1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Uruguay und Mexiko im Achtelfinale

Dieses Thema im Forum "News zur Fußball - WM/EM" wurde erstellt von Skyline01, 22. Juni 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Uruguay und Mexiko im Achtelfinale

    Uruguay hat sich mit einem 1:0 gegen Mexiko den ersten Platz in der Gruppe A gesichtert. Die Südamerikaner stehen damit erstmals nach 20 Jahren wieder in einem WM-Achtelfinale. Auch Mexiko ist trotz der Niederlage eine Runde weiter.

    [​IMG]

    Vor dem Spiel hatte es an Verschwörungstheorien nicht gemangelt. Uruguay und Mexiko, so die Befürchtung, würden einen Nichtangriffspakt schließen, damit beide sicher in das Achtelfinale einziehen. Doch diese Annahme stellte sich vor 25.000 ZUschauern in Rustenburg schnell als falsch heraus. Am Ende gewann Uruguay dank eines Treffers von Luis Suarez 1:0. Dennoch durfte sich auch Mexiko nach dem Schlusspfiff über den Einzug ins Achtelfinale freuen.

    Blanco überraschend im Team

    Bereits nach sechs Minuten war jedem im Stadion klar geworden, dass es kein Ballgeschiebe geben würde. Nachdem Mexikos Verteidiger Hector Moreno bei der Ballanahme ein Fehler unterlaufen war, kam Suarez halbrechts frei zum Schuss, verfehlt jedoch diesmal noch knapp das Tor. Im Gegenzug dann die erste Tormöglichkeit für Mexiko. Guillermo Franco flankte von der rechten Seite in den Strafraum, doch Cuauhtemoc Blanco kam in der Mitte einen Schritt zu spät.

    Mexikos Trainer Javier Aguirre hatte Blanco überraschend auf dem linken Flügel anstelle von Pablo Barrera aufgeboten. Der mit 37 Jahren älteste Spieler auf dem Platz durfte auch die Kapitänsbinde tragen.

    Mustergültiges Tor


    Trotz eines Lattenknallers des Mexikaners Andres Guardado, der in der 23. Minute aus gut 25 Metern abzog, war Uruguay das agilere, das mutigere Team in der Anfangsphase. Und das, obwohl das südamerikanische Team mit zwei Viererketten defensiver aufgestellt war, als die Mexikaner.

    Die Belohnung für Uruguays Angriffsbemühungen gab es in der 43. Minute. Mexikos Abwehr war für einen Moment nicht im Bilde. Edison Cavani konnte auf der rechten Seite in aller Ruhe und präzise in den Strafraum flanken. Dort kam Suarez unbedrängt zum Kopfball – keine Chance für Torwart Oscar Perez. 1:0.

    In der zweiten Hälfte konnte Uruguay sich darauf beschränken, das Ergebnis zu halten und die Mexikaner das Spiel machen zu lassen. Diego Lugano hatte sogar in der 54. Spielminute die 2:0-Führung auf dem Kopf, doch Perez konnte abwehren. Auch Mexikos Angreifer machten es nicht besser. Francisco Rodriguez köpfte den Ball aus kürzester Distanz neben das Tor, was weitaus schwieriger erschien, als den Ball ins Ziel zu befördern (64.).

    Weitere zwingenden Torgelegenheiten gab es danach hüben wie drüben nicht mehr. Das Ergebnis aus dem parallel stattfindenden Spiel des WM-Gastgebers Südafrika gegen Frankreich (2:1) forderte beide Teams nicht mehr zu großen Aktionismus heraus. Uruguay zieht damit ohne Gegentor - und zum ersten Mal seit 20 Jahren - ins Achtelfinale einer WM ein. Und auch Mexiko hatte am Ende trotz Niederlage einen Grund zu feiern.

    Quelle: sportschau.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen