1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo Werbung überspringen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Audio-Komponenten" wurde erstellt von iMicky, 9. Juni 2013.

  1. iMicky
    Offline

    iMicky Newbie

    Registriert:
    7. Juni 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe einen Samsung BD-E8300/EN 3D Blu-ray-Rekorder.
    Ich habe gelesen, dass es mit diesem Gerät möglich ist bei aufgenommenen Sendungen die Werbung einfach zu überspringen. Ich habe die BDA gründlich gelesen, aber nichts gefunden. Weiß jemand, wie das geht? Danke im Voraus.
    iMicky


    via iPhone
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    AW: Werbung überspringen

    Bitte kann ein Mod den Thread mal hierhin verschieben
    [h=2]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [/h]Danke
    mfg psychotie
     
    #2
  4. iMicky
    Offline

    iMicky Newbie

    Registriert:
    7. Juni 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Werbung überspringen

    Ups, vielen Dank, in diesem Riesenforum ist es echt schwer, die richtige Rubrik zu finden.


    via iPhone
     
    #3
  5. iMicky
    Offline

    iMicky Newbie

    Registriert:
    7. Juni 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Werbung überspringen

    Es kann doch nicht sein, dass niemand bescheid weiß? Schade.


    via iPhone
     
    #4
  6. psychotie
    Offline

    psychotie VIP

    Registriert:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    1.600
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    frühpensionierter Trucker
    Ort:
    im Süden
    AW: Werbung überspringen

    Das liegt wohl daran, daß solche Geräte versuchen mehreres unter einem Dach zu vereinen , was die meisten als nicht wünschenswert ansehen, da fast immer sowas einen Kompromiss darstellt und man nicht das Beste bekommt für sein Geld. Außerdem wenn ein Teil kaputt geht , ist meist das andere Element auch nicht mehr nutzbar. Habe hier mal ne ausführliche Nutzermeinung für dich, da wird auch aufs Aufnehmen eingegangen.
    Rezension bezieht sich auf: Samsung BD-E8300/EN 3D Blu-ray-Rekorder 320GB (2D/3D-Konverter, DVB-T/-C, WLAN) schwarz (Elektronik)
    Aus meiner Sicht: im core ein Blu-ray-Disk-Player, zusätzlich angereichert mit digitalen TV-Empfangs- und Aufnahmefunktionen, mit multipler CD-und Media-Wiedergabe und etlichen sonstigen (üblichen) Anwendungsmöglichkeiten wie zB Netzwerk, USB etc..

    Das Gerät kann Vieles, Zuvieles mE, allerdings jeweils im Ganzen gesehen kaum etwas wirklich spitzenmäßig. Die reine Technik, also die Bild- und Tonausgabemöglichkeiten empfinde ich als sehr gut. Doch dies reicht für mich als Anwender nicht aus, da ich das Gerät ja bedienen möchte.
    Das Problem liegt mE einerseits an der Überfrachtung an Leistungsmerkmalen, andererseits an einer recht mittelmäßigen Bedienungsmöglichkeit. Ich habe den Eindruck, dass hier Entwickler mit großem Eifer vor allem alles technisch Mögliche ("was könnten wir noch alles reinpacken?") reingepackt und die Bedienung der Leistungsmerkmale dann "irgendwie schon" untergebracht haben.
    Die Bedienfunktionen wurden von echten Benutzern wohl kaum getestet.

    Meine Beurteilung: Gesamt 3 Sterne

    Design: 5 Sterne
    Technik: 3/4/5 Sterne, je nach Funktion (wer braucht schon alle?)
    Bedienung: 2 Sterne
    Preis-Leistungsverhältnis: gut bis sehr gut.

    Zu den Einzelheiten:
    Ich habe das Gerät einige Tage in den für mich wesentlichen Leistungsmerkmalen (außer Photo) getestet, auch wenn ich das Gerät vor allem als Rekorder von TV-Sendungen und als Videoplayer verwende. Die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr umfangreich und umfassen Anzeige, Audio, Kanal, Netzwerk, System, Unterstützung.

    1. Installation
    Im Grunde kein Problem, doch einige Stunden um alles zu konfigurieren sollte man schon einplanen, da es umfangreiche Konfigurationsangebote gibt. Das Handbuch ist befriedigend bis gut (einige Begriffe werden unterschiedlich verwendet, was zu Anfang irritiert zB Zeit-Planmanager/Programm-Manager, Home-Bildschirm, aber da kommt immer als erstes Smart Hub. Der Umfang von 79 Seiten signalisiert, was auf einen zukommt. Ich kann die Aussage eines Beitrags "Das kann meine Oma programmieren" (bezogen auf TV-Aufnahme) nur auf eine akademisch angehauchte Oma beziehen.
    Ich rate, nach der Grundinstallation zunächst die aktuelle Firmware zu laden. Dazu vom Internet>Samsungseite>Geräteseite die Firmware downloaden, auf einen USB-Stick kopieren und über die USB-Schnittstelle (Einstellungen>Unterstützung>Software-Update) laden.
    Achtung: die Möglichkeit, über Antenne zu laden wird angeboten, zeigt aber nicht die aktuelle Firmware!
    Das Gerät hat keinen Netzschalter, ist also immer im standby, ein Anachronismus in Zeiten des Energiesparens. Das Ziehen des Netzsteckers kann wie ein Reset wirken, wenn ide senderlsite noch nicht im internen Speicher angekommen ist, d.h. dann sind alle Sendereinstellungen futsch: viel Vergnügen beim neu konfigurieren. Gottseidank gibt es aber die Möglichkeit, die Senderliste auf einen USB-Stick auszulagern und dann wieder einzuladen.
    Nachtrag:
    nach einem mehrwöchig dauerndem Netzsteckerziehen wegen Reise waren alle Sender noch brav da. Somit war wohl der Reset bei mir zu Anfang ein einmaliges Ereignis.

    2. TV-Funktion
    Auf jedenfall sollte man eine HDMI-Verbindung zum TV wählen. Unverständlich ist mir, dass exakt dieses Kabel nicht beiliegt. Die Kanäle (bei mir DVB-T) wurden verlässlich gefunden.

    - Kanalbearbeitung
    Die Kanäle in die gewünschte Reihenfolge zu bringen ist mühselig. Während ich bei meinem bisherigen SiemensGerät (Gigaset M740AV) den Kanal markierte und an die gewünschte Position schob, muss jetzt für jede einzelne Kanalneuzuordnung 5mal gedrückt werden.
    Starte mit Home-Menü-Taste>Kanal>Enter >Alle gefundenen Kanäle werden gezeigt.
    Nun einen Kanal markieren >Tools-Taste> und nun
    "KanalNr. bearbeiten" wählen >"rechte >Taste drücken">neue Nummer eingeben>2x Enter drücken. 1 Kanal ist geschafft.
    Bedienerfreundlichkeit ist etwas anderes !

    Gut ist/wäre es, auf die Fernbedienung des BD-E8300 auch die FS-Steuerung zu übertragen. Das funktioniert auch perfekt. ABER: die Mute-Taste auf der BD-E8300-Fernsteuerung für den TV funktioniert bei mir nicht, auch die Einstellung das zu betreibenden Geräteanschlusses für den TV ist auf der Original-TV-Fernbedienung viel einfacher (bei der BD-E8300-Steuerung habe ich dann zufällig auch eine Taste dafür gefunden, im Handbuch steht da nichts). Also brauche ich dennoch 2 Fernbedienungen! Schade, denn das wäre eine gute technische Bereicherung.
    Zum Einschalten der TV-Bedienung muss die TV-Taste auf der Fernsteuerung gedrückt werden, für den Betrieb des BD-E8300 ist die BD-Taste zu drücken. Im Handbuch fand ich den Hinweis nicht.

    - Sendungsaufnahme
    Geht im Grunde einfach, aber man muss es erst einmal herausknobeln, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Aufnahme zu programmieren:
    - Zeitplan-Manager benutzen,
    - EPG=Guide-Taste benutzen.

    >>>Zeitplanmanager
    Zeitplanmanager wählen>programmiert wählen>Hinweis auf die rote Taste für manuelles Programmieren" kommt>"rote A-Taste" drücken>"Aufnahme programmieren" wählen.
    Ich kann die Kanalnummer, den Zeitpunkt des Starts und den Endzeitpunkt der Aufnahme eingeben. Es wird jedoch NICHT die Senderbezeichnung gezeigt, sondern nur die zugeordnete Kanalnummer. Das finde ich schwach.
    Eine Titelbezeichnung der geplanten Aufnahme ist auch NICHT möglich. Rechts sieht man dann "Kein Programmname".
    Es erscheint aber nach der Aufnahme derjenige Titel, der gerade lief, als die Aufnahme startete, also bei 20:14 Start für Tatort erscheint dann "Tagesschau".
    Meine Nachfrage beim Support, wie ich denn den Titel für eine Aufnahme eingeben könne ergab die lapidare Antwort: "Es ist vom Hersteller nicht vorgesehen, die Aufnahmen umzubenennen, wenn Sie diese über PVR aufnehmen":
    Klar, das ist ja das Problem: nicht vorgesehen !
    Billige DVB-T-Receiver mit PVR-Funktion für 40 Euro machen das auch so, für ein Gerät dieser Preisklasse empfinde ich dies jedoch als sehr schwach.
    Letztendlich fand ich heraus, dass Umbenennen zumindest im nachhinein dennoch geht. Dazu weiter unten.

    >>>EPG, also elektronischer Programm-Guide
    Nicht jeder Sender bietet einen elektronischen Programm-Guide, somit ist diese Methode nicht umfassend anwendbar.
    EPG ist mustergültig, sehr informativ und umfasst eine relativ grosse Zeitspanne (7 Tage)
    Dort die gewünschte Sendung markieren, auf Enter drücken und Aufnahme programmieren wählen">> fertig.
    Das Problem ist aber, dass sich die Sender oft nicht an die angegebenen Zeiten halten, doch programmiert ist die offizielle Sendezeit. Eine Abänderungsfunktion gibt es hier nicht.
    Abhilfe schafft, über den Home-Bildschirm wieder in den Zeitplanmanager zu gehen, dort die programmierte Aufnahme zu markieren, Tools-Button (wird irritierend in der Fussleiste als Extras bezeichnet) drücken, die Sendung markieren, "bearbeiten" wählen und andere Zeiten eingeben. Doch dann - oh Schreck - steht an der Seite nicht mehr die geplante Sendung, sondern "Kein Programmname". Das nervt !
    Tatsächlich wird nämlich die gespeicherte Aufnahme dann DOCH mit dem richtigen Titel gezeigt, wenn man die Startzeit nicht ändert, sondern nur die Endzeit (Sendungen beginnen doch selten früher, zeitliches Überziehen ist fast schon an der Tagesordnung)

    Jede aufgenommene Sendung kann umbenannt werden:
    zB >im Smart Hub Bildschirm die Funktion "Allshare Play" wählen> Sendung markieren>
    Tools-Taste drücken>bearbeiten>unbenennen.
    Über "Bearbeiten" kann man Teile der Sendung (zB unliebsamer Vorlauf) löschen oder aber den Zeitüberlauf löschen. Dazu muss man natürlich den genauen Zeit-Endpunkt ansteuern. HIER hätte ich mir tatsächlich wie bei gängigen Videobearbeitungsprogrammen eine moderne MausKlickfunktion gewünscht. Mit dem schnellen Vorlauf oder Rücklauf wird es relativ einfach. Aber aufpassen, wenn man Nachlauf löschen will. Denn wird beim Vorspulen das Aufnahmeende erreicht bleibt die Aufnahme NICHT stehen, sondern springt wieder an den Anfang.
    Wie fast überall fehlt also auch hier für ein "sehr gut" ein Leistungsmerkmal.

    Kurz und gut: Benutzerfreundlichkeit ist etwas anderes !

    Sofort-Aufnahme geht einwandfrei (einfach den REC-Button drücken).
    Timeshift funktioniert einwandfrei und ist komfortabel, aber die richtige Benutzung herauszufinden ist durchaus mit einer Handbuchlese- und Übungsstunde verbunden.
    Teletext funktioniert, empfinde ich jedoch als overdressed mit 11 ! Tastenmöglichkeiten (overloading der Fernbedienungstasten).
    Samsung Apps sind ein wenig ein Joke, manches ist recht lustig für Zeitvertreib zB Sendungen von Ladykracher, Stromberg etc können ruckelfrei in bester Auflösung angesehen werden.
    Wer maxdome benutzen will, ist gut dran, vorausgesetzt, die Verbindung ist nicht schleppend.

    3. Audio-Funktion des Players
    Einwandfreier Sound wird übertragen. Sehr viele Formate sind nutzbar. Bedienung geht aber nur über den eingeschalteten FS-Monitor. Für Nutzung des Players als CD-Player für CD-Musik passt das wenig. Also, ich will Musik hören und nicht auch noch ein FS-Bild sehen. Außerdem werden die Titel von cda und mp3 nicht angezeigt, was eigentlich jedes Wiedergabegerät im Kfz und jedes kostenlose Programm am PC kann. Ich benutze weiterhin meinen alten DVD-Player für Musik, da steuere ich alles über die Fernbedienung ohne Monitor.

    4. Blu-ray/Mediafunktion
    Sehr gutes Bild, etliche Format-Wiedergaben, hier zeigt sich sozusagen das Kernstück des Players. Gebe ich 5 Sterne.

    5. Netzwerk/Internet
    Geht bei mir über einen Router per WLAN. Der BD-E8300 zeigte im Test eine schwache Funkstärke: während mein Laptop 7 WLANs fand, zeigte der BD-E8300 nur 1 an, aber nicht das von mir. Also musste ich mühevoll die WLAN-Daten mit Passwort eingeben, dann wurde es gezeigt. Die Übertragung ist schleppend, die Browser-Fähigkeiten sind relativ eingeschränkt.
    Schnelligkeit ist etwas anderes (ich habe DSL 6000).
    Für den Internetzugriff sind also die Benutzung einer USB HID Maus und einer USB HID Minitastatur sehr hilfreich. Am USB-Port kann man diese Geräte mittels HID-Port anschliessen, aber leider kann man das nicht vorher mit einer drahtgebundenen USB-Maus oder einer kabelgebunden Tastatur (wie bei mir) testen. Ich habe also die Möglichkeiten einer HID-Tastatur/-Maus nicht getestet.

    Gesamtergebnis
    Alles in allem viel zu viele Features, die mich überfrachten.
    Der BD-E8300 gibt eingeschaltet dauerhaft ein schwaches Rauschgeräusch von sich, was lästig werden kann, wenn man, wie ich, ein feines Musikgehör hat. Dies kommt wohl durch einen billigen" Lüfter, was mE deshalb technisch nicht state of the art ist, weil meine 3 externen Festplatten im Betrieb praktisch nicht hörbar sind und auch aktuelle Hochleistungsgrafikkarten ultraleise und regelbare Lüfter haben.
    Die Bedienung des Geräts ist meistens umständlich und zeitraubend. Die vielen Tasten auf der Fernbedienung sowie deren Doppelbelegungen aufgrund der umfangreichen Leistungsmerkmale für jede Funktion lassen mich immer wieder mal suchen oder falsch tippen, und das ist lästig.
    Bild, Ton, technische Features sind sehr gut. Aber das reicht eben für eine Premiumbewertung nicht aus.
    Doch wo gibt es eine echte Alternative zu diesem Preis?
    Das ist die Herausforderung für die Konkurrenz, oder Samsung zieht nach.
    Hat man sich mal die umständliche und tricky-Bedienung einigermassen angewöhnt (das liegt nicht jedem !), dann ist das Gerät
    eine Bereicherung. Aber immer schön in Übung bleiben, sonst kommt keine Freude auf.
    mfg psychotie
     
    #5
  7. herculesaquino
    Offline

    herculesaquino Newbie

    Registriert:
    1. August 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Werbung überspringen

    TV-Werbung kann man auch ausblenden:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , ist ein Android-Sat-Receiver für kleines Geld,

    Grüße Hércules Aquino
     
    #6

Diese Seite empfehlen