1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Windows 8 FAQ - Häufig gestellte Fragen

Dieses Thema im Forum "Windows 8" wurde erstellt von Anderl, 3. März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.638
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Windows 8 bringt mit der neuen Metro-Oberfläche eine große Umstellung hin zu einer stark vereinfachten Bedienung auf Touch-Geräten mit sich und auch das Aero-Interface hat sich verändert. Unter der Haube gibt es ebenso viele Neuerungen und mit der Einführung von Windows 8 on ARM wird sogar eine ganz neue Art von Plattformen unterstützt. All dies kann für die Anwender eine Herausforderung darstellen.

    Allgemeines

    Wie funktioniert der Windows 8 Consumer Preview (Beta) Download?

    Microsoft hat die offizielle Beta von Windows 8 unter der Bezeichnung 8 Consumer Preview zum Download bereit gestellt. Das Unternehmen will auf diesem Weg Rückmeldungen von zahllosen freiwilligen Testern gerade unter Endanwendern sammeln.

    Download:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Download:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Was muss ich beim Download beachten?

    Die Windows 8 Consumer Preview steht in verschiedenen Ausgaben zur Verfügung, darunter unterschiedliche Sprachvarianten und 32- oder 64-Bit-Versionen. Vor dem Download ist daher zu entscheiden, welche Ausgabe der Vorabversion man installieren möchte.
    Deutsche Anwender sollten bei Interesse natürlich die deutschsprachige Ausgabe wählen, die sich in ihrem Funktionsumfang nicht von der englischen Variante unterscheidet. Es gibt lediglich einige Stellen in dieser Version, bei denen die Übersetzungsarbeiten noch nicht ganz abgeschlossen wurden.
    Weiterhin ist zu entscheiden, ob man die 32- oder die 64-Bit-Version installieren möchte. Die 32-Bit-Ausgabe ist vor allem für ältere PCs gut geeignet, da diese wie im Fall der Netbooks mit Intel Atom-CPUS teilweise noch keine 64-Bit-Unterstützung bieten. Darüber hinaus ist der Download der 64-Bit-Variante natürlich etwas umfangreicher, da Kompatibilitätskomponenten enthalten sind, um den einwandfreien Betrieb von 32-Bit-Anwendungen zu gewährleisten. Die 64-Bit-Version sollte aber auf allen aktuellen PC-Systemen problemlos genutzt werden können.

    Ist ein Upgrade von Windows 7, XP oder Vista auf die Windows 8 Beta möglich?


    Ja. Microsoft ermöglicht bei der Windows 8 Consumer Preview ein Upgrade von Windows XP, Windows Vista und Windows 7. Dazu kann das neue Windows 8 Consumer Preview Setup Tool verwendet werden, das über die Microsoft-Homepage zum Download bereitsteht. Beim Upgrade muss berücksichtigt werden, dass es sich um eine Vorabversion von Windows 8 handelt. Die Aktualisierung von produktiv genutzten PCs mit älteren Windows-Versionen mit der Windows 8 Beta ist daher nicht zu empfehlen.
    Wer dies dennoch versuchen möchte, muss beachten, dass es Einschränkungen gibt, was die Weiterverwendung von Anwendungen, Nutzerdaten und Einstellungen der älteren Windows-Versionen gibt. So kann man selbst bei der Windows 8 Developer Preview lediglich die Benutzerkonten und Dateien des Nutzers weiter verwenden. Beim Upgrade von Windows 7 können sowohl Programme und Windows-Einstellungen, als auch Benutzerkonten und Dateien des Nutzers übernommen werden.
    Beim Upgrade von Windows XP können wiederum nur Benutzerkonten und Dateien weiterverwendet werden, bei Windows Vista kann man zusätzlich auch die Windows-Einstellungen der älteren Version weiterhin nutzen.
    Alternativ ist auch eine Installation des neuen Betriebssystems von einem USB-Stick möglich. Dieser muss eine ausreichende Kapazität aufweisen und sollte gute Übertragungsraten bieten, denn sonst kann die Installation unnötig viel Zeit in Anspruch nehmen.
    Eine Installation von einem USB-Stick ist unter anderem mit dem eigentlich für die Installation von Windows 7 vorgesehenen Download-Tool von Microsoft möglich. Man benötigt lediglich einen USB-Stick mit 4 GB Speicherplatz. Voraussetzung ist, dass der jeweilige Rechner von einem USB-Stick gestartet werden kann.

    Wie lautet der Produktschlüssel für die Windows 8 Consumer Preview?

    Bei der Windows 8 Beta ist eine Aktivierung nötig. Microsoft verwendet für alle Installationsmedien der Windows 8 Consumer Preview den gleichen Produktschlüssel.
    Dieser lautet: DNJXJ-7XBW8-2378T-X22TX-BKG7J
    Mit dem Produkt-Key kann jedermann die Windows 8 Consumer Preview einfach frei auf einem Computer seiner Wahl installieren, solange dieser die Mindestanforderungen in Sachen Hardware-Ausstattung erfüllt. Die offizielle Beta-Version kann dann bis zum Ende ihrer Laufzeit ohne Einschränkungen verwendet werden.

    Sind weitere Betas von Windows 8 geplant?

    Microsoft wird nach der Windows 8 Developer Preview für Entwickler und der Windows 8 Consumer Preview für Endkunden wahrscheinlich im weiteren Verlauf des Jahres noch eine weitere offizielle Vorabversion veröffentlichen. Dabei wird es sich um den ersten und wohl auch einzigen Release Candidate handeln. In dieser Ausgabe werden alle neuen Funktionen von Windows 8 bereits enthalten sein.
    Sie dient ausschließlich dazu, mit Hilfe von zahlreichen freiwilligen Testern letzte Fehler zu finden und mögliche Probleme aus der Welt zu schaffen. Wann der Windows 8 Release Candidate zu erwarten ist, ist derzeit noch unklar. Microsoft-Beobachter gehen davon aus, dass der RC im Laufe des Sommers verfügbar sein werden.

    Kostet die Teilnahme an der Windows 8 Beta Geld?

    Microsoft stellt sämtliche öffentlich verfügbare Windows-Vorabversionen stets vollkommen kostenlos zum Download bereit. Jegliche Angebote, bei denen die Windows 8 Consumer Preview kostenpflichtig angeboten wird, sind nicht offiziell von Microsoft autorisiert und sind somit praktisch als Betrugsversuch zu betrachten.
    Generell ist zu beachten, dass der Download der Windows 8 Consumer Preview nur aus vertrauenswürdigen Quellen wie etwa dem WinFuture Download-Center oder direkt von Microsofts Homepage erfolgen sollte. Immer wieder gibt es Versuche von Betrügern, unvorsichtigen Testern Geld für die Vorabversion abzuknöpfen. Entsprechende Angebote sollten der Microsofts Antipiraterie-Abteilung gemeldet werden.

    Gibt es die Windows 8 Beta auch auf Deutsch?

    Microsoft stellt sämtliche öffentlich verfügbare Windows-Vorabversionen stets vollkommen kostenlos zum Download bereit. Jegliche Angebote, bei denen die Windows 8 Consumer Preview kostenpflichtig angeboten wird, sind nicht offiziell von Microsoft autorisiert und sind somit praktisch als Betrugsversuch zu betrachten.

    Gibt es die Windows 8 Beta auch auf Deutsch?

    Die Windows 8 Consumer Preview steht neben der englischen Version auch in einer deutschen Ausgabe zum Download bereit.

    System

    Was ist neu in der Windows 8 Consumer Preview?


    Die Zahl der Neuerungen in der Windows 8 Consumer Preview hält sich gegenüber der Developer Preview vom letzten September in Grenzen. Die meisten neuen Anwendungen werden über den offiziellen Windows Store als optionale Downloads bereitgestellt. Unter anderem sind auf diesem Weg die offizielle SkyDrive-App für Metro und die neue Bing Maps App für den Zugriff auf Microsofts Kartendienst verfügbar. Hinzu kommen diverse Spiele.
    Optische Veränderungen sind vor allem der Wegfall des Windows-Startknopfs, die überarbeiteten Immersive-Icons der Metro-Oberfläche, neue Hintergründe für den Startscreen, neu gestaltete Verknüpfungen in der Charms-Leiste und ein neu angeordnetes Apps-Menü. Unter anderem hat nun das neue, vereinfachte Windows-Logo Einzug gehalten. Außerdem ist der Button zum Anzeigen des Desktops verschwunden, die Funktionalität bleibt jedoch erhalten.
    Microsoft ordnet außerdem die Icons im Explorer anders an verzichtet auf die bei internen Vorabversionen üblichen Kennzeichnungen. Die Windows 8 Consumer Preview kommt also ohne die "Microsoft Confidential" Schriftzüge auf dem Desktop und in dem Versionsinformationsmenü und ohne einen Sicherheits-Hash aus. Darüber hinaus gibt es ein überarbeitetes Onscreen-Keyboard für Touchscreen-Systeme und eine Vielzahl von Fehlerbeseitigungen.
    Die Redmonder haben bei der Windows 8 Beta vor allem auch in Verbesserungen unter der Haube investiert. Die Entwickler haben dafür gesorgt, dass die Vorabversion bereits sehr stabil läuft und es im Regelbetrieb nicht zu Abstürzen kommen sollte. Die Qualität ist also bereits sehr hoch, weshalb manche Anwender das neue Betriebssystem bereits als ihr Hauptsystem anstelle von Windows 7 einsetzen.
    Generell ist dennoch zu beachten, dass es sich natürlich noch immer nur um eine Vorabversion des neuen Betriebssystems handelt, weshalb von einer Verwendung als Hauptsystem zu Produktivzwecken insgesamt abzuraten ist. Konkrete Informationen zu weiteren Neuerungen in der Windows 8 Consumer Preview sind unserem entsprechenden Artikel zu entnehmen.

    Wie lauten die Systemanforderungen für Windows 8 auf ARM?

    Das neue Windows 8 setzt im Grunde die gleichen Mindestanforderungen an die Hardware von x86-kompatiblen PC-Systemen voraus wie seine Vorgänger Windows 7 und Windows Vista. Der jeweilige Rechner muss also mindestens über einen 1 Gigahertz schnellen Prozessor mit 32- oder 64-Bit-Unterstützung von Intel, AMD oder VIA verfügen.
    Die meisten aktuellen CPUs unterstützen ab Werk auch 64-Bit, einzig bei Netbooks und ihren recht leistungsschwachen Intel Atom-Prozessoren wird oft nur eine 32-Bit-Unterstützung geboten. Weiterhin muss mindestens 1 Gigabyte Arbeitsspeicher vorhanden sein.
    Auf der Festplatte oder SSD des Testsystems sollten mindestens 16 Gigabyte Speicherplatz vorhanden sein. Bei der 64-Bit-Version müssen es 20 GB freie Kapazität sein. Die Windows 8 Installation benötigt selbst zwar nur gut 11 Gigabyte, doch um mit dem neuen Betriebssystem arbeiten zu können, wird weiterer Platz benötigt.
    Eine DirectX9-fähige Grafiklösung mit Unterstützung für das Windows Device Driver Model 1.0 muss ebenfalls vorhanden sein. Heutzutage erfüllen alle aktuellen Grafiklösungen diese Bedingung. Probleme kann es lediglich bei älteren Systemen geben, weshalb sich insgesamt die Verwendung eines jüngeren Rechners empfiehlt, der zum Beispiel ab Werk mit Windows 7 ausgerüstet war.
    Bildschirmauflösung muss mindestens 1024x768 Pixel betragen, da es sonst zu Darstellungsproblemen kommt. Microsoft empfiehlt seinerseits eine Mindestauflösung von 1366x768 Pixeln für eine optimale Darstellung der Oberfläche von Windows 8. Bei Touch-Systemen muss natürlich eine entsprechende Hardware-Ausstattung gewährleistet sein, um die Metro-Oberfläche mit den Fingern bedienen zu können.
    Wie üblich ist die Verwendung eines Geräts mit aktueller Hardware zu empfehlen, da es sich hierbei lediglich um Mindestanforderungen handelt. Empfehlenswert ist ein Testsystem mit einem mehrkernigen Prozessor mit zwei oder mehr Gigahertz Taktfrequenz, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und einer leistungsfähigen Grafiklösung.

    Ist eine Installation der Windows 8 Beta auf externen Laufwerken möglich?

    Nein, eine Installation der Windows 8 Consumer Preview auf externen Festplatten und ähnlichen Geräten ist nicht möglich.

    Wie kann ich Windows 8 von einem USB-Stick installieren?

