1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 8 vom USB-Stick booten ("Windows 8 To Go")

Dieses Thema im Forum "Tips und Tricks Windows/Office" wurde erstellt von sumsi, 5. Dezember 2012.

  1. sumsi
    Offline

    sumsi Chef Mod

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    113
    Microsoft hat in Windows 8 das direkte booten vom USB-Stick integriert. Damit kann man Windows auf einem USB-Stick installieren. Anschließend kann man den USB-Stick an irgendeinen anderen PC oder Notebook anstecken und davon sein eigenes Windows 8 booten. Das Betriebssystem des PCs oder Notebooks bleibt davon völlig unverändert. Das ist zum einen ideal um Windows 8 auf anderen PCs auszuprobieren oder vorzuführen. Oder aber auch um seine eigenes, vorkonfiguriertes Windows 8 mitzunehmen und an anderen PCs oder Notebooks zu starten: Windows 8 To Go.

    Man sollte vorzugsweise Windows 8 in der 32 Bit Version installieren. Zum einen benötigt diese Installation weniger Speicherplatz auf dem USB-Stick, weniger Speicherplatz im RAM, ist auch auf alten 32 Bit PCs lauffähig und man kann nach Abschluss der Installation mit einem speziellen Treiber (der nur als 32 Bit Version verfügbar ist) den USB-Stick als Festplatte anmelden. Und nur so lassen sich anschließend Windows Updates herunterladen und installieren.

    Als USB-Stick reicht ein 8 Gb USB-Stick - auch wenn Microsoft behauptet für Windows 8 32 Bit seien 16 Gb notwendig und für Windows 8 64 Bit 32 Gb. Windows 8 32 Bit belegt nach der Installation ca. 5,5 Gb und Windows 8 64 Bit 7,5 Gb. Und natürlich braucht man auch noch etwas Speicherplatz für eigene Anwendung, Dokumente, Bilder, etc. Deshalb sind 16 Gb schon empfehlenswert.
    Ein guter USB 2.0 Stick ist bereits ausreichend - ein schneller USB 3.0 Stick ist natürlich besser. Übersicht über einige USB-Sticks und wie man schnelle USB-Sticks erkennt siehe hier.

    Was benötigt man

    [TABLE="align: center"]


    1. Einen USB-Stick ausreichender Größe
    2. Windows 8 - entweder als ISO-Datei oder auf DVD gebrannt
    3. Das Programm "imagex.exe"



    [h=2]Vorbereitung des USB-Sticks:[/h]Der USB-Stick muss im Datei-Format "NTFS" vorliegen. Die meisten USB-Sticks werden aber im Datei-Format "FAT32" ausgeliefert. "FAT32" deshalb, weil dieses Dateiformat von allen gängigen Betriebssystemen unterstützt wird (Windows, Linux, MacOS). Das Dateiformat erkennt man, wenn man im Windows Explorer den USB-Stick mit der rechten Maustaste anklickt und "Eigenschaften" auswählt:
    [​IMG]
    Einen FAT32 USB-Stick kann man unter Windows 7 als "NTFS" neuformatieren oder mit der Eingabeaufforderung von "FAT32" nach "NTFS" konvertieren. Beim neuformatieren gehen alle vorhandenen Daten auf dem USB-Stick verloren - beim Konvertieren bleiben die Daten erhalten.
    Zum neuformatieren klickt man den USB-Stick mit der
    rechten Maustaste an und wählt "Formatieren".
    Bei "Dateisystem" wählt man "NTFS":

    [​IMG]
    Zum Konvertieren startet man eine Eingabeaufforderung und gibt diesen Befehl ein:
    convert Laufwerksbuchstabe: /fs:ntfsAlso wenn E: der Laufwerksbuchstabe des USB-Sticks ist:
    convert e: /fs:ntfs

    [​IMG]
    So sollte dann der USB-Stick mit dem Dateisystem "NTFS" aussehen:


    [​IMG]
    Damit später von diesem USB-Stick gebootet werden kann, muss die USB-Partition noch aktiviert werden ("als aktive Bootpartition markiert werden"). Dazu kann man das Programm "diskpart.exe" verwenden, dass auf jedem XP, Vista oder Windows 7 PC schon vorhanden ist. Mit dem Programm "diskpart" muss man sorgsam umgehen, weil bei der Eingabe von Befehlen keinerlei Rückfragen erfolgen (z.B.: "Wollen Sie wirklich ...?"), sondern der Befehl immer sofort ausgeführt wird. Mit dem Befehl "clean" kann man z.B. von einem Laufwerk sämtliche Partitionen entfernen.
    [TABLE="align: center"]

    Deshalb sollte die Vorgehensweise immer so sein:
    Mit "list ...." anzeigen
    Mit "select ..." auswählen, wo etwas gemacht werden soll
    Dann erst den Befehl absetzen.


    [/TABLE]

    [​IMG]
    Zur Aktivierung der USB-Partition startet man in einer Eingabeaufforderung mit Administratorrechten das Programm "diskpart". Mit "list disk" kann man sich die Laufwerke ("Datenträger") anzeigen lassen. Mit "select disk 1" wird anschließend der USB-Stick ausgewählt. Sind mehrere Festplatten in einem PC vorhanden, kann der USB-Stick auch eine andere Nummer haben (dann also z.B. "select disk 2"). Mit "list part" kann man sich die Partitionen anzeigen lassen. Auf einem USB-Stick wird gewöhnlich nur eine Partition vorhanden sein. Mit "select part 1" wird nun die Partition auf dem USB-Stick ausgewählt. Mit "active" wird die USB-Partition als "Aktive Bootpartition markiert":

    [​IMG]
    So sieht dann der USB-Stick in der Datenträgerverwaltung aus:

    [​IMG]

    [/TABLE]
    [h=2]Installation auf dem USB-Stick:[/h]Zum Installieren von Windows 8 auf dem USB-Stick benötigt man das Programm "imagex.exe". Das Programm ist im Paket "Windows Automated Installation Kit" (kurz: "WAIK") enthalten. Man kann sich das WAIK kostenlos bei Microsoft downloaden. Es ist mit 1,7 Gb recht groß. Anschließend müßte man das ISO-File auf DVD brennen und von dort installieren. Dann findet man das nur 460 Kb große "imagex.exe" im Ordner "C:\Programme\Windows AIK\Tools\x86\". Hier gibt es auch drei Downloadmöglichkeiten für die benötigte Datei "imagex.exe" alleine.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .
    Zum Installieren von Windows 8 auf dem USB-Stick benötigt man zusätzlich die Datei "install.wim" aus der Windows 8 ISO-Datei aus dem Ordner "\soures\" (2 Gb bei der 32 Bit Version, 2,7 Gb bei der 64 Bit Version). Um an diese "install.wim" aus der Windows 8 ISO-Datei heranzukommen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten; z.B.:

    • Man brennt die ISO-Datei auf eine DVD
    • Man installiert ein Zusatzprogramm wie "

      Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

      ", "

      Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

      ", "

      Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

      " oder ähnliches. Mit diesen Programmen lässt sich die ISO-Datei als virtuelles DVD-Laufwerk einbinden.
    • Man verwendet das kostenlose Entpackprogramm "

      Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

      ". Mit "7-Zip" kann man die ISO-Datei öffnen und die Datei "install.wim" aus dem Ordner "\sources\" herauskopieren.
    • Hat man schone eine Windows 8 Installation zur Verfügung kann man die ISO-Datei auch direkt als virtuelles Laufwerk einbinden.
    Zum endgültigen Installieren verwendet man in einer Eingabeaufforderung diesen Befehl:

    <Pad zu imagex.exe>\imagex.exe /apply <Pfad zu install.wim>\install.wim 1 <Pfad zum USB-Stick>:\

    Im folgenden Beispiel befindet sich "imagex.exe" und eine mit "7-Zip" extrahierte "install.wim" in einem Ordner auf dem Desktop und es wurde eine Eingabeaufforderung zu diesen Desktop-Ordner geöffnet:

    imagex.exe /apply install.wim 1 e:\

    [​IMG]

    Oder im folgenden Beispiel befindet sich "imagex.exe" im Ordner "C:\USB-Boot", die Windows 8 ISO als gebrannte DVD im Laufwerk D: und der USB-Stick hat den Laufwerksbuchstaben E: erhalten:
    c:\USB-Boot\imagex.exe /apply d:\sources\install.wim 1 e:\

    [​IMG]
    Die Fertigstellung kann zwischen 30 Minuten und 2 Stunden dauern - je nach Geschwindigkeit des USB-Sticks. Erst nach einigen Minuten erscheint eine zu erwartende Zeit-Anzeige (diese Anzeige schwankt mitunter heftig).
    Abschließend muss noch der Bootmanager auf dem USB-Stick erstellt werden. Dazu verwendet man das Programm "bcdboot.exe", das auf jedem Vista oder Windows 7 PC vorhanden ist:

    bcdboot e:\windows /s e:

    [​IMG]
    Diesen letzten Befehl sollte man sich merken - am Besten in eine Textdatei kopieren und auf dem USB-Stick speichern. Denn manchmal - ganz selten - passiert es, dass der USB-Stick nicht mehr als bootfähig erkannt wird. (Bluescreen: UNMOUNTABLE BOOT VOLUME). Dann hilft es mit diesen Befehl den Bootmanager auf dem USB-Stick erneut zu installieren.
    [​IMG]

    Beim ersten booten vom USB-Stick erfolgt die Grundeinrichtung. Hier muss noch der Produkt-Key eingegeben werden: DNJXJ-7XBW8-2378T-X22TX-BKG7J


    [h=2]Nachbetrachtung: (Vergleich x86 und X64)[/h][​IMG]

    Windows 8 To Go belegt auf dem USB-Stick in der 32 Bit Version lediglich 5,7 Gb, in der 64 Bit Version 7,5 Gb. Eine Ruhezustandsdatei (hiberfil.sys) wird nicht angelegt. Eine Auslagerungsdatei (pagefile.sys) wird vom "Gast"-PC mitverwendet - falls sie dort vorhanden ist.

    [TABLE="align: center"]

    [TD="align: center"]Windows To Go x86 auf 16 Gb USB-Stick
    [​IMG][/TD]
    [TD="align: center"]Windows To Go x64 auf 16 Gb USB-Stick
    [​IMG][/TD]
    [/TABLE]


    Beim erstmaligen booten muss noch der Installations-Key eingegeben werden (DNJXJ-7XBW8-2378T-X22TX-BKG7J). Anschließend erfolgt die Einrichtung des Benutzerkontos und einiger Grundeinstellungen. Insgesamt läuft der erste Bootvorgang deutlich langsamer ab, wie die nachfolgenden.

    [​IMG]

    Beim späteren booten von anderen PCs wird lediglich die neue Hardware erkannt und soweit möglich die Treiber dafür installiert oder aus dem Internet nachgeladen.
    Windows 8 To Go verändert keine Dateien der vorhanden Installationen am "Gast"-PC. Allerdings ist ein Zugriff auf die Dateien des "Gast"-PCs möglich. Ebenso der Zugriff auf zusätzliche USB-Sticks, Drucker, WebCams oder CD/DVD-Laufwerke.


    • Wenn man den USB-Stick im laufenden Betrieb von Windows 8 To Go abzieht - passiert "nichts". Windows To Go bleibt einfach stehen. Nach dem anstecken des USB-Sticks geht's einfach weiter. Praktisch, wenn man mal kurz vom PC weg muss: Einfach USB-Stick abziehen und schon ist der PC gesichert.
    • Die Auslagerungsdatei (pagefile.sys) sollte abgeschaltet werden. Ansonsten verwendet Windows 8 To Go eine Auslagerungsdatei des "Gast"-PCs mit - falls vorhanden. Damit werden dann doch Daten auf dem "Gast"-PC verändert. Hat Windows To Go keinen Zugriff auf eine Festplatten-Partition (z.B. auf "Linux"-PCs), dann wird die Auslagerungsdatei auf dem USB-Stick angelegt. Diese unnötigen Schreibzugriffe verringern dann die Lebensdauer des USB-Sticks.
    • Der Dienst "Superfetch" sollte deaktiviert werden. Damit cached Windows Anwendungsdateien im RAM. Diese Funktion ist bei einem schnellen USB-Stick aber unnötig.
    • Der Dienst "Defragmentierung" sollte ebenfalls deaktiviert werden. Er macht auf USB-Sticks keinen Sinn (sondern nur auf Festplatten) weil alle Zugriffe gleich schnell sind und weil unnötige Schreibzugriffe die Lebensdauer des USB-Sticks verringern.


