1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Win 8: Marktforscher sagen Upgrade-Flop voraus

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 6. Dezember 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.636
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Win 8: Marktforscher sagen Upgrade-Flop voraus

    Das Marktforschungsunternehmen IDC sagt in seinem neuesten Report 'Worldwide System Infrastructure Software 2012 Top 10 Predictions' voraus, dass praktisch kein Windows-7-Nutzer auf Windows 8 aufrüsten wird.
    "Windows 8 wird für Nutzer herkömmlicher PCs größtenteils irrelevant sein und wir erwarten praktisch keine Upgrade-Aktivität von Windows 7 auf Windows 8", schreiben die Marktforscher laut 'ZDNet' in ihrer aktuellen Studie. Demnach muss sich Microsoft auch auf dem Tablet-Markt auf schwere Zeiten einstellen, zumindest 2012 werde der Erfolg dort "enttäuschend" sein.
    Der Hauptgrund für die Skepsis von IDC beruht auf einer bekannten Problematik: Die Marktforscher fragen sich nämlich, ob die Nutzer die für Tablets optimierte Oberfläche mit ihren Metro-Kacheln auf etwas anderem als einem Tablet akzeptieren werden. Dazu kommt, dass der Desktop-Modus von Windows 8 in Vergleich zu Windows 7 kaum Mehrwerte bietet.
    Zwar haben die Microsoft-Entwickler für die Anfang 2012 erwartete Beta-Version von Windows 8 Anpassungen bei Metro angedeutet, um Maus- und Tastatur-Nutzern entgegenzukommen, allerdings habe die Mitte September veröffentlichte Developer Preview des Betriebssystems diesbezüglich viel Unsicherheit hinterlassen, so IDC.
    Auch bei Firmenkunden schätzt IDC die Bereitschaft für einen Umstieg auf Windows 8 als sehr gering an. Das liege an der Tatsache, dass viele Unternehmen gerade einen Umstieg auf Windows 7 vollzogen haben oder dies gerade tun. Entsprechend gering ist deren Begeisterung, bald schon wieder eine System-Migration durchzuführen.
    Das bedeutet allerdings nicht, dass das kommende Microsoft-Betriebssystem ein Reinfall werden wird: Windows Server 8 werde laut IDC ein großer Erfolg, auch bei Heimanwendern werden schon bald viele Windows-8-Ausgaben laufen. Windows 8 werde allerdings zum Großteil auf neu gekauften Rechnern installiert sein und nicht, weil die Nutzer ein Upgrade von Windows 7 durchgeführt haben.


    Quelle: winfuture
     
    #1
    kaqhade gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.516
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    AW: Win 8: Marktforscher sagen Upgrade-Flop voraus

    [FONT=&amp]Marktforscher: "Windows 8 wird ein Upgrade-Flop"[/FONT]
    [FONT=&amp]Die Marktforscher von IDC prognostizieren, dass kaum ein Windows-7-Nutzer auf Windows 8 upgraden wird. Auch für Tablet-PCs mit Windows 8 stünden die Zeichen schlecht.[/FONT]
    [FONT=&amp]Windows 8 hat noch lange nicht den Betastatus erreicht, da wagen die Marktforscher von IDC bereits folgende, düstere Prognose: Nur wenige PC-Besitzer werden von Windows 7 ein Upgrade auf Windows 8 upgraden. Einen Flop erwartet IDC auch bei Windows 8 für Tablet-PCs.[/FONT]
    [FONT=&amp]Das geht aus den Top-10-Vorhersagen für 2012 hervor, die IDC in

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    veröffentlicht hat. Die Microsoft-Expertin und -Bloggerin Mary Jo Foley zitiert wie folgt aus der Studie: "Windows 8 wird größtenteils irrelevant für Besitzer von traditionellen PCs sein und wir erwarten effektiv keine Upgrade-Aktivitäten von Windows 7 zu Windows 8 bei diesem Form-Faktor."[/FONT]
    [FONT=&amp]Letztendlich hängt es davon ab, ob Microsoft neben der neuen Metro-UI genügend neue Funktionen in Windows 8 packt, die die Windows-7-Nutzer zu einem Wechsel auf Windows 8 animieren. Die bisher erschienene Vorabversion von Windows 8 mit dem Zusatz Developer Preview bietet bisher lediglich die Metro-UI als herausragendes neues Merkmal. Zur Verteidigung von Microsoft muss aber auch betont werden, dass neue Funktionen für Windows 8 zwar geplant sind, diese bewusst aber noch nicht in Windows 8 Developer Preview integriert wurden, weil hier die neue Oberfläche im Mittelpunkt stehen sollte. Erst mit der öffentlichen Beta wird Windows 8 auch die neuen Funktionen bieten. Abzuwarten bleibt aber dann, ob diese neue Funktionen auch tatsächlich zu einem Wechsel auf Windows 8 animieren werden.[/FONT]
    [FONT=&amp]Unternehmen wechseln derzeit vor allem auf Windows 7 und lassen endlich Windows XP zurück. Es ist nicht zu erwarten, dass diese Unternehmen auch noch einen Wechsel auf Windows 8 durchführen werden, zumal nicht nur der Wechsel selbst mit Kosten verbunden wäre, sondern auch die neue Oberfläche für zusätzlichen Schulungsaufwand sorgen würde.[/FONT]
    [FONT=&amp]Die IDC-Prognose bedeutet übrigens nicht, dass IDC einen Flop von Windows 8 erwartet. Die meisten Versionen eines neuen Betriebssystems verkauft Microsoft gemeinsam mit neuen PCs. Die Studie von IDC sagt lediglich aus, dass sich voraussichtlich die im Einzelhandel erhältlichen Versionen von Windows 8 schlecht verkaufen werden.[/FONT]
    [FONT=&amp]Microsoft optimiert Windows 8 vor allem für den Einsatz auf Tablet-PCs. Dementsprechend bitter dürfte die IDC-Prognose bei Microsoft ankommen, wenn die Rede von einem Flop in Verbindung mit Tablet-PCs ist. Aber das es Microsoft mit Windows 8 auf Tablet-PCs schwer haben wird, dürfte den Redmondern bereits bewusst sein. Die bereits erhältlichen Apple- und Android-Tablets haben einen enormen zeitlichen Vorsprung und teilen sich den Markt in dieser Zeit auf.[/FONT]
    [FONT=&amp]Entscheidend wird also sein, welche Strategie Microsoft und die Hersteller der Windows-8-Tablet-PCs wählen werden. Dabei könnte Microsoft nicht zuletzt von den Erfahrungen der Android-Tablet-PC-Hersteller profitieren, die sich die Zähne an den iPads ausbeißen, die sich millionenfach verkaufen, während der Absatz der Android- Tablet-PCs eher überschaubar bleibt. Windows 8 könnte auf Tablet-PCs mit hochwertigen Geräten zu einem attraktiven Preis punkten.

    Quelle: PC-Welt
    [/FONT]
     
    #2

Diese Seite empfehlen