1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Whitney Houston ist tot

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von Schnauke, 12. Februar 2012.

  1. Schnauke
    Offline

    Schnauke Best Member

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    5.063
    Zustimmungen:
    4.658
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Die Sängerin Whitney Houston ist tot. Wie US-amerikanische Medien in der Nacht zum Sonntag berichteten, starb die Soul- und Popdiva und sechsfache Grammy-Gewinnerin im Alter von 48 Jahren. Die Leiche sei am Samstag im Beverly Hilton Hotel gefunden worden. Eine Todesursache war zunächst noch nicht bekannt. "Wir haben keinen Hinweis auf eine Straftat von außen. Wir untersuchen noch, aber offenkundige Hinweise auf Gewalteinwirkung gibt es nicht", sagte Mark Rosen von der Polizei in Beverly Hills. Ob Drogen im Spiel gewesen seien, könne er nicht sagen. "Wir konnten im ersten Moment keine Hinweise finden, wir stehen aber noch ganz am Anfang unserer Untersuchung." Die 48-Jährige war trotz Wiederbelebungsversuchen in ihrem Hotelzimmer gestorben. "Die herbeigerufenen Notärzte haben alles versucht, aber sie konnten nichts mehr tun", sagte Rosen. "Frau Houston wurde um 15.55 Uhr für tot erklärt." Demnach starb die Sängerin kurz vor ein Uhr nachts deutscher Zeit.

    Quelle: Zeit Online
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2012
    #1
    Faulkner, phantom, winnipu und 7 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Bastisdad
    Offline

    Bastisdad VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    1.896
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in der Nähe von
    Whitney Houston tot in Hotelzimmer aufgefunden

    [h=2]Musikwelt unter Schock
    Whitney Houston tot in Hotelzimmer aufgefunden
    Die Todesursache ist bislang noch ungeklärt[/h]Es ist das traurige Ende eines Weltstars.



    Superstar Whitney Houston ist tot. Die auf dem Höhepunkt ihrer Karriere als Königin des Pops gefeierte Musikdiva wurde nach Berichten des Senders

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    in einem Hotel in Beverly Hills leblos aufgefunden. Wiederbelebungsmaßnahmen hätten keinen Erfolg gehabt, sagte ein Polizeisprecher. Untersuchungen zur Todesursache seien eingeleitet worden.

    DIE SÄNGERIN WURDE NUR 48 JAHRE ALT.


    Zuvor hatte bereits Houstons Sprecherin Kristen Foster den Tod der Sängerin bestätigt, Angaben zur Ursache und weitere Einzelheiten wurden bislang noch nicht bekannt gegeben.


    Um 15.23 Uhr Ortszeit erhielt das Beverly Hills Polizeidezernat einen Notruf aus dem Beverly Hills Hotel. Krankenwagen seien zwei Minuten später vorgefahren, Rettungskräfte hätten fieberhaft versucht die Sängerin wiederzubeleben, berichtet NBC News. Houstons Zimmer habe sich im vierten Stock des Hotels befunden. Freunde und Familienmitglieder identifizierten die Sängerin noch vor Ort, um 15.55 Uhr Ortszeit wurde Whitney Houston für tot erklärt. „Es gibt keine offensichtlichen Indizien, dass es sich um ein Verbrechen handelt”, so der örtliche Polizeichef.


    Whitney Houston, das Golden Girl der Musikindustrie.


    In den 1980er und 1990er Jahren zählte die Sängerin zu den größten Stars weltweit. Unvergessen ihre Hits wie „Saving All My Love for You” und der Titelsong zum Blockbuster „Bodyguard“ „I Will Always Love You”. Houston gewann zahlreiche Grammys und verkaufte laut ihrer Website mehr als 170 Millionen Alben, Singles und Videos.


    Doch privat folgte auf den Erfolg der tiefe Absturz. Immer wieder geriet die Sängerin wegen Drogenproblemen in die Schlagzeilen, immer öfter versagte ihre Stimme. Ihre Ehe mit Bobby Brown wurde zum Desaster, Gewalt- und Drogenexzesse wurden zum Fall für den Richter. Zwar veröffentlichte sie 2009 ein Comeback-Album, doch ihre Tournee im Jahr darauf war von Negativschlagzeilen geprägt: Sie musste etliche Konzerte wegen Krankheit absagen, es hagelte Kritik, Fans zeigten sich von dem einstigen Bühnen-Profi schwer enttäuscht.


    Der größte Teufel, das bin ich. Entweder bin ich mein bester Freund oder mein ärgster Feind”, sagte Houston in einem Interview mit ABC News vor zehn Jahren. Sie hinterlässt ihre 18-jährige Tochter Bobbie Kristina.

    Q.: bild.de
     
    #2
  4. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.628
    Zustimmungen:
    15.216
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Programmänderung! Das Erste zeigt heute um 23.35 Uhr "Bodyguard" mit Whitney Houston

    Nach dem Tod der amerikanischen Sängerin und Schauspielerin Whitney Houston in der Nacht zum Sonntag ändert Das Erste sein Programm: Am Sonntag, 12. Februar 2012, ab 23.35 Uhr ist Whitney Houston im US-Thriller "Bodyguard" an der Seite von Kevin Costner zu sehen. In dem Film von 1992 (Regie: Mick Jackson) spielt Houston die Popsängerin Rachel Marron, die Drohbriefe erhält und vom ehemaligen Agenten des Secret Service, Frank Farmer (Kevin Costner), beschützt werden soll. Während die Bedrohung der Sängerin zunimmt, kommen sich Rachel und Frank näher.

    Die Liebesnacht bereut Frank am nächsten Morgen; er hält es für einen Fehler, sich auf eine Beziehung mit einer Kundin einzulassen. Rachel ist schwer gekränkt...
    In "Bodyguard" ist Whitney Houston, ein Superstar der 80er und 90er Jahre, auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Der Song "I will always love you" aus diesem Film wird zur Liebeshymne einer Generation. Das Soundtrack-Album "The Bodyguard" erhielt 1993 einen Grammy Award für das Album des Jahres. Der Film wurde im gleichen Jahr mit der Goldenen Leinwand ausgezeichnet.


    Whitney Houston verstarb im Alter von 48 Jahren in Beverly Hills bei Los Angeles. Sie war anlässlich der Grammy-Verleihung in der Stadt, dem bedeutendsten Musikpreis der Welt, den Whitney Houston sechs Mal erhielt.

    Der im Ersten ursprünglich vorgesehene Film "Fish Tank" entfällt.

    Quelle: Das Erste
     
    #3
  5. Heutenicht
    Offline

    Heutenicht Freak

    Registriert:
    14. April 2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Whitney Houston ist tot

    Egal wie Sie gestorben ist.
    Konnte persönlich nicht mit Ihrer Musik.
    Aber trotzdem.
    Beileid an die Angehörigen.
     
    #4
  6. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Whitney Houston ist tot - Leblos in Badewanne


    Whitney Houston, die Ausnahmestimme der 80er und 90er ist tot. Die 48jährige Sängerin wurde leblos von ihrem Bodyguard in der Badewanne ihrer Suite im vierten Stock des Beverly Hilton Hotels in Los Angeles gefunden. Der von der Hotel-Sicherheit gerufene Notarzt konnte sie nicht mehr retten. Am Samstag um 15:55 Uhr Ortszeit wurde sie offiziell für tot erklärt.

    [​IMG]

    Ein Gewaltverbrechen schließt die Polizei bisher aus. Es wird vermutet, dass Whitney in der Badewanne ertrunken ist. Wie es dazu kam, soll eine Autopsie klären. Verantwortlich dafür ist L.A. Chef-Gerichtsmediziner Ed Winter - wie auch schon bei Brittany Murphy und Michael Jackson.

    [​IMG]

    Noch am Donnerstag hatte Whitney in Hollywood auf einer Grammy Party gefeiert und sogar einen Song performt (Video weiter unten). Es war ihr letzter Auftritt. In der Nacht, nur Stunden vor ihrem Tod, habe sie ebenfalls gefeiert - mit Freunden an der Hotelbar. Dabei sei viel Alkohol geflossen. Whitney hatte eine heftige Drogenvergangenheit und diverse Drogenentzüge mehr oder weniger erfolgreich abgeschlossen. Den letzten Entzug machte sie im Mai 2011.

    [​IMG]

    Illegale Drogen wurden im Zimmer der verstorbenen Musiklegende jedoch bisher nicht gefunden. Die Polizei wartete aber auch Stunden auf einen Durchsuchungsbefehl. Diverse verschreibungspflichtige Medikamente verteilt auf Pillendosen wurden sichergestellt.

    [​IMG]

    Whitney hinterlässt ihre Tochter Bobbi Kristina. Mit ihrem Vater Bobby Brown, war sie von 1992 bis 2007 verheiratet. Erst vor wenigen Tagen wurde vermeldet, dass Whitney pleite sei. Ihr Vermögen sei komplett aufgebraucht (Viply berichtete). Sie hatte sich ihre 3-Oktaven-Stimme durch ihren Drogen-Lebensstil zerstört. Ihre letzte Tour 2009/2010 wurde deshalb ein Flop.

    In einem Interview sagte Whitney einmal: “Der größte Teufel bin ich selbst. Entweder ich bin mein bester Freund oder mein schlimmster Feind.”

    Whitney Houston - Autopsie abgeschlossen

    Der Schock sitzt bei Fans und Kollegen noch immer tief. Weltweit wird um die Soul-Diva getrauert. Whitney Houston war leblos in einer Hotelbadewanne gefunden worden. Este Vermutungen der Beamten: Sie habe das starke Entspannungs-Mittel Xanax genommen (es wurde in ihrer Suite gefunden) und womöglich noch zuviel Alkohol im Blut gehabt. Die Mischung kann extrem betäubend wirken - fatal wenn man in einer Badewanne liegt. Gestern wurde eine Autopsie durchgeführt. Laut Bericht hatte die Sängerin Wasser in der Lunge, was den Verdacht bestärkt, dass sie in der Badewanne ihres Hotelzimmers im Beverly Hilton ertrunken ist.

    [​IMG]

    Die vollständigen Ergebnisse der Autopsie lassen jedoch noch auf sich warten. In etwa sechs bis acht Wochen werden sie voraussichtlich öffentlich gemacht. In diesem Zeitraum werden toxikologische Untersuchungen stattfinden. Laut Ed Winter, dem zuständigen Gerichtsmediziner, gebe es nach wie vor kein Anzeichen für ein Fremdverschulden. Vermutlich wurde Whitney tatsächlich nach einem Mix aus Alkohol und verschreibungspflichtigen Medikamenten ohnmächtig.

    Familienmitglieder und Freunde sorgen sich momentan besonders um Bobbi Kristina Brown, die den Tod ihrer Mutter nicht verkraften soll. Es werde befürchtet, dass sich die 18-Jährige das Leben nimmt. In der Nacht nach Whitneys Tod sei sie aufgrund von „Stress und Erschöpfung“ in das Cedars-Sinai Hospital in Los Angeles gebracht worden.

    Den darauf folgenden Morgen fand sie sich ein zweites Mal in der Notaufnahme wieder, da sie „hysterisch, erschöpft und nicht zu trösten“ gewesen sei. Eine Quelle erklärte, dass die Familie professionelle (stationäre) Hilfe für Bobbi Kristina in Betracht zieht. Bobbi habe sich mit Polizisten angelegt, weil sie ihre tote Mutter nicht sehen durfte. Laut Insider habe der Teenager versucht, seine Trauer mit Alkohol zu betäuben. Inzwischen flog Whitneys Ex-Gatte Bobby Brown nach Los Angeles, um bei seiner Tochter zu sein.

    [​IMG]

    Bei der gestrigen Verleihung der 54. Grammy Awards trauerten Stars der Musikbranche gemeinsam um Whitney. Moderator und Rapper LL Cool J stimmte ein Gebet an, dass er vom Zettel ablas. Nach der Gedenkminute bekamen die Zuschauer ein Video mit Whitneys Grammy-Auftritt aus dem Jahr 1992 zu sehen. Dann nahm die Show ihren Lauf.

    Erst gegen Ende stellte sich Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson auf die Bühne, um Whitney Tribut zu zollen. Sie traute sich an ihren Nummer-1-Hit „I Will Always Love You”. Am Ende flüsterte sie „Whitney we love you“ ins Mikro.

    Quelle: Viply
     
    #5
    Borko23 und sommerkorn gefällt das.
  7. Joll
    Offline

    Joll Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Whitney Houston ist tot

    Schade drum,sie war eine sehr gute Soulsängerin.....und schauspielerin.Mit 48 Jahren....das ist einfach zu früh.
     
    #6
  8. sommerkorn
    Offline

    sommerkorn Hacker

    Registriert:
    23. August 2009
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    108
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Daheim
    AW: Whitney Houston ist tot

    Hallo

    ich habe in den 80 ern ihre Musik sehr gerne gehört schade das auch sie sich mit Drogen und Alkohol so kaputt gemacht hat wie Amy

    MFG
     
    #7
  9. Trollkopf
    Offline

    Trollkopf Board Guru

    Registriert:
    8. Mai 2010
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    1.617
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    im schönen Harz
    AW: Whitney Houston ist tot

    R.I.P.

    scheiss drogen. eine geniale stimme und wunderbare frau durch dieses dreckszeugs zerstört.
     
    #8
  10. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Whitney Houston - Beerdigung soll am Freitag stattfinden


    Whitney Houstons Beerdigung wurde angeblich für Freitag, 17. Februar, angesetzt. Wie NBC New York berichtet, soll die verstorbene Sängerin Ende dieser Woche in Newark, New Jersey – Houstons Geburtsort – bestattet werden.

    [​IMG]

    Die Trauerfeier wird im Prudential Center stattfinden, in dem bis zu 18.000 Menschen Platz finden. Für den Donnerstagabend ist außerdem ein kleinerer Gedengottesdienst geplant.

    Der Körper der Pop-Diva wurde bereits von der Gerichtsmedizin in Los Angeles freigegeben und per Flugzeug an die Ostküste der USA gebracht, wo die Maschine gestern, 13. Februar, laut WABC-TV um 22:30 Uhr Ortszeit ankam.

    Die Grabrede könnte ‘E! News’ zufolge indes von Reverend Marvin Winans geführt werden, dem Pastor, der 1992 Houston und ihren heutigen Ex-Mann Bobby Brown traute.

    Die Todesursache ist derweil noch immer ungeklärt, wie die Polizei von Beverly Hills erneut verlauten ließ. “Es kursieren zahlreiche Gerüchte und Spekulationen in den Medien und in der Öffentlichkeit, so wie das bei einem öffentlichen Fall wie diesem zu erwarten ist”, sagte Lt. Mark Rosen in einer Pressekonferenz. “Um solche Spekulationen auf ein Minimum zu bringen, hat das Beverly Hills Police Departement die Gerichtsmedizin gebeten, ihre Ergebnisse zurückzuhalten, bis sie den fertigen und endgültigen Autopsiebericht vorbereitet haben.”

    Whitney Houston wurde am 11. Februar tot in der Badewanne ihres Hotelzimmers in Beverly Hills aufgefunden. Warum sie starb, werden erst die toxikologischen Tests klären können, die der Gerichtsmedizin in vier bis sechs Wochen vorliegen.

    Quelle: Klatsch-Tratsch
     
    #9
  11. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.224
    Zustimmungen:
    4.005
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Whitney Houston ist tot

    Schon Mist, wenn man mit legalen Drogen nicht umgehen kann und dann ersäuft.
    Schade um sie, sie hatte mal eine super Stimme.

    Gruß
    claus13
     
    #10
  12. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.628
    Zustimmungen:
    15.216
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    LIVE bei n-tv: Trauerfeier für Whitney Houston

    Der Nachrichtensender n-tv ist live dabei, wenn am morgigen Samstag, 18. Februar, die Trauerfeier für Whitney Houston in der New Hope Baptist Church in Newark, New Jersey stattfindet. Die Soul-Diva war am vergangenen Wochenende unter tragischen Umständen mit nur 48 Jahren verstorben.

    Bereits ab 15 Uhr schaltet n-tv zur USA-Korrespondentin Christina Endruschat live vor Ort. Um 17 Uhr beginnt das News Spezial "Abschied von Whitney Houston". Aus dem Studio in Köln wird das Geschehen unter anderem von n-tv Society-Expertin Tanja Bülter sowie von Bravo-Chefredakteur Alex Gernandt kommentiert. Ab 18 Uhr überträgt n-tv dann die Trauerfeier live aus der Kirche. Neben der Familie werden auch enge Freunde und Hollywoodgrößen wie Schauspielkollege Kevin Costner erwartet.

    Quelle: n-tv
     
    #11
    Schnauke gefällt das.

Diese Seite empfehlen