1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorwürfe gegen "Teenager außer Kontrolle" - "unterlassene Hilfeleistung"

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Skyline01, 6. April 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Massive Kritik an RTL-Doku-Reihe

    Ein Vater hat schwere Vorwürfe gegen die RTL-Reihe "Teenager außer Kontrolle" erhoben.

    Andreas Wilden, Ziehvater der 14-jährigen Jana, sagte am Dienstag, seine Tochter sei im vergangenen Jahr viele Tage im Glauben gelassen worden, ihre Eltern hätten das US-Erziehungscamp, in dem sie wie die anderen Jugendlichen auch untergebracht war, nicht besuchen wollen. Dabei hätten ausschließlich gesundheitliche Gründe die Eltern kurz nach der Einreise gehindert, das Lager im Westen der USA besuchen zu können. RTL wies die Vorwürfe zurück - die Produktionsfirma Tresor TV äußerte sich bis zum frühen Nachmittag nicht.

    Wilden warf Tresor TV und dem Sender vor, dass auch dem Fernsehpublikum im Kommentar aus dem "Off" der Eindruck vermittelt werde, die Eltern (sie kommen aus Jüchen in Nordrhein-Westfalen) hätten die Tochter bewusst nicht aufsuchen wollen. Seine Lebensgefährtin Andrea Frickinger, Janas leibliche Mutter, ist nach Wildens Auskunft kurz nach der Einreise in die USA an einer Nierenentzündung erkrankt. Die Produktionsfirma habe die Einlieferung der Lebensgefährtin in eine Klinik erst nach 19 Stunden ermöglicht. Wilden: "Das ist unterlassene Hilfeleistung."

    "Wir arbeiten mit der Produktionsfirma Tresor TV wie andere große TV-Sender in Deutschland auch seit Jahren gut und vertrauensvoll zusammen", sagte ein RTL-Sprecher am Dienstag. "Wir haben sie gebeten, die Vorwürfe aufzuklären und sehen keinen Grund, an den Aussagen von Tresor zu zweifeln, die die Vorwürfe sehr deutlich zurückweisen. Zu den Vorwürfen selbst können wir keine Stellung nehmen, da wir bei den Dreharbeiten in den USA nicht dabei waren."


    Blumenstrauß als Entschädigung

    Von Tresor TV war bis Dienstagmittag noch keine Stellungnahme zu bekommen. Wilden wies darauf hin, dass seine Lebensgefährtin als Entschädigung von Tresor TV bereits einen "Obolus" und einen Blumenstrauß erhalten habe. Dies sei aber vor der Ausstrahlung der Reality-Doku ab Februar geschehen. Danach habe die Darstellung im TV die Tatsachen verzerrt. "Teenager außer Kontrolle" - für Mittwoch (21.15 Uhr) ist die letzte Folge der vierten Staffel geplant.

    Über eine Fortsetzung ist angesichts mäßiger Quoten bislang nicht entschieden. In der Reihe geht es um schwer erziehbare Jugendliche, die durch spezielles Training in Amerika eine mentale Schulung bekommen, in der sie ihre Alltags-Probleme überwinden können.

    [​IMG]

    Quelle: magnus.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen