1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 8 mit nativem ISO-Support

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 4. September 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Windows 8 mit nativem ISO-Support

    Unter Windows 8 wird es möglich sein, ISO-Images direkt zu mounten. Das kündigt Microsoft-Manager Steven Sinofsky in einem Blogeintrag an. Bisher war der Zugriff auf Inhalte von ISO-Images nur bedingt bzw. nur über Software von Drittanbietern möglich.
    Eine ISO-Datei enthält in exakt gleicher Form alle Inhalte von CD-ROMs oder DVDs. Sie ist ein originalgetreues Speicherabbild, Berechtigungen und Metadateien bleiben dabei erhalten. Aufgrund der gleichen Datenstruktur, die die Norm ISO 9660 bzw. ISO/IEC 13346 festlegt, kann eine ISO-Datei unabhängig vom Betriebssystem gelegen werden. Unter Windows konnte dies bisher jedoch nicht direkt geschehen, sondern nur über den Umweg einer Drittsoftware.
    Das soll unter Windows 8 nun anders werden. Der Explorer bekommt eine neue Funktion, die es erlaubt, direkt auf ISO-Dateien zuzugreifen, ohne dafür extra eine zusätzliche Software installieren zu müssen oder eine CD zu brennen. ISO-Dateien werden in Windows 8 einfach als virtuelles Laufwerk angezeigt, wie Rajeev Nagar, Program-Manager des Windows 8 Storage & File Teams erklärt. Das virtuelle Laufwerk wählt man entweder im Explorer aus oder fügt die Datei per Rechtsklick oder Doppelklick dem Pfad hinzu. So sind alle Inhalte der ISO-Datei zugänglich.

    ISO-Dateien Schreiben bleibt auch unter Windows 8 ein Wunsch

    Was leider auch unter Windows 8 nicht funktionieren wird, ist das Schreiben von ISO-Dateien, das kann das neue Betriebssystem nicht. Dazu benötigt man weiterhin ein zusätzliches Werkzeug wie beispielsweise das Kommandozeilen-Werkzeug Oscdimg, das im Automated Deployment Kit enthalten ist.
    Unter Windows 8 lassen sich ähnlich wie ISO-Dateien auch VHD-Container nutzen. Sie werden nicht als virtuelles Laufwerk, sondern als virtuelle Festplatte angezeigt. Der Unterschied ist, dass man auf einer virtuellen Festplatte ganz normal arbeiten kann. Wenn also Änderungen an Dateien vorgenommen werden, dann werden diese gespeichert, wenn die VHD-Datei ausgeworfen wird.

    Quelle: windows-8
     
    #1
    kaqhade, jamal2367 und sumsi gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. sumsi
    Offline

    sumsi Chef Mod

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Windows 8 mit nativem ISO-Support

    Das hört sich sehr gut an...eine art mischung zwischen Linux (ubuntu) und windows 7

    ich bin so gespannt wann wir endlich win8 testen dürfen :)
     
    #2
    jamal2367 gefällt das.

Diese Seite empfehlen