1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 8: Zu hohe Preise durch Touchscreens?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von josef.13, 30. April 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.600
    Zustimmungen:
    15.188
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Unter den asiatischen PC-Herstellern geht derzeit angeblich die Sorge um, dass die starke Ausrichtung von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    auf die Touch-Bedienung zu einer unerwünschten Steigerung der Preise von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und Deskop-PCs führen könnte.

    Laut dem taiwanischen Branchendienst '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ' fürchten die Gerätehersteller, dass ihre mit Windows 8 ausgestatteten neuen Rechner durch die Verwendung von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zu teuer werden könnten. Dadurch wären die neuen Notebooks und Desktops für die Kunden weniger attraktiv, was zu sinkenden Absatzzahlen führen könnte, heißt es.

    Ursprünglich sei man davon ausgegangen, dass Windows 8 für einen kräftigen Nachfrageschub sorgen würde. Inzwischen hat sich aber herausgestellt, dass die Preise in vielen Fällen ansteigen könnten, so dass sie nicht mehr in den für die meisten Kunden attraktiven Bereich fallen.

    Ursache der Preissteigerungen sind neben den zusätzlichen Kosten für den Einbau von Touchscreen-Displays auch die angeblich unverändert hohen Preise der Lizenzen für Windows 8 und Umstand, dass der CPU-Hersteller

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    nicht bereit ist, seine Preise zu senken, um so den Absatz anzukurbeln.

    Bei den Herstellern ist man inzwischen wegen der ohnehin schon schwierigen Lage im PC-Markt nicht mehr bereit, die eigenen Produkte aufgrund des Konkurrenzdrucks unter Umständen mit einem leichten Verlust zu verkaufen. Die Anbieter warnen deshalb, dass die Nachfrage rund um Windows 8 in diesem Jahr nicht die Erwartungen erfüllen und erst später als erwartet ein Anstieg bei den Verkaufszahlen von neuen PC-Systemen eintreten könnte.

    Quelle: WinFuture
     
    #1

Diese Seite empfehlen