1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vista: Extended Support um 5 Jahre verlängert

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von TV Pirat, 20. Februar 2012.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    20.02.2012

    Ursprünglich sollte im April 2012 Schluss mit dem Extended Support für "kleine" Windows-Vista-Versionen sein, nun hat Microsoft diese Frist um gleich fünf Jahre verlängert.

    Wie bei den Business- und Enterprise-Versionen wurde das Ablaufdatum von Windows Vista Home und Ultimate nun auf den 11. April 2017 heraufgesetzt. Diese Änderung hat Microsoft im Rahmen einer Änderung auf der 'Hilfe und Support'-Seite bekannt gegeben. Der so genannte "Mainstream Support" endet im April dieses Jahres allerdings.

    Der Extended Support umfasst bezahlten Support (wird auf Stundenbasis oder pro Anfrage berechnet), kostenlosen Sicherheitsupdatesupport und kostenpflichtigen Hotfixsupport. Um Hotfixsupport zu erhalten, muss ein Vertrag über erweiterten Hotfixsupport innerhalb von 90 Tagen nach Ablauf der Mainstream-Support-Phase abgeschlossen werden, informiert Microsoft auf seiner 'Internet-Seite' zur Support-Policy.

    Dazu kommt, dass Microsoft während der Extended-Support-Phase keine Anfragen nach Garantiesupport, Änderungen am Design oder neuen Features annimmt. Konkret bedeutet das, dass in der Extended-Phase kostenlos nur noch Lücken geschlossen werden, die als sicherheitskritisch eingestuft werden.

    Erschienen ist Windows Vista am 25. Januar 2007. Der wenig geliebte Vorgänger von Windows 7 (letzteres wird auch gerne als "Vista-wie-es-hätte-werden-sollen" bezeichnet) brachte zwar viele Neuerungen (Aero-Oberfläche, Windows Mail und tiefe Integration der neuen Sidebar) mit sich, wurde aber in vielen Punkten auch kritisiert, vor allem wegen seiner Hardware-Anforderungen und einer "überempfindlichen" Benutzerkontensteuerung.

    Aufgrund vieler störender Sicherheitswarnungen, Treiberproblemen und häufiger Inkompatibilität mit unterschiedlichen Hardware- und Software-Produkten geriet Windows Vista sogar schon vor seinem Verkaufsstart massiv in die Kritik.

    Quelle: winfuture.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen