1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

Dieses Thema im Forum "FAQs, Tutorials und Allgemeine Fragen" wurde erstellt von p!xeldealer, 14. Juli 2011.

  1. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    28.558
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie kann man Karten-Images in BaseCamp und HomePort von der Festplatte aus zu benutzen?

    Der Eine oder Andere ist sicher schon mal über folgendes Problem gestolpert:
    Du hast eine Karte als Image-Version, die du gern am PC mit BaseCamp oder HomePort benutzen willst.
    1. Die Umwandlung in eine MapSource-Version ist aufwändig, fehleranfällig und bei einigen Karten gar nicht möglich.
    2. Das Navi per USB am PC anschließen und von BaseCamp oder HomePort die Karte(n) einlesen lassen, dauert eine Ewigkeit.
    3. Die SD-Card im eingebauten Cardreader am Laptop/PC zu benutzen, geht zwar deutlich schneller - ist aber bei großen Karten immer noch unbefriedigend langsam.


    Gibt es nicht eine Möglichkeit, das Kartenimage direkt von der deutlich schnelleren Festplatte aus zu benutzen?

    Leider ist das (bislang) mit BaseCamp und HomePort nicht direkt möglich. Es gibt aber eine Möglichkeit, das Image trotzdem von der Festplatte aus zu benutzen, indem man es auf eine virtuelle SD-Card kopiert.

    Ein kostenloses Programm dafür ist

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Mit ImDisk kann man verschiedenste virtuelle Laufwerke erstellen, u.a. auch virtuelle Wechsellaufwerke, die von Windows oder entsprechenden Programmen z.B. als SD-Card oder USB-Stick angesehen werden.


    Wie richtet man eine virtuelle SD-Card mit ImDisk ein?

    Nach Download und Installation des Installationspaketes* (bei Windows 7 und Vista mit Admin-Rechten!) hast du in der Systemsteuerung einen neuen Button (ggf. ist ein Neustart erforderlich):
    [​IMG]

    Am Besten du legst im Startmenü und/oder auf dem Desktop eine Verknüpfung zu diesem Element an (Rechtsklick ->Verknüpfung...).

    Beim Start des Programmes öffnet sich diese Fenster:
    [​IMG]

    ...und gleich darüber ein Weiteres - falls nicht, klicke unten links auf [Mount new...]:
    [​IMG]

    Hier gibt man jetzt die gewünschten Daten ein z.B. so:
    [​IMG]

    ...wobei der Laufwerksbuchstabe natürlich noch nicht vergeben sein darf und auf C: ausreichend freier Speicherplatz für die Größe des Virtuellen Laufwerkes verfügbar sein muss.

    Nach der Bestätigung mit [OK] kommt automatisch die Windows-Meldung, das das Laufwerk nicht formatiert ist:
    [​IMG]

    Dies sollte mit FAT32 geschehen. Wer möchte, kann dabei der Virtuellen SD-card noch einen Namen geben (ich nenne sie immer Virtual SD oder nur VSD).

    Nun kann das neue Laufwerk im Windows-Explorer geöffnet und darauf ein Ordner mit der Bezeichnung Garmin angelegt werden. Kompatible Kartenimages (z.B. Alpenvereinskarten oder BlueChart G2Vision), die in diesen Ordner kopiert wurden, werden relativ zügig nach dem Start von BaseCamp oder HomePort angezeigt. Dabei werden problemlos auch Karten angezeigt die noch nicht entsperrt sind und die Dateinamen können bis auf die Endung .img beliebig gewählt werden.

    Eines sollte man jedoch beachten: Dieses virtuelle Laufwerk ist nach einem Neustart des Rechners wieder verschwunden und muss jedes Mal neu angelegt werden. Die Daten auf der virtuellen SD-card sind demzufolge nach dem Beenden der Windows-Sitzung verloren!

    Allerdings kann man die Virtuelle SD auch über den Button [Save image...] auf der Festplatte speichern und bei der nächsten Sitzung über [Mount new...] ->Image file ... wieder laden


    * Achtung: Viele Virenschutzprogramme glauben, in diesem Programm ein schädliches Objekt gefunden zu haben! Das bedeutet aber nur, das dein Virenwächter funktioniert und seinen Job gewissenhaft tut, weil das Programm als freeware natürlich nicht von Microsoft signiert ist und dieses Tool in die Hardware-Ausführungsschicht von Windows eingreift, wo eine tatsächliche Schadsoftware auch wirklich Ärger machen kann. Allerdings sollte deine Virenschutz-Software die Möglichkeit bieten, dieses Programm zu den Ausnahmen hinzuzufügen bzw. als vertrauenswürdiges Programm einzustufen, denn ich kann versichern, das es KEINE SCHADSOFTWARE ist. Wenn das nicht geht, solltest du dich nach einem anderen Antivirenprogramm umsehen, weil ein Schutzprogramm den user schützen aber nicht entmündigen soll! Sofern du jetzt nämlich das Tool nur installieren kannst, wenn du dein Virenschutzprogramm solange deaktivierst, ist das Antivirenprogramm nichts wert, weil es dich zwingt eine Zeitlang ungeschützt zu sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2011
    #1
    Ha5e, pokuspokus, romanac und 17 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. qrumba
    Offline

    qrumba Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    Als Ergänzung:

