1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 7 - die ultimative Upgrade-FAQ

Dieses Thema im Forum "Windows 7 Trickkiste" wurde erstellt von camouflage, 3. August 2009.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    Microsoft wird nun doch keine "E"-Version von Windows 7 in Europa anbieten. Wir klären auf, welche Bedeutung dies für Windows-7-Käufer hat und was es bei Upgrades auf Windows 7 zu beachten gilt.

    Update 3. August 2009: Microsoft hat verkündet, das in Europa nun doch keine Spezial-Version von Windows7-Windows7 E- erscheinen wird. Damit erscheint Windows 7 weltweit in der gleichen Version.

    Frage 1.)
    Welche Bedeutung hat die Entscheidung von Microsoft, nun doch kein Windows 7 E in Europa auszuliefern?

    Ein Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 E wäre nicht möglich gewesen. Daher wollte Microsoft auch keine Upgrade-Version von Windows 7 anbieten und nur Windows 7 E als Vollversion. Dies dürfte sich nun ändern. Konkret hat Microsoft noch nicht angekündigt, es ist aber anzunehmen, dass Microsoft demnächst auch Windows 7 als Upgrade-Version anbieten wird. Diese Version dürfte günstiger als die Vollversion sein.

    Frage 2)
    In welchen Version wird Microsoft Windows 7 für Endanwender anbieten?

    Bisher hat Microsoft Windows 7 in drei Versionen angekündigt. Dabei handelt es sich um Vollversionen. Die Preisangaben für die einzelnen Windows-7-Versionen stammen vom Microsoft Store (Stand: 3.8.2009).

    * Windows 7 Home Premium 32 Bit/64 Bit: 120 Euro
    * Windows 7 Professional 32/64 Bit: 285 Euro
    * Windows 7 Ultimate 32/64 Bit: 299 Euro



    Frage 3)
    Mit welchem Browser wird Windows 7 nun in Europa ausgeliefert?

    Nach der Installation von Windows 7 erscheint ein Auswahl-Bildschirm in dem alle gängigen Browser vorgestellt werden. Mit einem Mausklick kann sich der Anwender für einen Browser entscheiden und dieser wird anschließend auf dem System als Standard-Browser aktiviert. Grundsätzlich gilt: Der Internet Explorer 8 ist bei Windows 7 immer an Bord. Er versteckt sich aber im Hintergrund, wenn der Anwender sich für einen anderen Browser entscheidet.

    Frage 4)
    Von welchen Versionen ist ein Upgrade auf Windows 7 möglich?

    Nur von Windows Vista ist ein direktes Upgrade auf Windows 7 möglich. Sollte auf dem System Windows XP installiert sein, dann wird eine Neuinstallation fällig. XP-Nutzer, die einen möglichst einfachen Wechsel auf Windows 7 wünschen, sollten zum Microsoft-Tool Windows Easy Tranfer greifen. Das Tool erlaubt die einfache Übertragung von Windows-Einstellungen auf das neue System (inklusive Programmdateien und -einstellungen).

    Frage 5)
    Von welchen Windows-Versionen ist grundsätzlich kein direktes Upgrade auf Windows 7 möglich?

    Windows 95
    Windows 98
    Windows Millennium Edition
    Windows XP
    Windows Vista RTM
    Windows Vista Starter
    Windows 7 M3
    Windows 7 Beta
    Windows 7 RC
    Windows 7 IDS
    Windows NT Server 4.0
    Windows 2000 Server
    Windows Server 2003
    Windows Server 2008
    Windows Server 2008 R2

    Frage 6)
    Welche Einschränkungen gibt es noch bei einem Wechsel auf Windows 7?

    Folgende Upgrade-Szenarien werden nicht unterstützt:

    * Upgrade von 32-Bit- auf 64-Bit
    * Upgrade unterschiedlicher Sprachversionen (z.B. en-us zu de-de)
    * Upgrade unterschiedlicher SKUs (z.B. von Windows 7 N zu Windows 7 K)
    * Upgrade von einer Vorabversion zur finalen Versi

    Frage 7)
    Wenn ich Windows Vista besitze, auf welche Windows-7-Version kann ich dann direkt upgraden?

    Das hängt von der verwendeten Windows-Vista-Version ab. Davon ausgehend sind folgende Upgrades auf Windows 7 möglich.

    * Windows Vista Business -> Windows 7 Professional, Enterprise oder Ultimate
    * Windows Vista Enterprise -> Windows 7 Enterprise
    * Windows Vista Home Basic -> Windows 7 Home Basic, Home Premium oder Ultimate
    * Windows Vista Home Premium -> Windows 7 Home Premium oder Ultimate
    * Windows Vista Ultimate -> Windows 7 Ultimate


    Frage 8)
    Wenn Windows 7 einmal in einer Version installiert ist, kann ich auf eine höhere Version wechseln?

    Ja - Microsoft wird das Windows 7 Anytime Upgrade anbieten. Im Vergleich zu Vista soll das Anytime Upgrade noch einfacher von statten gehen und binnen weniger Minuten erledigt sein. Folgende Upgrades sind unter Verwendung von Windows 7 Anytime Upgrade möglich:

    * Windows 7 Home Basic -> Windows 7 Home Premium, Professional, Ultimate
    * Windows 7 Home Premium -> Windows 7 Professional oder Ultimate
    * Windows 7 Professional -> Windows 7 Ultimate
    * Windows 7 Starter -> Windows 7 Home Premium, Professional oder Ultimate

    Frage 9)
    Ich habe Windows 7 Home Premium in der Vorbesteller-Aktion für 49,99 Euro ergattert. Welche Version erhalte ich nun?

    Auf jeden Fall erhalten Sie Windows 7 Home Premium in der Vollversion und nicht als Upgrade-Version. Damit haben Sie tatsächlich ein Schnäppchen gemacht, das Ihnen Microsoft auch im Nachhinein nicht weg nehmen wird.

    Frage 10)
    Erhalte ich eigentlich Windows 7 in der 32- oder in der 64-Bit-Fassung?

    Auch hier hat sich einiges seit Windows Vista getan. Gab es Windows Vista nur im Falle der Ultimate-Edition als 64-Bit-Fassung, so wird Microsoft Windows 7 alle Editionen gleichzeitig als 32- und als 64-Bit-Fassung anbieten. In der Verpackung finden Sie also zwei DVDs. Letztendlich besteht heutzutage keinerlei Grund mehr, nicht zur 64-Bit-Fassung zu greifen. Die wichtigsten Treiber (Grafikkarten) gibt es auch in einer 64-Bit-Fassung.

    Frage 11)
    In wie vielen Fassungen wird es Windows 7 insgesamt geben und wie unterscheiden sich diese Fassungen?

    Zunächst einmal muss festgehalten werden, dass sich alle Windows-7-Versionen auf der Installation-DVD befinden und der Produktschlüssel entscheidet, welche Version letztendlich auf dem Rechner installiert wird. Insgesamt gibt es Windows 7 in sechs verschiedenen Versionen: Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, WIndows 7 Professional, Windows 7 Enterprise und Windows 7 Ultimate. Der Grafik links entnehmen Sie, wie sich die Versionen voneinander unterscheiden.


    Frage 12)
    Windows 7 muss ich einfach haben: Welche Mindestvoraussetzung muss mein Rechner dafür erfüllen?

    Die Mindestvoraussetzungen am System für Windows 7 sind identisch mit den Voraussetzungen für Windows Vista:

    * CPU: 1 GHz oder schneller (32-Bit- oder 64-Bit-CPU)
    * Hauptspeicher: 1 GB RAM (32-Bit) oder 2 GB RAM (64-Bit)
    * Freier Festplattenspeicherplatz: 16 GB (32-Bit) oder 20 GB (64-BIt)
    * Grafikkarte: DirectX 9-GPU mit Treibern für WDDM 1.0 oder höher

    Frage 13)
    Läuft Windows 7 auch meinem Netbook?

    Ja - alle erhältlichen Netbooks sind geeignet für Windows 7. Um Windows 7 auf dem Netbook zu installieren, benötigen Sie allerdings ein externes USB-DVD-Laufwerk. Alternative: Sie kopieren den Inhalt der Installations-DVD auf einen USB-Stick. Bisher ist unklar, ob Microsoft Windows 7 für Netbook-Besitzer auch auf einem USB-Stick ausliefern wird.

    Quelle:pc-Welt
     
    #1
    Borisgila gefällt das.

Diese Seite empfehlen