinofsky hat jedoch bereits mehrfach betont, dass man alle zwei bis drei Jahre eine neue Version des Betriebssystems auf den Markt bringen will. Seit Sinofsky die Entwicklung leitet, gelingt es Microsoft offensichtlich, diesen Zeitplan einzuhalten.



    Quelle: winfuture
     
    #1

Diese Seite empfehlen