    Man kann auch eine bereits existierende Datei (z.B. ein Textfile) als 'Image File' verwenden. Dann bleiben die Daten, welche man auf das virtuelle Laufwerk speichert, auch nach dem Demounten und beenden von ImDisk erhalten, solange man die Datei nicht löscht oder das virtuelle Laufwerk vergrößert oder neu formatiert.
    Der Vorteil dabei ist, dass man sich das wiederholte Formatieren und Kopieren der großen .IMG Dateien erspart.
    Das Image File kann beliebig (was halt die Festplatte so hergibt) groß gemacht werden (d.h. mit ImDisk auf die gewünschte Größe vergrößert werden). Ich habe z.B. ein ImageFile mit 16 GB. Natürlich kann das Image File auf einem beliebigen Laufwerk liegen.
    Auch kann man mehrere dieser Image Files anlegen, z.B. eines für BasCamp und ein zweites für HomePort.
    Ich hake bei Device Typ immer Floppy an, (habe dann also Floppy-Laufwerke mit 16 GB), mit "Auto" hat es (unter Win XP) nicht funktioniert.
     
    #2
  4. erwin23
    Offline

    erwin23 Newbie

    Registriert:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    Hallo p!xeldealer,
    ich habe ImDisk unter Win 7 prof als Admin installiert, nur finde ich keinen Link
    oder Icon zum Aufrufen.
    Wo muss ich suchen.
    cu erwin23
     
    #3
  5. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    28.558
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    ->Systemsteuerung
    - rechts oben ->Anzeige: große oder kleine Symbole
    dann siehst du schon
     
    #4
  6. erwin23
    Offline

    erwin23 Newbie

    Registriert:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    Jo, danke hat geklappt.
    Nun habe ich ein virtuelles Laufwerk, bei mir F: ,habe einen Garmin Ordner
    angelegt und die Alpenvereinkarten reinkopiert.
    Wie kann ich dieses Laufwerk mit der Karte in Basecamp einbauen?
    cu erwin23
     
    #5
  7. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    28.558
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    Wieso "einbauen"? Das Laufwerk mit der Karte wird doch nach dem Start von BaseCamp angezeigt - fertig!
     
    #6
  8. erwin23
    Offline

    erwin23 Newbie

    Registriert:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    Hallo,
    wenn ich Basecamp öffne, dann sehe ich nur die globale Karte als Eintrag.
    Das gemountete Laufwerk mit die Garmin Verz. und den Image Datei wird
    nicht angezeigt. ??
    cu erwin23
     
    #7
  9. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    28.558
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    Du musst natürlich auch auf der virtuellen SD-Card den Ordner Garmin anlegen. Ausserdem sind nicht alle Kartenimages mit Basecamp kompatibel.
     
    #8
  10. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    28.558
    Punkte für Erfolge:
    0
    Virtuelle SD-Card am Mac

    Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort in Mac OSX erstellen:

    - Mit dem Festplattendienstprogramm ein ausreichend grosses .dmg Image (FAT 32) erstellen.
    - img Datei in Unterverzeichnis /Garmin kopieren
    - Disk image umbenennen von name.dmg in name.iso
    Nur mit der Endung iso wird dass im Mac OS gemountete image auch mit den korrekten Karteninhalten in Basecamp Mac OS angezeigt.

    Vielen Dank an verzascat für diese Anleitung!
     
    #9
  11. Luis345
    Offline

    Luis345 Newbie

    Registriert:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    Hallo

    ImDisk Virtual Disk Driver funktioniert eigentlich ganz gut, jedoch steigt der Arbeitsspeicher-Verbrauch meines Systems drastisch an nachdem ich eine IMG-Datei auf die virtuelle SD-Karte kopiert habe. Woran liegt das?
     
    #10
  12. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    28.558
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    Woran das liegt, kann ich Dir leider auch nicht sagen - vermutlich ein Fehler von Windoof beim Speicherhandling, dass sowieso bei Dateioperationen hundsmieserabel ist. Abhilfe schafft (neben der Austattung des Rechners mit mehr Arbeitsspeicher) das Speichern des virtuellen Laufwerkes mit der/den kopierten Karte(n), Beenden von ImDisk und erneutem Mounten des Images. dann ist der Speicherverbrauch wieder im normalen Rahmen.
     
    #11
  13. Luis345
    Offline

    Luis345 Newbie

    Registriert:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    An eine Aufrüstung des Arbeitsspeicher hab ich auch schon gedacht, aber auch wenn es knapp ist, es geht!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juni 2013
    #12
  14. fixifoxy
    Offline

    fixifoxy Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    "Natürlich kann das Image File auf einem beliebigen Laufwerk LIegen"
    Wie mache ich das?
     
    #13
  15. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    28.558
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Virtuelle SD-Card für die Benutzung von Images in BaseCamp und HomePort

    Hast Du Beitrag #1 dieses Themas wirklich aufmerksam gelesen? Dann müsste Deine Frage eigentlich geklärt sein :JC_hmmm:.
     
    #14
    mustique gefällt das.
  16. fixifoxy
    Offline

    fixifoxy Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beitrag #1:" ....... und auf C: ausreichend freier Speicherplatz für die Größe des Virtuellen Laufwerkes verfügbar sein muss."
    Ich möchte aber ein anderes Laufwerk nutzen, da ich nur limitierten Platz auf C: habe. Und der Beitrag von grumba besagt:
    "Natürlich kann das Image File auf einem beliebigen Laufwerk liegen."
    Daher war meine Frage, wie ich das anzustellen habe, weil ich in den angebotenen Parametern nichts dergleichen finde.

    Meine Frage hat sich erledigt. Falls jemand eine ganz ausführliche Anleitung zu IMDISK sucht:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2013
    #15

Diese Seite empfehlen