1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

US-Senator beim Porno gucken gefilmt

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 8. Mai 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Während einer Debatte im Senat schaute sich der Senator Michael Bennett auf seinem Laptop Bilder von nackten Frauen an - und wurde dabei erwischt.

    [​IMG]

    Dem US-Senator Michael Bennett war während einer Debatte im Plenarsaal offensichtlich so langweilig, dass er ein wenig Zerstreuung in der Betrachtung von pornografischen Bildern suchte. Was er anscheinend nicht wusste: die Kamera eines Journalisten filmte die ganze Zeit das Treiben auf seinem Bildschirm.

    Der nur 20 Sekunden lange Clip ist mittlerweile zum Renner auf der Video-Plattform YouTube geworden. Bennett betrachtet unter anderem ein Bild von mehreren Frauen mit nackten Oberkörpern. Später schaut er sich auch noch ein Video von einem badenden Hund an.

    Wie die Website “oe24.at” berichtet, hatte Bennett nur fadenscheinige Ausreden parat, als er von einem Journalisten auf seine “Beschäftigung“ während der Debatte angesprochen wurde. Er habe sich in der Diskussion gelangweilt und deswegen eine Email von einer ehemaligen Gerichts-Assistentin geöffnet, so seine Entschuldigung, wie die Bilder auf seinen Laptop gelangt waren. Er habe außerdem angenommen, dass die Bilder in der angeblichen Email etwas mit der aktuellen Debatte zu tun hätten. Es wurde gerade über das US-Abtreibungsgesetz diskutiert.

    Der Senator behauptet, von den Bildern schwer schockiert gewesen zu sein, berichtet die Website weiter.

    Überhaupt scheint Bennett mit modernen Medien auf Kriegsfuß zu stehen. So wetterte er schon des Öfteren gegen die Social Network Seite “Facebook”, und forderte dort eine Verbesserung der Privatsphäre-Einstellungen.

    Quelle: Freenet
     
    #1

Diese Seite empfehlen