1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warnung vor gefälschten PayPal-Mails

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von bvbeler, 27. August 2012.

  1. bvbeler
    Offline

    bvbeler Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    16. August 2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BW
    [h=1]Mit massenhaft verbreiteten E-Mails, die sich den Anschein geben, von dem Online-Bezahldienstleister PayPal zu stammen, versuchen Betrüger, Computerbesitzer aufs Kreuz zu legen. Wer auf den Trick hereinfällt, handelt sich eine Menge Ärger ein.
    [/h] Computerbesitzer, die ihr E-Mail-Postfach mit einem Spamfilter schützen, finden in dem Filter fast täglich E-Mails, die vorgeblich von dem Internet-Bezahldienstleister

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    stammen. Dabei handelt es sich in der Regel um eher plumpe Fälschungen, die daher leicht als Betrugsversuch erkannt werden.

    Dieses Mal gehen die Betrüger jedoch so geschickt vor, dass viele Spamfilter überfordert sind.

    [h=2]Zahlungsankündigung[/h] In englischsprachigen, vorgeblich von PayPal stammenden Mails wird unter dem Betreff „notification of payment received“ behauptet, dass der Empfänger Geld von einer in der Mail namentlich genannten Person erhalten habe. Einzelheiten seien dem der Mail beigefügten Dateianhang zu entnehmen.
    Die im HTML-Format verfasste E-Mail trägt die Absenderadresse „service1@paypal.com“ und enthält das Logo des Dienstleisters. Sie gibt daher auf den ersten Blick keinen Anlass zu Argwohn.
    Doch trotz der Verlockung, Geld zu erhalten, sollte man die Mail unverzüglich in den virtuellen Papierkorb befördern. Denn sie stammt nicht von PayPal, sondern von Online-Gangstern.
    [h=2]Diebstahl sensibler Daten[/h] Wer den Dateianhang öffnet, lädt sich einen gefährlichen Computerschädling auf seinen PC. Dabei soll es sich nach Aussage von Sicherheitsexperten um eine Variante des ZeuS-Trojaners handeln, über den zuletzt vor etwas mehr als zwei Wochen in diesem Medium berichtet worden ist (VersicherungsJournal

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ).
    Die jetzige ZeuS-Variante soll dazu in der Lage sein, Passwörter von E-Mail-Konten abzugreifen, Online-Banking-Daten zu stehlen und einen angegriffenen PC für weitere Angriffe verwundbar zu machen.
    Wie echte PayPal-Mails aussehen, erfährt man auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    des Dienstleisters. Demnach verschickt PayPal niemals E-Mails mit Dateianhang. Die Empfänger werden außerdem grundsätzlich mit vollständigem Vor- und Nachnamen angesprochen.

    Wolfgang A. Leidigkeit

    Das VersicherungsJournal ist urheberrechtlich geschützt. Das bedeutet für Sie als Leserin bzw. Leser: Die Inhalte sind ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information bestimmt. Für den kommerziellen Gebrauch müssen Sie bitte unsere ausdrückliche Genehmigung einholen. Unzulässig ist es, Inhalte ohne unsere Zustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.

    URL:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1
    claus13 und kendelhero gefällt das.

Diese Seite empfehlen