1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Will ESPN in den deutschen Markt eintreten?

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von kiliantv, 8. März 2010.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.039
    Zustimmungen:
    15.708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Will ESPN in den deutschen Markt eintreten?

    Wieder einmal gibt es Spekulationen über einen eventuellen Markteintritt des Sportsender ESPN in Deutschland. Begeistert sei man vor allem von den Quoten, die sich mit Sport erreichen lassen.

    [​IMG]

    Laut einem Bericht des "Hamburger Abendblattes" zeigte sich die Führung des US-Sportsenders ESPN währen der Olympischen Winterspiele äußerst interessiert am deutschen Fernsehen und seiner Sportberichterstattung. Vor allem die Einschaltquoten, die sich mit dem Sport in Deutschland erzielen lassen, sollen die ESPN-Bosse George Bodenheim und Russell E. Wolff begeistert haben. Als Beleg für das Interesse führt die Zeitung ein Gespräch der TV-Manager mit einem deutschen IOC-Mitglied und einen Fototermin im Deutschen Haus an.

    Über einen möglichen Einstieg von ESPN in den deutschen Markt mit einem eigenen Programm wird schon länger spekuliert. Bislang ist das Unternehmen lediglich mit seinem US-Sender in einigen Bezahlfernseh-Paketen enthalten. Während der Vergabe der Bundesliga-Rechte im Herbst 2008 wurde bereits darüber spekuliert, dass auch der zum Disney-Konzern gehörende Sportsender ESPN Interesse an den Rechten haben könnte, um hierzulande ein eigenes Angebot zu etablieren.

    Auch ein Interesse an einem Einstieg deutschen Sportsender DSF wird ESPN nachgesagt. Der wird im kommenden Monat einem großen Relaunch unterzogen und unter dem Namen Sport1 mit dem gleichnamigen Internetangebot des Mutter-Konzerns Constantin Medien zusammengeführt. Bei der Neuausrichtung des Sportprogramms soll wiederum der US-Sender als inhaltliches Vorbild dienen. Im Interview mit dem Medienmagazin DWDL.de sagte DSF-Geschäftsführer Zeljko Karajica: "Schauen Sie sich Sportsendungen in den USA, etwa bei ESPN an. Dort geht es weitaus unterhaltsamer zu als bei uns. Und trotzdem gilt die Sportberichterstattung dort inhaltlich als hervorragend. Das ist unser Ziel."

    Quelle: dwdl
     
    #1

Diese Seite empfehlen