1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 8 - Lenovo inkludiert Startmenü-Ersatz

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von rooperde, 23. August 2013.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Der chinesische Hersteller Lenovo, aktuell Marktführer unter den PC-Herstellern, wird künftig auf seinen Windows-8-Geräten einen Startmenü-Ersatz mitliefern. Was manche vielleicht freuen wird, könnte aber auch Diskussionen um Bloatware auslösen.

    Windows 8 hat kein klassisches Startmenü und wird dieses auch in Zukunft, also mit dem am 18. Oktober erscheinenden Windows 8.1, nicht nachliefern. Das Update bringt zwar den Start-Knopf zurück, nicht aber dessen frühere Funktionalität, da ein Druck darauf lediglich zum bisherigen "modernen" (Metro-)Startbildschirm führt.

    [​IMG]

    Bei Lenovo hat man deshalb beschlossen, sich selbst der Sache anzunehmen und eine entsprechende Software vorzuinstallieren. Wie SlashGear unter Berufung auf einen Bericht des Wirtschaftsportals Bloomberg berichtet, wird der chinesische Hersteller nämlich seine Geräte künftig mit dem vorinstallierten Ersatz-Startmenü Pokki ausliefern.

    Das ist zweifellos ein Schritt, der einige Diskussionen auslösen wird. Grund ist vor allem die Tatsache, dass Pokki mehr ist als nur ein Startmenü: Denn die Erweiterung fungiert gleichzeitig als App-Shop und blendet im Rahmen des vermeintlichen Startmenüs auch Apps ein, die man herunterladen könnte oder nach Ansicht der Anbieter sollte.

    [​IMG]

    Bisher hat Lenovo die Software als optionalen Download auf seiner Webseite angeboten, nun geht das Unternehmen einen Schritt weiter. Die Einführung soll in den "kommenden Wochen" stattfinden. Allerdings gilt das vorerst nur für den englischsprachigen Raum, schreibt Bloomberg, "irgendwann" soll der Startmenü-Ersatz bei Lenovo dann weltweit durch- bzw. eingeführt werden.

    Wie erwähnt kann man die SweetLabs-Software durchaus kritisch sehen und so mancher wird von so genannter Bloatware sprechen. Denn wie Bloomberg schreibt, habe Lenovo einen weiteren Anreiz für die Anwendung: App-Anbieter wie Zynga bezahlen für eine prominente Platzierung innerhalb von Pokki, einen Teil dieses Geldes wird auch Lenovo sehen.

    Quelle: Winfuture
     
    #1
    sumsi gefällt das.

Diese Seite empfehlen