1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 8 kommt mit Kill Switch

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 4. Januar 2012.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Windows 8 kommt mit Kill Switch

    Im kommenden Betriebssystem Windows 8 können Anwendungen über den Windows Store erworben werden. Wie jetzt bekannt wurde, baut Microsoft einen sogenannten Kill Switch in den Windows Store ein, mit dem Anwendungen von Geräten entfernt werden können, ohne Zutun des Nutzers.
    Was zunächst nach Bevormundung der User klingt, mag aber zumindest in manchen Fällen durchaus seine Berechtigung haben. In den

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    weist Microsoft darauf hin, dass der Kill Switch zum Einsatz kommen soll, wenn beispielsweise eine Anwendung als schadhaft erkannt wurde oder auch wenn es rechtliche Unstimmigkeiten gibt. Für den Nutzer hat das nicht nur zur Folge, dass er selbst im Falle eines Falles (vor allem bei schadhaften Anwendungen) selbst nichts tun muss, sondern auch, dass eben eine schadhafte Anwendung schnellstmöglich von den entsprechenden Geräten entfernt wird.

    Kill Switch kommt universell zum Einsatz

    Auch wenn ein Entwickler eine Applikation aus dem Windows Store nimmt oder wenn der Windows Store ganz eingestellt wird, kommt der Kill Switch zum Einsatz. Sollte es sich um eine kostenpflichtige Anwendung handeln, die auf diese Art und Weise entfernt wird, will Microsoft den Usern den Kaufpreis zurückerstatten.
    Ganz neu ist der Kill Switch nicht. Auch Apple hat diesen Mechanismus im App Store, er kam dort bislang jedoch noch nicht zum Einsatz. Google hat ebenfalls einen Kill Switch im Android Market eingebaut, der schon mehrfach genutzt wurde – in der Regel, um Apps mit Schadcode zu entfernen. Auch in Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone 7 lässt sich der Konzern aus Redmond diese Option offen.


    Quelle: win-next
     
    #1
    shosho, laila-no1, kaqhade und 2 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen