1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 8: Microsoft geht gegen BIOS-Hacks vor

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von Anderl, 6. April 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Windows 8: Microsoft geht gegen BIOS-Hacks vor

    Microsoft will Windows 8 offenbar mit einer neuen Funktion zur werkseitigen Aktivierung von OEM-Installationen bei PCs seiner Hardware-Partner ausrüsten und dabei gleichzeitig gegen die illegale Umgehung der normalerweise obligatorischen Aktivierung vorgehen.
    Wie mehrere Quellen per Twitter verlauten ließen, will Microsoft bei Windows 8 sein OEM-Aktivierungssystem in Version 3.0 einführen. Dazu sucht das Unternehmen laut eigener Stellenausschreibungen derzeit noch Mitarbeiter, die bei der Zusammenarbeit mit den Hardwareherstellern helfen sollen, auf deren Systemen Windows 8 künftig ab Werk vorinstalliert ausgeliefert wird.

    Mit der Einführung von OEM Activation 3.0 soll den Angaben zufolge die Möglichkeit zur Verwendung von BIOS-Hacks zur Umgehung der Aktivierungspflicht von Windows wegfallen. Bisher werden diese sogenannten SLIC-Hacks häufig verwendet, um illegale Kopien von Windows 7 und Vista mit einem OEM-Master-Key vorab zu aktivieren, so dass sie ohne eine Prüfung des Produktschlüssels installiert werden können.
    Wie genau der Schutz gegen OEM-BIOS-Hacks aussehen wird, ist derzeit noch unklar. Es gilt jedoch als sicher, dass die bisher genutzten Methoden nicht mehr erfolgreich eingesetzt werden können. Wie üblich dürfte es auch bei Windows 8 einen Wettlauf zwischen Microsoft und den "Piraten" geben, wenn es um die Verhinderung der Verbreitung unlizenzierter Kopien geht.


    Quelle: winfuture
     
    #1

Diese Seite empfehlen