1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Firmware für S9?

Dieses Thema im Forum "Openbox Clone (Skybox, Solemend, etc.)" wurde erstellt von ChFr, 13. August 2011.

  1. ChFr
    Offline

    ChFr Newbie

    Registriert:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    nachdem ich mit zwei Openboxen verschiedene Tests gemacht habe, habe ich ein paar Probleme/Wünsche, die sich vielleicht durch eine andere Firmware lösen lassen, beziehungsweise könnte ich ganz allgemein eine Empfehlung gebrauchen, was ich bei meinen Anforderungen drauftun soll. Siehe dazu auch meine anderen Threads.

    Die von mir ausprobierten Programmversionen sind:

    1. C2HS2-11-06-29:0145CMT (war vorher drauf, meldet sich als "OPENBOX")
    2. C2HS2-11-08-08:05A6CMT (habe ich auf einem testweise installiert, meldet sich als "SKYBOX")
    1) Radiostationen gehen verloren

    Mir ist es mit keiner von den zwei Firmwares bisher gelungen, die Radiostationsliste über einen Reboot hinaus zu speichern.

    2) Spontane Reboots

    Die "originale" Firmware (mit der die Boxen kamen) rebootet bei allen möglichen Gelegenheiten, unter anderem sogar beim Flash-Schreiben. Bislang ist es gutgegangen, darauf ankommen lassen möchte ich es aber nicht. Die neuere, die dieses Problem verbessern soll, scheint tatsächlich zu helfen, aber nachdem ich über einen Thread gestolpert bin, daß die meine Box möglicherweise irgendwann zum "Clone" erklären könnte, bin ich etwas vorsichtig mit Updates und habe sie auf die zweite noch nicht draufgetan.

    3) Wunschliste:

    Updates der Firmware/Einstellungen/was auch immer per Netzwerk, nicht nur USB, nach Möglichkeit ohne Spezialprogramm, also mit einem gängigen Netzwerkprotokoll: SSH/SFTP oder FTP oder TFTP. Das wäre nämlich einfach (halb-)automatisierbar.


    Hintergrund:

    Ich möchte die (oder andere) Empfänger später in Ferienwohnungen einsetzen, so daß von Gästen verstellte Kisten einfach von einer "Vorlage" wiederhergestellt werden können. An den Openboxen gefällt mir dahingehend schonmal die Kindersicherung, mit der man die Programmeinstellungen schützen kann und zwar ohne daß bei den Programmen (zum Schauen) nach dem Paßwort gefragt wird. Es sollen dabei möglichst alle Einstellungen von einem auf ein anderes Gerät übertragbar sein.

    In erster Linie sollen die Empfänger frei empfangbare Digitalkanäle zugänglich machen. Wenn jetzt ein Feriengast seine Bezahlkarte mitbringt, wäre es schön, wenn das auch laufen würde, das und HD sind aber im Grunde optional. Wichtiger sind Stabilität ohne willkürliche Reboots und die einfache Übertragbarkeit der Einstellungen.

    Die im Augenblick vorhandenen Analogempfänger muß ich alle Nase lang neu programmieren, weil die Leute auf der Suche nach ihrem Lieblingssender mal wieder voller Ungeduld und Spieltrieb alles verdreht haben.

    Viele Grüße, Christoph
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. HackTheNet
    Offline

    HackTheNet Hacker

    Registriert:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    MOD bei der Digital-Sat-Board-Community
    Ort:
    In einen Haus.
    #2
    ChFr gefällt das.
  4. ChFr
    Offline

    ChFr Newbie

    Registriert:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Welche Firmware für S9?

    Hallo,

    hab' ich gemacht; aber es hätte ja sein können, daß es noch andere Sachen gibt, da frage ich als Anfänger lieber nochmal nach, zumal ich nicht so richtig weiterkomme. Also Fernsehen kann man natürlich mit dem Ding, aber ich würde halt noch gerne die Konfigurationsdateien per Netzwerk austauschen können, statt nur so umständlich über USB und das habe ich nicht hinbekommen. Das zweite Netzwerkprogramm für die Box wollte erstmal mangels einer MFC-DLL nicht starten, das andere tut's zwar halbwegs, aber erfolgreich anmelden konnte ich mich bisher nicht.

    Es wäre schön, wenn mir jemand kurz erklären könnte, was man in welcher Reigenfolge machen muß.

    Ich habe also den Mgcamd gestartet, obwohl ich ihn an sich nicht brauche und einen Benutzer angelegt (geht über das Menü mit der Fernbedienung. Kann man danach mit dem "Mgcamd-Explorer" Dateien übertragen (nicht nur die üblichen Verdächtigen für die Schlüsselkarten, sondern beliebige) oder kann man so eine Funktion dann von dem Windows-Programm aus mit Hilfe des "Mgcamd" aktivieren?

    Viele Grüße, Christoph
     
    #3

Diese Seite empfehlen