    Die Windows 8 Consumer Preview kann auf Wunsch auch von einem USB-Stick installiert werden. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn es sich beim Testsystem zum Beispiel um ein Netbook oder Ultra-Thin-Notebook ohne optisches Laufwerk handelt und kein externes Laufwerk zur Verfügung steht.
    Die ISO-Datei der Consumer Preview muss dazu zunächst ganz normal von Microsofts Servern heruntergeladen werden. Ist dies erfolgt, kann man das Abbild des Installations-Mediums mit einem von Microsoft selbst bereitgestellten Tool ohne großen Aufwand auf einen USB-Stick übertragen und diesen startfähig machen.
    Das sogenannte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ist wie sein Name schon sagt, eigentlich dafür konzipiert, Windows 7-ISOs auf USB-Sticks zu bringen oder auf DVD zu brennen. Es kann aber problemlos auch in Verbindung mit der Windows 8 Beta verwendet werden und ist in diesem Fall wegen seiner einfachen Bedienbarkeit auch für unerfahrene Nutzer eine sehr nützliche Hilfe.
    Um die Windows 8 Beta ISO auf den USB-Stick zu bringen, muss das Windows 7 USB/DVD-Download Tool zunächst heruntergeladen und installiert werden. Nach dem Start wird die Quelldatei auf der Festplatte über den "Durchsuchen"-Button ausfindig gemacht. Hat man die richtige Datei gewählt, geht es mit einem Klick auf "Weiter" zum nächsten Schritt.


    Kann ich Windows 8 parallel zu Windows 7 installieren?

    Ja, Windows 8 lässt sich problemlos parallel zu einer bestehenden Windows 7 oder Windows Vista Installation installieren. Einzige Voraussetzung ist, dass Windows 8 eine eigene Festplattenpartition zur Verfügung steht. Wie sie dies überprüfen und ggf. einrichten erklären wir ihnen im Laufe dieses Artikels. Während der Installation von Windows 8 wird ein sogenannter Bootmanager eingerichtet, der es Ihnen später erlaubt, das zu startende Betriebssystem beim Hochfahren des Computers auszuwählen.
    Natürlich benötigt Windows 8 auch einige Systemanforderungen. Da sich diese jedoch nicht wesentlich von den Windows 7 Anforderungen unterscheiden, wollen wir an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen. Eine genaue Beschreibung der Windows 8 Systemanforderungen finden sie in einem gesonderten Artikel: Wie lauten die Systemanforderungen von Windows 8 für x86-Prozessoren?
    Überprüfen/Einrichten einer eigenen Partition für Windows 8
    Da sich Windows 8 nicht auf der gleichen Partition wie Windows 7 oder Vista installieren lässt, muss eine eigene Partition eingerichtet werden. Ggf. verfügen sie schon über ein oder mehrere zusätzliche Partitionen auf Ihrem Computer auf der sich Windows 8 theoretisch installieren lies.
    Beachten sie jedoch, dass Windows zuerst alle Daten der Partition löscht bevor es sich installiert. Es ist also empfehlenswert gespeicherte Dateien vor der Installation auf eine andere Partition oder (externe) Festplatte zu verschieben oder eine gänzlich neue Partition einzurichten.

    Hardware

    Wann gibt es die ersten Computer mit Windows 8 im Handel?

    Die ersten Computer mit Windows 8 werden noch in der zweiten Jahreshälfte 2012 erwartet. Einige Hersteller haben bereits Geräte mit dem neuen Betriebssystem angekündigt, die im vierten Quartal des Jahres in den Handel kommen sollen. Unter anderem haben Hewlett-Packard, Fujitsu, Lenovo, ASUS, Acer und Dell derartige Systeme in Aussicht gestellt. Der Tablet-Hersteller ViewSonic will sogar schon am Mitte des Jahres ein Gerät für die Verwendung mit Windows 8 anbieten.
    Wahrscheinlich wird es auch bei Windows 8 wieder Ugprade-Angebote geben, die dafür sorgen sollen, dass die PC-Verkäufe im Vorfeld der Markteinführung des neuen Betriebssystems nicht einbrechen. Die Kunden können dabei ein aktuelles PC-System mit Windows 7 erwerben, erhalten aber kostenlos oder gegen einen geringen Aufpreis die Möglichkeit, später Windows 8 zu installieren. Noch ist allerdings unklar, ob es tatsächlich ein solches Upgrade-Programm geben wird.

    Was ist Windows 8 on ARM?