    [h=2]USB-Stick als Festplatte ("Laufwerk") anstelle von "Wechseldatenträger"[/h]
    Ein kleiner Fehler tritt noch auf: Windows Updates sind nicht möglich. Es erscheint jeweils eine Fehlermeldung. Das liegt aus unerfindlichen Gründen daran, dass der USB-Stick als "Wechseldatenträger" erkannt wird.
    [​IMG][​IMG]
    Dieses Manko kann man beheben indem man den USB-Stick als Festplatte einbindet. Die Firma "Hitachi" hat im Jahre 2002/2003 einen Treiber herausgebracht ("xpfildrvr1224_320.zip") mit dem ihre Microdrives (Mini-Festplatten im Format einer Compact-Flash-Karte) als Festplatten-Laufwerke eingebunden werden konnten - allerdings nur als 32 Bit Version. Diesen Treiber kann man auf einfache Weise modifizieren, so dass der eigene USB-Stick als Laufwerk
    erkannt wird (Download:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    )

    Dazu ändert man in der Datei "cfadisk.inf" in der Sektion [cfadisk_device] gleich den ersten Eintrag in die Geräte-ID des eigenen USB-Sticks. Die Geräte-ID des USB-Sticks erhält man, wenn man im Gerätemanager unter "Laufwerke" bei den "Eigenschaften" des USB-Stick unter "Details" nachschaut. Bei Windows 7 und 8 ist die Geräte-ID unter "Geräteinstanzpfad" zu finden. Von dort kann man sie auch gleich in die Zwischenablage kopieren um sie später in die Datei "cfadisk.inf" einzufügen (sieht bei jedem USB-Stick anders aus):
    [​IMG][​IMG]
    [TABLE="align: center"]



    In diesem Beispiel wurde diese Geräte-ID gefunden:
    USBSTOR\DISK&VEN_GENERIC&PROD_STORAGE_DEVICE&REV_0250\000000000250&0
    Davon benötigt man den letzten Teil ("\000000000250&0") nicht.







    Den ersten Teil fügt man in die Datei "cfadisk.inf" ein:

    Aus:

    [TD="align: left"][cfadisk_device]
    %Microdrive_devdesc% = cfadisk_install,IDE\DiskIBM-DSCM-11000__________________________SC2IC801[/TD]

    Wird:

    [TD="align: left"][cfadisk_device]
    %Microdrive_devdesc% = cfadisk_install,USBSTOR\DISK&VEN_GENERIC&PROD_STORAGE_DEVICE&REV_0250[/TD]







    In der letzten Zeile von "cfadisk.inf" kann man noch den Namen austauschen.
    Dieser taucht dann im Gerätemanager auf und dient dort dann zur besseren Identifizierung:

    Aus:

    Microdrive_devdesc = "Hitachi Microdrive"

    Wird:

    Microdrive_devdesc = "Mein blauer USB-Stick"
    [/TABLE]
    [​IMG]


    Anschließend wird der USB-Treiber installiert:

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    Anschließend wird der USB-Stick als "Lokaler Datenträger" bzw. Festplatte erkannt:
    [​IMG][​IMG]
    Die Nutzung dieses Treibers kann rückgängig gemacht werden indem man im Geräte-Manger das betreffende Laufwerk löscht. Beim nächsten Start wird wieder der Standard USB-Treiber verwendet und der USB-Stick wird wieder als "Wechseldatenträger" erkannt.



