1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie Ubisoft mit Vuvuzelas gegen Raubkopierer vorgehen möchte

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von rooperde, 4. Dezember 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Dass sich fortlaufende Vuvuzela-Geräusche als äußerst nervtötend herausstellen können, hat man spätestens im Rahmen der diesjährigen Fußball-WM in Südafrika zu spüren bekommen. Nun möchte sich Nintendo Vorteile daraus beschaffen: Wer sich Michael Jackson: The Experience für die Nintendo DS illegal beschafft, bekommt statt der populären Jackson-Hits nervige Vuvuzela-Geräusche auf die Ohren.

    [​IMG]

    "Michael Jackson – The Experience" ist das neuste Videospiel, das sich dem Leben des unumstrittenen King of Pop widmet. Im Sing- und Tanzspiel gilt es, den steilen Werdegang des beliebten Musikers nachzuahmen. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Michael Jackson und sieht sich mit der Aufgabe konfrontiert, die populärsten Bühnenauftritte des King of Pop ins Leben zu rufen. Beeindruckende Bühnenshows sollen geliefert werden, indem der Spieler die Auftritte des Ausnahmekünstlers in Tanz und Gesang nachahmt. Für die Nintendo Wii und den Nintendo DS ist das von Ubisoft entwickelte und vertriebene Spiel seit dem 25. November erhältlich, die PSP-Version erblickte am 2. Dezember das Licht der Welt. Für die Playstation 3 und die Xbox 360 soll das Musik-Spiel im ersten Quartal kommenden Jahres erscheinen.

    Wie es nun ans Tageslicht kam, hat sich der Publisher Ubisoft im Zuge von "Michael Jackson – The Experience" etwas besonderes einfallen lassen, um den verhassten Filesharern die Nutzung der illegal beschafften Version unattraktiv zu machen. Zieht man sich nun die Nintendo DS-Version von Michael Jackson – The Experience illegal aus dem Internet herunter, so wird der Spieler mit unangenehmen Klängen belästigt. Statt der erhofften Pop-Titel bekommt der Filesharer nervige Vuvuzela-Geräusche auf die Ohren. Zwar ist der Titel ansonsten spielbar, doch mit diesem Beigeschmack für die Meisten unzumutbar.

    Offenbar wendet sich die Spieleschmiede Ubisoft bei der Bekämpfung von sogenannten Raubkopierer kreativeren Maßnahmen zu. Galt es noch in jüngster Vergangenheit, notorische Nichtzahler mithilfe von Online-Aktivierungen und Online-Zwang auszuschließen, wie es bei Assassin's Creed II oder Die Siedler 7 der Fall war, hat sich Ubisoft nun eine eher entkrampfte Methode ausgedacht, um Filesharern ordentlich auf die Nerven zu gehen.

    Für diejenigen, die sich einen Eindruck von dieser Maßnahme verschaffen möchten, wurde ein kurzer Videoausschnitt zur Verfügung gestellt.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Quelle: Gulli
     
    #1

Diese Seite empfehlen