1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 8 sagt "Goodbye BIOS"

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 5. Juni 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Windows 8 sagt "Goodbye BIOS"

    Unter der Haube des neuen Betriebssystems schlummert nicht mehr PC-BIOS - Microsoft sattelt auf UEFI-Firmware um
    Bei Windows 8 soll alles anders werden. Microsoft hat bei der Präsentation es neuen Betriebssystems angekündigt, dass man auf UEFI-Firmware umsattelt. PC-Nutzer müssen sich daran gewöhnen,
    dass die neue Version nicht mit BIOS startet.
    UEFI-Firmware
    Microsoft verlangt für Windows 8 eine UEFI-Firmware (Unified Extensible Firmware Interface). Der taiwanesische Konzern Insyde Software hat bereits für die aktuelle UEFI-Version 2.3.1 eine kompatible Firmware
    für Windows angekündigt.
    Vorteile
    Dass die Version 2.3.1 auch ARM-Chipkerne unterstützt, könnte den Verzicht auf BIOS begründen. Ein weiterer Vorteil von UEFI ergibt sich für Firmware-Programmierer und Mainboard-Produzenten,
    denn Hardware Treiber, die als EFI Byte Code implementiert sind, können auf unterschiedlichen Plattformen genutzt werden.
    Probleme
    Ein Großteil der PC-Mainboards für Intels Core-i-, Atom-, Xeon-Prozessoren sowie für AMD E-350 unterstützen UEFI-2.x, genauso wie künftige Generationen A- und FX-Prozessoren von AMD. Einige ältere Rechner aber werden bei einem Umstieg Microsofts auf UEFI 2.x die neue Windows-Version nicht updaten können.
    UEFI-Kompatibilität
    Die x64-Versionen von Windows Vista, Windows 7 und Windows Server 2008 können im UEFI-Modus auf Systemen installiert werden, die UEFI-2.x-kompatibel sind. Darunter wird auch Apple mit dem Boot Camp zu leiden haben, denn Apples EFI-Implementierung auf x86-Systemen ist nicht UEFI-2.x-kompatibel. Weder BIOS noch ältere EFI-Ausgaben sollen unterstützt werden.
    UEFI 2.x ist Voraussetzung für eine Windows-Installation auf Festplatten mit über 2,2 Terabyte Speicherplatz, die anstelle eines Master Boot Record (MBR) eine GUID Partition Table (GPT) besitzen müssen

    Quelle: derstandart
     
    #1
    gobblor, Skalar46, Ludwig123 und 14 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    7.024
    Zustimmungen:
    17.032
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Windows 8 sagt "Goodbye BIOS" & Goobye Windows

    [FONT=&quot]Ergänzend:[/FONT]
    [FONT=&quot]
    [/FONT]
    [FONT=&quot]Windows ohne Fenster: Wagt Microsoft den Neuanfang?[/FONT]

    [FONT=&quot]
    [/FONT]
    [FONT=&quot]Auf dem Startscreen von Windows 8 sieht man die so genannten Live Tiles - eine Kombination aus Icon und Widget. Sie dienen zum Start von Applikationen, zeigen aber auch umfangreichere Infos wie das Wetter oder Aktienkurse an. Damit lehnt sich Microsoft an das Konzept von Windows Phone 7 an. Im Vergleich zum Smartphone-OS findet man aber eine deutlich größere Zahl rechteckiger statt quadratischer Tiles. Sie zeigen mehr Infos an, was angesichts des größeren Screens eine sinnvolle Entscheidung ist. Im Gegensatz zum klassischen Windows-Desktop lassen sich auf dem Startscreen aber keine Dateien speichern. [/FONT]
    [FONT=&quot]Mit dem Interface soll auch eine neue Art von Applikationen unter Windows einziehen. Sie laufen nicht mehr in frei verschiebbaren Fenstern mit Titelleisten, sondern grundsätzlich im Vollbild. Vom Windows-Interface ist dabei nichts mehr zu sehen. Die einzige bislang bekannte Ausnahme ist, dass zwei Applikationen nebeneinander ausgeführt werden können. Das erfolgt über ein an Aero Snap angelehntes Feature. Über einen verschiebbaren, vertikalen Trennstrich kann der Anwender festlegen, welchen Anteil der Bildschirmfläche die beiden Anwendungen einnehmen. Multitasking ist also möglich. Interessanterweise werden die Apps nicht mit einem X geschlossen. Task Management scheint das OS selbst zu übernehmen.
    [/FONT]



    [FONT=&quot][/FONT]
    Qualle und kompletter Beitrag

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    [FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Meine Meinung:[/FONT]
    [FONT=&quot]Der Rinderwahn breitet sich leider weiter aus.[/FONT]


    Kein Bios mehr, Windows ohne Fenster...?


    Menschen ohne Computer aus Redmond?




    Gruß


    fisher
     
    #2
  4. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Windows 8 sagt "Goodbye BIOS"

    Windows 8: Insyde liefert UEFI für TI ARM-Plattform

    Die taiwanische Softwareschmiede Insyde hat bekanntgegeben, dass man an der Adaptierung des BIOS-Nachfolgers UEFI für die Verwendung in Verbindung mit der Texas Instruments OMAP4 ARM-Plattform arbeitet.
    Insyde will seine UEFI-Variante InsydeH2O künftig auch für die ARM-Plattform von TI anbieten, um so die schnelle Entwicklung angepasster Firmware für Tablets und Notebooks mit Microsofts kommendem Betriebssystem Windows 8 zu ermöglichen, teilte das Unternehmen mit.
    Damit Windows 8 überhaupt auf Systemen mit ARM-Prozessoren eingesetzt werden kann, muss nach Angaben von Microsoft die UEFI-Unterstützung gegeben sein. Bei x86-Plattformen wird hingegen auch die Verwendung auf Systemen mit einem normalen BIOS möglich sein.
    Texas Instruments zufolge wird durch Insydes UEFI-Technologien der "Instant-On"-Zugriff wie bei Smartphones auch bei PC-ähnlichen Geräten möglich. Microsoft will mit Windows 8 erstmals seit langer Zeit wieder eine ARM-Variante seines Desktop-Betriebssystems anbieten, um so den Markt für Tablets und andere ultramobile Geräte besser bedienen zu können.

    Quelle: winfuture
     
    #3
    Ludwig123 gefällt das.
  5. sumsi
    Offline

    sumsi VIP

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hier kann man viel über UEFI lesen,
    die Beiträge fand ich sehr interessant, ich habe früher davon nie was gehört

    >>>

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    <<<
     
    #4
  6. yeanz
    Offline

    yeanz Newbie

    Registriert:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Windows 8 sagt "Goodbye BIOS"

    hört sich gut an ich freu mich drauf !!
     
    #5
  7. CremeDeLaCreme
    Offline

    CremeDeLaCreme Hacker

    Registriert:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Windows 8 sagt "Goodbye BIOS"

    auf jeden fall!

    - vorgeschalteter bootloader: keine nervigen bootmanager bzw MBR mehr auf der platte, wo man jedes mal aufpassen muss, dass dem nix passiert.
    - Eingebettetes Netzwerkmodul: hoffentlich kann man dann endlich ohne weiteres die bestriebssysteme per LAN installieren

    - systemunabhängige Treiber: wie soll ich mir das vorstellen? funktionieren dann endlich die ganzen soundkarten von creative ohne probleme unter linux?
    es werden doch wohl kaum ab jetzt alle treiber in dieses EFI eingebunden?
     
    #6
  8. newbie3000
    Offline

    newbie3000 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    9. März 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Windows 8 sagt "Goodbye BIOS"

    Um ehrlich zu sein mir egal, Hauptsache es wird schneller, und zwar massiv.
    Es wird zeit das ein Betriebssystem endlich das unterstüzt was die Hardware nicht nur theoretisch kann sondern könnte wenn das Betreibssystem es endlich unterstützen würde. Ganz ehrlich ich muss mit Dateien arbeiten die die am stück 5 - 15 oder gar 30GB haben. Und das mit Windows zu händeln ist schon heftig. Ich arbeite im Büro auch mit Mac´s wir haben da mehrer Air Books die alle mit Thunderbolt verbunden sind. das sind mal übertragungen, da sieht man als Windows user mal das 150 - 200MB pro sekunde nicht therorie sind sondern pure realität. Und ich will noch nicht von Thunderbolt Peripheriegeräten reden.

    Fazit: Mir sind alle mittel recht das es schneller wird. Und das weglassen des Bios, und dieser ganze alte DOS mist was da beim starten kommt ist endlich nach mehr als 30Jahren mal wieder ein schritt nach vorne.

    mfg
    newbie3000
     
    #7
  9. gobblor
    Offline

    gobblor Meister

    Registriert:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Windows 8 sagt "Goodbye BIOS"

    Nachteil ist halt für die OC Fans, das xEFI sehr beschränkt ist, wird dann nur Softwaremässig gehen.

    Hackintosh wird glaube ich kein Problem sein, da die meisten x86 Boards kein EFI können. Dafür gibt es ja Bootloader.

    Freu mich auf schnelles Booten.
     
    #8
  10. ernesto2649
    Offline

    ernesto2649 Ist oft hier

    Registriert:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    CEO
    Ort:
    Filzbach
    Homepage:
    AW: Windows 8 sagt "Goodbye BIOS"

    freut euch mal nicht zu früh, msi, und asus, haben es auf ihren pcs schon, es gilt aber ein paar kleinigkeiten zu beachten, windows 8 ist in 7 minuten installiert, aber nur wenn ihr es auch im UEFI modus installiert, und das geht auch nur, wenn das board auch UEFI tauglich ist, wieso schreibe ich das, weil die offizielle bezeichnung Uefi heisst. kommt übrigens nur, weil apple das schon auf der 10.x anbietet, wie immer hat der grösste teil der hardwareanbieter die hosen wieder voll, um endlich diese kluge system auf allen boards anzubieten. ich würde auf keinen fall mehr ohne UEFI arbeiten wollen. lässt sich auch alls UEFI auf einen stick installieren, wer wissen will wie kontaktiert einfach mich, werde diesen trick bei gegebener zeit auch hier veröffentlichen, dazu muss es aber eindeutig meher UEFI board anbieter geben. erstmal merkst du nichts, wenn du win 8 falsch installierst, verschenkst aber einige features. also statt von cd/dvd zustarten musst du die installation es im UEFI modus installieren, und das geht so:
    starte das setup im UEFI Modus: den erreichst du über esc, f10 oder f11. wichtig ist, das du eine win 64 bit version hast, die gibts bei ms, und die kannst du mit dem ms software center tool bequem herunterladen. in der iso datei, kannst du das file ei.cfg löschen, so bekommst du alle windows installierbar auf die dvd, lösscht du die nicht geht nur die home premium. deine alte ser.nr: bleibt erhalten. jetzt sollte einer installation unter UEFI nichts mehr im wege stehen. für anfaenger: geht nur auf einem motherboard, das UEFI hat, alle BIOS Boards stehen aussen vor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2011
    #9
    byter gefällt das.

Diese Seite empfehlen