    [h=2]Probleme mit dem USB-Stick:[/h][​IMG]

    Manchmal lässt sich der USB-Stick an anderen PCs oder anderen USB-Ports nicht booten. Es kann z.B. sein, dass ein USB 3.0 Stick an einem anderen PC nicht am USB 2.0 Port bootfähig ist. Selbst am gleichen PC kann es vorkommen, dass der USB-Stick am USB 3.0 Port bootfähig ist - aber am USB 2.0 Port des gleichen PCs nicht. Die Gründe sind noch unbekannt.


    Manchmal wird beim anstecken des USB-Sticks und anschließendem Einschalten des PCs die Bootfähigkeit des USB-Sticks nicht erkannt. Scheinbar "melden" sich einige USB-Sticks zu spät um beim Bootvorgang noch erkannt zu werden. Hier hilft es eigentlich immer, wenn man den PC erneut startet (nicht: "Herunterfahren" und dann neu starten, sondern einfach "Neu starten").

    Manchmal erscheinen auch "Bluescreens" mit Fehlermeldungen wie diese:
    [TABLE="width: 640, align: center"]

    [TD="bgcolor: #3399CC"]
    [SIZE=+2]Windows-Wiederherstellungsumgebung[/SIZE]Der PC muss repariert werden.Die Anwendung oder das Betriebssystem konnte nicht geladen werden, da eine erforderliche Datei fehlt oder Fehler enthält.Datei: \windows\system32\winload.exeFehlercode: 0xc000000eSie müssen die Wiederherstellungstools auf dem Installationsmedium verwenden. Falls Sie kein Installationsmedium (wie einen Datenträger oder USB-Gerät) besitzen, wenden Sie sich an den Systemadministrator oder PC-Hersteller.
    [/TD]
    [/TABLE]


    [TABLE="width: 640, align: center"]

    [TD="bgcolor: #3399CC"]
    Auf dem Computer ist ein Problem aufgetreten. Er muss neu gestartet werden. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, können Sie später online nach diesem Code suchen: UNMOUNTABLE BOOT VOLUMEFehlerinformationen werden gesammelt.Neustart in: X Sekunden
    [/TD]
    [/TABLE]


    Das hört sich schlimmer an, als es ist. Manchmal hilft es schon, wenn man einfach mal den "Gast"-PC mit seinem Betriebssystem startet und anschließend wieder vom USB-Stick bootet. In hartnäckigen Fällen muss der Bootmanager des USB-Sticks erneut erstellt werden:

    Wenn E: der Laufwerksbuchstabe des USB-Stick ist:
    bcdboot e:\windows /s e:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Dabei kann es dann aber vorkommen, dass ein Bootmenü mit zwei Einträgen erscheint. Um den zweiten, nicht funktionierenden Bootmenü-Eintrag wieder los zu werden startet man den funktionierenden Bootmenü-Eintrag. Anschließend öffnet man eine Eingabeaufforderung mit Admin-Rechten und tippt "bcdedit" ein. Dort erscheinen drei Bereiche:

    [TABLE="align: center"]

    -> Windows-Start-Manager
    -> Windows-Startladeprogramm
    -> Windows-Startladeprogramm

    Der zur Zeit gestartete Bootmenüeintrag ist {current}.
    Den zweiten, fehlerhaften Bootmenü-Eintrag entfernt man mit:
    bcdedit /delete {.....}
    wobei die Punkte durch den "Bezeichner" des fehlerhaften Bootmenü-Eintrages zu ersetzen sind:

    [/TABLE]

    [​IMG]
    Es verbleibt dann also nur noch ein - funktionierender - Bootmenü-Eintrag. Und wenn nur ein einzelner Bootmenü-Eintrag vohanden ist, erscheint das Bootmenü nicht mehr.

    Anschließend sollte das Bootmenü also so aussehen:

    [​IMG]

    Danke an Win8-Futter.de
     
    #1
    oxwilliox, sika, David Lang und 14 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Compare
    Offline

    Compare Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Bei mir hat geklappt nach Installation bis zum folgende Probleme :
    1.Systemwiederherstellen Fehler 0x81000203 .
    2.Windows 8 Update Fehler code 80070005 .
    Gibt es ein Lösung da für ?
    [​IMG] [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2013
    #2
  4. sumsi
    Offline

    sumsi Chef Mod

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    hast du auf dem pc Tuneup utilities oder ccleaner installiert?
    die machen probleme da sie bestimmte dienste deaktivieren dadurch kommt zur fehler
     
    #3
  5. Compare
    Offline

    Compare Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Auf dem PC ist nur Ccleaner als portable version .
    Windows 8 To Go ist frisch installiert und hat keine Programme von mir installiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2013
    #4
  6. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Es ist möglich


    WinTo Go

    Den Anhang 68043 betrachten


    auch unter Win-8 zu install.
    Aber mehr dazu ein anderes mal :emoticon-0105-wink:
     
    #5
    Compare gefällt das.
  7. eroljo
    Offline

    eroljo Newbie

    Registriert:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Das geht alles viel leichter und schneller!!!

    Schaut mal da :xxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2013
    #6
    Roomi gefällt das.
  8. Compare
    Offline

    Compare Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Wann wird dieses mal, wir brauchen Windows To Go auf Windows 8.1 oder eventuell nur auf Windows 8 jetzt! :) :)
    Danke für Antwort!
     
    #7
  9. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Jetzt mal nur auf Win-8
     
    #8
  10. Compare
    Offline

    Compare Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Ich kaum erwarten :)
     
    #9
  11. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Das wird schon nur etwas Geduld :D
     
    #10
    Compare gefällt das.
  12. sika
    Offline

    sika Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    5. August 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    ....eine super Anleitung!
    Ich habe mir einen neuen USB Stick (125 GB )geleistet da mein alter Stick spinnt ! Habe ihn mit NTFS formatiert und die ISO von ANDERL Win 8.1 (vom 6.9.) mit dem Tool" USB DVD Downloadtool" draufgepackt. Der Rechner startete nicht von USB. (BIOS hatte ich umgestellt). Nun wollte ich nach dieser Anleitung nachträglich die Partition activ stellen.... (mit discpart) aber mir wird ein Fehler auf dem Stick angezeigt! Ist mein Stick vielleicht zu groß ???? 125 GB ??????


    ich hab mal ne Kopie gemacht:
    ISKPART> list disk

    Datenträger ### Status Größe Frei Dyn GPT
    --------------- ------------- ------- ------- --- ---
    Datenträger 0 Online 931 GB 1024 KB
    Datenträger 1 Kein Medium 0 B 0 B
    Datenträger 2 Kein Medium 0 B 0 B
    Datenträger 3 Kein Medium 0 B 0 B
    Datenträger 4 Online 124 GB 0 B

    DISKPART> select disk 4

    Datenträger 4 ist jetzt der gewählte Datenträger.

    DISKPART> list part

    Partition ### Typ Größe Offset
    ------------- ---------------- ------- -------
    Partition 1 Primär 124 GB 0 B

    ISKPART> select part 1

    s wurde keine Partition gewählt.




    *Partition 1 Primär 124 GB 0 B
    (davor ist ein Sternchen )und Offset 0 ???????


    Ich bin nach langen Versuchen selber darauf gekommen. Mit einer anderen ISO Datei (Windows 8 ) hat alles geklappt !
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2013
    #11
  13. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    So klappt es auch..


    Code:
    Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
    Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
    C:\Windows\system32>diskpart
    Microsoft DiskPart-Version 6.1.7601
    Copyright (C) 1999-2008 Microsoft Corporation.
    Auf Computer: XXXXX
    DISKPART> list disk
      Datenträger ###  Status         Größe    Frei     Dyn  GPT
      ---------------  -------------  -------  -------  ---  ---
      Datenträger 0    Online          931 GB  1024 KB
      Datenträger 1    Online          465 GB  1024 KB
      Datenträger 2    Online          931 GB  5120 KB
      Datenträger 3    Online          238 GB      0 B
      Datenträger 4    Online          238 GB      0 B
      Datenträger 5    Online           14 GB      0 B------> Mein Stick
    DISKPART> select disk 5
    Datenträger 5 ist jetzt der gewählte Datenträger.
    DISKPART> clean
    Der Datenträger wurde bereinigt.
    DISKPART> create partition primary
    Die angegebene Partition wurde erfolgreich erstellt.
    DISKPART> select partition 1
    Partition 1 ist jetzt die gewählte Partition.
    DISKPART> active
    Die aktuelle Partition wurde als aktiv markiert.
    DISKPART> format fs=ntfs
      100 Prozent bearbeitet
    DiskPart hat das Volume erfolgreich formatiert.
    DISKPART> assign
    Der Laufwerkbuchstabe oder der Bereitstellungspunkt wurde zugewiesen.
    DISKPART> exit
    
     
    #12
    sika gefällt das.
  14. sika
    Offline

    sika Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    5. August 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Hallo Anderl, hallo Sumsi
    dieser Beitrag ist ja schon eine Weile her, ist die Anleitung nun auch für 8.1 ???
    Ich habs schon versucht, Win 8.1 wird auch auf den Stift gespeichert aber mit Fehlern und starten kann der Stift auch nicht (aber ist USB 3 an USB 2 )

    Hab ich einen neueren Beitrag übersehen ?
    Danke für Eure Arbeit hier :good:
     
    #13
  15. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Ja sollte auch mit Win-8.1 klappen...


    Code:
    Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
    Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
    C:\Windows\system32>[B][COLOR=#ff0000]diskpart[/COLOR][/B]
    Microsoft DiskPart-Version 6.1.7601
    Copyright (C) 1999-2008 Microsoft Corporation.
    Auf Computer: XXXXX
    DISKPART> [B][COLOR=#ff0000]list disk[/COLOR][/B]
      Datenträger ###  Status         Größe    Frei     Dyn  GPT
      ---------------  -------------  -------  -------  ---  ---
      Datenträger 0    Online          931 GB  1024 KB
      Datenträger 1    Online          465 GB  1024 KB
      Datenträger 2    Online          931 GB  5120 KB
      Datenträger 3    Online          238 GB      0 B
      Datenträger 4    Online          238 GB      0 B
      Datenträger 5    Online           14 GB      0 B------>[COLOR=#ff0000] Mein Stick[/COLOR]
    DISKPART> [B][COLOR=#ff0000]select disk 5[/COLOR][/B]
    Datenträger 5 ist jetzt der gewählte Datenträger.
    DISKPART>[B][COLOR=#ff0000] clean[/COLOR][/B]
    Der Datenträger wurde bereinigt.
    DISKPART>[B][COLOR=#ff0000] create partition primary[/COLOR][/B]
    Die angegebene Partition wurde erfolgreich erstellt.
    DISKPART>[B][COLOR=#ff0000] select partition 1[/COLOR][/B]
    Partition 1 ist jetzt die gewählte Partition.
    DISKPART>[B][COLOR=#ff0000] active[/COLOR][/B]
    Die aktuelle Partition wurde als aktiv markiert.
    DISKPART>[B][COLOR=#ff0000] format fs=ntfs[/COLOR][/B]
      100 Prozent bearbeitet
    DiskPart hat das Volume erfolgreich formatiert.
    DISKPART>[B][COLOR=#ff0000] assign[/COLOR][/B]
    Der Laufwerkbuchstabe oder der Bereitstellungspunkt wurde zugewiesen.
    DISKPART>[B][COLOR=#ff0000] exit[/COLOR][/B]
    

    Eingabeaufforderung mit Adminrechten starten und das rot geschriebene einzeln eingeben und dann Enter
    Ausser -->Mein Stick das soll nur eine Hilfe sein damit du kein falsches Laufwerk wählst.

    Dann kannst du dein Win-8.1 auf den Stick kopieren und vom Stich booten..
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2014
    #14
    sika gefällt das.
  16. sika
    Offline

    sika Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    5. August 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: "Windows 8 To Go" -->Windows 8 vom USB-Stick booten

    Ich hatte einen Fehler gemacht, meine ISO 8.1 ist für den Rechner meines Mannes und hat 64bit, das macht mein Rechner nicht, nun bin ich dabei den Stift mit 8.0 und 32 bit zu bestücken.............noch 3 Min und ich kann ihn testen.
    Kann man eigentlich die Updates nachinstallieren?




    20 Uhr !
    Der Stift bootet leider nicht. Alles versucht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2014
    #15

Diese Seite empfehlen