1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VLC 2.1: Hardware-Beschleunigung und Ultra-HD

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von josef.13, 26. September 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    hebt die beliebte OpenSource-Software auf eine neue Ebene. Die Highlights sind eine neue Audio-Engine, Hardware-Beschleunigung für Decoder und Encoder sowie Support für Ultra HD-Videos. Damit lassen sich Videos in 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) ohne zusätzliche Tools am PC abspielen. Außerdem neu: Ein Anaglyphen-Filter für Side-by-Side 3D. VLC 2.1 bringt eine neue Rendering-Pipeline für Audio mit, die effizienter arbeitet und verbessertes Lautstärke- und Audio-Geräte-Management bietet. Besonders Nutzer von Mehrkanal-Ton können sich über Optimierungen freuen.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Hardware-Beschleunigung überall
    Windows-Nutzer konnten schon mit der Vorgänger-Version Hardware-Beschleunigung zum Decodieren von Videos nutzen, jetzt ist das auch für Linux und Mac OS X sowie in der anstehenden Android-Version zu haben. Unter

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    kann man die Hardware-Beschleunigung über "Werkzeuge" und "Einstellungen" den Menüpunkt "Input/Codecs" sehr einfach aktivieren. Neu unter Windows: Auch die Encoder können Grafikbeschleunigung nutzen.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Neue Video- und Audioformate
    VLC bohrt die Formatunterstützung auf. Neue Formate sind unter anderem G2M4, MSS1, TSCC2, CDXL, Ut oder VBLE für Videos sowie Ulead DV, Indeo Audio Coder und RealAudio Losless. Auch die Unterstützung für bestehende Formate wurde verbessert, beispielsweise FLAC in AVI oder Streams mit AVI, MKV oder MJPEG. Das Update sollte man unbedingt einspielen, denn neben den neuen Features sind auch rund 1.000 Bugs behoben worden. (jg)

    Downloads:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Quelle: chip
     
    #1
    schrat, Borko23 und psychotie gefällt das.

Diese Seite empfehlen