    Windows 8 on ARM ist die neue Version von Microsofts Betriebssystem für Computer mir ARM-Prozessoren. Diese Ausgabe ist eigentlich speziell für Tablets mit Prozessoren von Nvidia, Qualcomm und Texas Instruments gedacht. Sie soll die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wettbewerb mit Apples iOS und Google Android auf Tablets schaffen.
    Da ARM-Prozessoren nicht mit x86-Prozessoren kompatibel sind, hat Microsoft erstmals seit Jahren eine spezielle Variante von Windows für diese Systeme entwickelt. Diese Ausgabe ist nicht im freien Handel erhältlich, sondern wird nur ab Werk vorinstalliert angeboten.
    Die damit ausgestatteten Systeme können nur mit Windows 8 betrieben werden und nicht mit alternativen Betriebssystemen wie Linux oder Android. Windows 8 on ARM bietet ausschließlich Metro-Apps, abgesehen von Office 15 und den Microsoft-eigenen Anwendungen, die von Haus aus enthalten sind. Eine Installation normaler Desktop-Anwendungen, die derzeit etwa unter Windows 7 im Einsatz sind, ist nicht möglich.

    Benötige ich neue Treiber für meine Hardware unter Windows 8?

    Die x86-Version von Windows 8 soll mit allen bereits mit Windows 7 nutzbaren Hardware-Produkten und den meisten Peripheriegeräten kompatibel sein. In vielen Fällen bieten deren Hersteller bereits spezielle Treiber für Windows 8 an, normalerweise sollte aber auch der Betrieb mit den für Windows 7 verwendeten Treibern möglich sein.

    Software

    Metro-Apps können mit Hilfe von HTML5, JavaScript oder unter Verwendung von C++ und C# entwickelt werden. Entsprechende Informationen für Entwickler hält Microsoft auf einem eigenen Online-Portal vor.

    Laufen meine alten Anwendungen und Spiele auch unter Windows 8?

    Nach Angaben von Microsoft sollen so gut wie alle Anwendungen und Spiele unter Windows 8 genutzt werden können, die auch schon unter Windows 7 einsatzfähig sind. Dies gilt natürlich nur für die x86-kompatiblen Versionen.
    Windows 8 auf ARM unterstützt keine klassischen Desktop-Anwendungen für frühere Versionen von Microsofts Betriebssystem.

    Oberfläche

    Was ist Metro?

    Metro ist die neue Benutzeroberfläche von Windows 8. Diese ist vor allem auf die Bedienung mit den Fingern ausgelegt und setzt deshalb auf eine sehr simple optische Gestaltung, die sich am Design der Oberfläche von Windows Phone orientiert. Microsoft verwendet also auf eine Typographie-lastige Gestaltung ohne große optische Verzierungen. Farben werden weitestgehend flächig eingesetzt, um die eigentlichen Inhalte in den Mittelpunkt zu rücken.
    Es kommen die sogenannten Live Tiles zum Einsatz, also kachelartige Schaltflächen, deren Beschriftung und Inhalt sich anhand von aktuellen Ereignissen wie etwa dem Empfang neuer Nachrichten oder ähnlichem verändert. Der Nutzer soll so Informationen auf den ersten Blick einsehen können, um dazu extra eine bestimmte Anwendung starten zu müssen.

    Wo sind der Start-Button und das Startmenü geblieben?

    Hat man den Desktop von Windows 8 aktiviert, fällt sofort auf, dass der klassische runde Windows Start-Button am linken Ende der Taskleiste verschwunden ist. Dieser wird seit der Windows 8 Consumer Preview ausgeblendet. Das reduzierte neue Startmenü kann aber aktiviert werden, indem man die Maus in die linke untere Bildschirmecke bewegt und dort auf die Taskleiste klickt.
    Microsoft verzichtet bei Windows 8 auf den Start-Button, um deutlich zu machen, dass der Zugriff und die meisten Systemmenüs nun über die neue Metro-Oberfläche erfolgt. Der Wegfall der alten Schaltfläche ist also eine direkte Konsequenz der Umstellung auf das neue Metro-Design.
    Ist eine Desktop-Anwendung geöffnet, wird die bekannte Taskleiste von Windows 7 eingeblendet. Um den Anwender die Möglichkeit zum schnellen Zugriff auf häufig verwendete Menüs zu ermöglichen, erlaubt Microsoft das Klicken an der Stelle, an der einst der Start-Button untergebracht war. Dabei öffnet sich nun aber lediglich ein stark verkleinertes Menü, das Verknüpfungen zum Startscreen und den Einstellungen bietet.
    Ein Klick auf einen der Einträge führt den Nutzer direkt zu den entsprechenden Menüs und Funktionen der Metro-Oberfläche. Das neue, kleine Startmenü dient also lediglich als Methode zur Verkürzung der Wege vom Desktop zurück zu bestimmten Features in Metro.

    Wo ist das Startmenü geblieben?

    Das klassische Startmenü fällt im Zuge der Umstellung auf Metro weg. Ein direkter Zugriff vom Desktop auf bestimmte Anwendungen, wie er mit dem Startmenü von Windows 7 möglich ist, kann unter Windows 8 also nicht erfolgen. Stattdessen wird stets das neue Programm-Menü geöffnet, das eine Übersicht aller Apps in einer bildschirmfüllenden Darstellung bietet.
    In der Windows 8 Developer Preview war es noch möglich, das altbekannte Startmenü von Windows 7 zu aktivieren. Ob diese Möglichkeit bei der neuen Windows 8 Consumer Preview weiter besteht, ist derzeit noch unklar. Wir werden diesen FAQ-Eintrag entsprechend aktualisieren, sobald eine entsprechende Lösung verfügbar ist.

    Kann ich Metro mit Maus und Tastatur bedienen?

    Ja, eine Bedienung der Metro-Oberfläche mit Maus und Tastatur ist in der Windows 8 Consumer Preview ist möglich. Auch die Trackpads von normalen Notebooks werden in Verbindung mit Metro weiter unterstützt. Sämtliche Funktionen der Metro-Oberfläche können auch bei Systemen ohne Touch-Display genutzt werden, auch wenn dafür eine gewisse Umgewöhnung notwendig ist.
    Microsoft hat nach eigenen Angaben darauf geachtet, dass die Steuerung von Windows 8 und seinem Metro-Interface auch mit den klassischen Eingabegeräten intuitiv und zügig möglich ist. Eine Deaktivierung der Metro-Oberfläche von Windows 8 ist nach aktuellem Kenntnisstand nicht möglich.
    Microsoft hat zur Erleichterung der Tastatur-Bedienung von Windows 8 eine Vielzahl von neuen Tastaturkürzeln eingeführt, die einen direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen des neuen Betriebssystems erlauben. Außerdem kann man mit der Maus in durch einfache Positionierung des Cursors auf Elemente wie die Charms-Bar zugreifen.
    Will man zum Beispiel die Charms-Bar mit der Maus aufrufen, muss der Cursor lediglich in die linke untere Ecke des Bildschirms bewegt werden. Ein Klicken ist nicht nötig. Hält man den Cursor kurz an dieser Stelle, wird das Charms-Menü angezeigt, um so auf die Einstellungen, die Funktion zum Teilen von Inhalten oder die Schaltfläche für das Herunterfahren des Systems zuzugreifen.
    Um über einen Thumbnail auf die zuletzt geöffnete App zuzugreifen, muss der Maus-Cursor mit etwas Schwung an den linken Bildschirmrand bewegt werden. Unter Verwendung des Scroll-Rads kann zwischen allen geöffneten modernen Apps gewechselt werden. Um zurück zum Startscreen zu gelangen, muss man lediglich die Windows-Taste auf der Tastatur drücken.
    Wir werden in Kürze eine ausführliche Übersicht der wichtigsten Tastenkürzel von Windows 8 in einem separaten FAQ-Artikel zur Verfügung stellen.

    Kann ich Metro abschalten?

    Nein, eine Deaktivierung der Metro-Oberfläche von Windows 8 ist nicht möglich.

    Wie komme ich zum Desktop der Windows 8 Beta?

    Der Desktop ist in Windows 8 in Form einer Art App enthalten. Er kann über das Apps-Menü, das an die Stelle des klassischen Programme-Menüs tritt, aufgerufen werden. Alternativ gibt es ein Live Tile im Startscreen, der eine Verknüpfung zum Aufruf des Desktops darstellt.
    Generell ist zu beachten, dass der Download der Windows 8 Consumer Preview nur aus vertrauenswürdigen Quellen wie etwa dem WinFuture Download-Center oder direkt von Microsofts Homepage erfolgen sollte. Immer wieder gibt es Versuche von Betrügern, unvorsichtigen Testern Geld für die Vorabversion abzuknöpfen. Entsprechende Angebote sollten der Microsofts Antipiraterie-Abteilung gemeldet werden.

    Quelle: winfuture
     
    #1
    Ludwig123, Papa Joe, 4040her und 4 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen