1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unitymedia arbeitet mit aggressiven Verkaufsmethoden

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von a_halodri, 16. November 2009.

  1. a_halodri
    Online

    a_halodri Guest

    Wie die "Wirtschaftswoche" berichtet, verdankt der soeben vom US-Medienkonzern Libery Media aufgekaufte Kabelnetzbetreiber Unitymedia sein rasantes Umsatz- und Kundenwachstum vor allem aggressiven Verkaufsmethoden sowie rechtlich zweifelhafter Telefonakquise. Demnach habe das Unternehmen "mehrfach die Grenzen zum umlauteren Wettbewerb überschritten", so die Verbraucherzentrale NRW, mit der Unitymedia bereits des Öfteren aneinandergeriet.
    Anzeige

    Mitarbeiter agieren wie "Drückerkolonen"

    Die Verbraucherschützer kritisieren, dass Werber vielfach ältere Menschen an der Haustür mit der falschen Aussage unter Druck setzten, das analoge Fernsehen werde demnächst abgeschaltet. Verbraucher beschwerten sich zudem über lästige Telefonwerbung, Postwurfsendungen oder das Unterjubeln unbestellter Leistungspakete. "Als Quasi-Monopolist baut Unitymedia erhebliches Misstrauen und eine Abwehrhaltung gegenüber seinen Werbemaßnahmen auf", wird die Verbraucherzentrale von dem Wirtschaftsmagazin zitiert.

    Viele Kritikpunkte

    Weitere Kritikpunkte, welche die NRW-Verbraucherschützer in einem ausführlichen Dokument der Landesanstalt für Medien in Düsseldorf präsentierten, seien oft intransparente und damit für viele Verbraucher unverständliche Rechnungen, benachteiligende AGB sowie hohe monatliche Kosten für zusätzliche Steckkarten. Außerdem sei der Telefon-Kundenservice wegen teils langer, kostenpflichtiger Wartezeiten, zu langsamer oder gar unterlassener Reklamations-Bearbeitung sowie unberechtiger Kontoabbuchungen respektive Weiterberechnung trotz Kündigung eine wahre Zumutung.

    15.000 Beschwerden im Jahr 2009: Platz eins für Unitymedia

    Ob dieser umfassenden Vorwürfe ist es nicht weiter verwunderlich, dass allein NRW in diesem Jahr gut 15.000 Beschwerden über den deutschlandweit zweitgrößten Kabelnetzbetreiber verzeichnete - weit mehr, als über die Deutsche Telekom oder andere Telefongesellschaften eingingen.

    Aufdringliche Telefonakquise

    Zumindest der oft mangelhafte Telefon-Support scheint dem hohen Druck seitens Unitymedia auf die externen Callcenter geschuldet, mit denen der Konzern zusammenarbeitet. So sind etwa deren Mitarbeiter laut "Wirtschaftswoche" angehalten, alle der rund 4,7 Millionen Kabelhaushalte in NRW und Hessen zwecks Neukundengewinnung viermal pro Jahr abzutelefonieren - darunter Haushalte, die solchen Anrufen nicht ausdrücklich zugestimmt beziehungsweise sich Werbeanrufe bereits bei früheren Gelegenheiten nachdrücklich verbeten hatten, wie es seit August auch rechtens ist.

    Unitymedia spricht von "politischer Kampagne"

    Unitymedia indess weist die Anschuldigungen zurück und spricht von einer "politischen Kampagne der Verbraucherzentrale, um das digitale Kabel ins Reich des Bösen zu verweisen". Die mehr als 15.000 Beschwerden lassen sich jedoch nicht so einfach wegargumentieren.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    quelle: inside-digital
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Papa Joe
    Offline

    Papa Joe Moderator

    Registriert:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    1.701
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    AW: Unitymedia arbeitet mit aggressiven Verkaufsmethoden

    diese agressiven Mitarbeiter habe ich schon 2X rausgeworfen,und mein Abo bei UM gekündigt.
    Hoffe nun,das UM es jetzt endlich kapiert hat.
    Werde jetzt nur noch über Sat schaun(hatte eigendlich über 3play von UM nachgedacht,hat sich aber erledigt:emoticon-0172-mooni)
     
    #2
    Pilot gefällt das.
  4. OlliCure
    Offline

    OlliCure Newbie

    Registriert:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Unitymedia arbeitet mit aggressiven Verkaufsmethoden

    Unitymedia versucht es jetzt , jedenfalls bei mir , über den Mietvertrag zu einem Vertrag zu kommen .
    Wir haben Kabelanschluss im Haus mit 33 Mietparteien .
    Bis vor kurzem war es mir freigestellt ob ich Kabel haben möchte oder nicht .
    Wenn ich es nicht wollte , kostete mir das Kabel mit 4 Grundprogrammen 3,60 € .
    Habe seit Januar T-Home Entertain + 50 VDSL .
    Jetzt schließt mein Vermieter einen Vertrag mit Unitymedia ab und ich werde gezwungen diesen Vertrag mit Unitymedia über die Betriebskosten zu bezahlen . :emoticon-0138-think

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Ich sage nur " --- WILD WEST --- US-Medienkonzern Libery Media wenn die dürften würden die eine Waffe tragen ." :wacko1:

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2009
    #3
  5. motumba
    Offline

    motumba Chef Mod

    Registriert:
    8. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Germany
    AW: Unitymedia arbeitet mit aggressiven Verkaufsmethoden

    Hi.

    Bin auch seit 4 jahren kunde bei unitymedia und kann das oben aufgeführte nicht bestätigen.
    Die Inet-Verbindung ist stabiler als bei der telekom oder netcologne. Keine ausfälle oder sonstiges. Hotline immer nett und höfflich.

    Da sind schon andere Gesellschafften, Arcor, Alice etc, die einem an der Haustür auf die Eier gehen.

    Und wer sich ungewollt einen kabelanschluss andrehen lässt ist doch selber schuld. In meiner umgebungen habe alle TV-Kabel von UM und verschiedene Inet-Anbieter und noch von keinem gehört daß die an die tür kommen oder sonst irgendwie jemanden zu was zwingen.

    Da will irgendjemand nur den Ruf von UM kaputtmachen.

    Und welcher anbieter sonst liefert die versprochene bandbreite?


    gruss
     
    #4
  6. czutok
    Offline

    czutok Moderator

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.278
    Zustimmungen:
    9.395
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Unitymedia arbeitet mit aggressiven Verkaufsmethoden

    ich habe noch kein unitymedia und will es auch nicht haben , aber die arschlöcher gehen mir seit 1 woche so auf den sack das ich bald ausflipe !!
    die deppen machen grade bei mir die ganze verkablung und seit 1 woche sind sie nur am bohren und klopfen , mann kommt von der nacht schicht und kann nicht mal pennen weil die scheis kabel wichtiger sind !!!!
     
    #5
  7. Gixxer1973
    Offline

    Gixxer1973 Newbie

    Registriert:
    9. November 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Unitymedia arbeitet mit aggressiven Verkaufsmethoden

    Tag auch,

    ich bin Unity Kabeltv Kunde und kann mich nicht beschweren.

    Und jeder der von der Nachtschicht kommt und Handwerker im Haus
    hat,kriegt keine Ruhe.Egal ob es die von Unity machen,Sanitär oder
    Heimwerker beim umbauen.Manchmal sind es auch laute Nachbarn.

    Aber Unity ist irgendwann auch wieder weg.....

    Gruß
     
    #6
  8. Ranger79
    Offline

    Ranger79 Chef Mod

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    AW: Unitymedia arbeitet mit aggressiven Verkaufsmethoden

    <table width="100%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td align="right">24.11.09 </td></tr><tr><td valign="top">Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    </td></tr><tr><td class="newstextbold">[mw] Düsseldorf - Die Verbraucherzentrale NRW sieht den Umstieg auf die digitale Fernsehübertragung gefährdet. Als Ursache nennen die Verbraucherschützer das Geschäftsgebaren der Firma Unitymedia.</td></tr><tr><td align="center">
    <script type="text/javascript"><!--//<![CDATA[ var m3_u = (location.protocol=='https:'?'https://d1.openx.org/ajs.php':'http://d1.openx.org/ajs.php'); var m3_r = Math.floor(Math.random()*99999999999); if (!document.MAX_used) document.MAX_used = ','; document.write ("<scr"+"ipt type='text/javascript' src='"+m3_u); document.write ("?zoneid=47908&target=_blank"); document.write ('&cb=' + m3_r); if (document.MAX_used != ',') document.write ("&exclude=" + document.MAX_used); document.write (document.charset ? '&charset='+document.charset : (document.characterSet ? '&charset='+document.characterSet : '')); document.write ("&loc=" + escape(window.location)); if (document.referrer) document.write ("&referer=" + escape(document.referrer)); if (document.context) document.write ("&context=" + escape(document.context)); if (document.mmm_fo) document.write ("&mmm_fo=1"); document.write ("'><\/scr"+"ipt>"); //]]>--></script><script type="text/javascript" src="http://d1.openx.org/ajs.php?zoneid=47908&target=_blank&cb=47535544009&charset=ISO-8859-1&loc=http%3A//www.digitalfernsehen.de/news/news_855068.html"></script><noscript>

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    </noscript> <!--//--></td></tr><tr><td class="newstext"><!--//-->Nach Angaben der Verbraucherzentrale hat Unitymedia mit seinen Werbekampagnen viele Verbraucher verunsichert. Viele Haushalte fühlten sich durch die Werbung des Quasi-Monopolisten unter Entscheidungs- und Investitionsdruck gesetzt. Häufig fehle den Verbrauchern die Grundlage, um die verschiedenen Angebote und zusätzlichen Leistungsmerkmale bewerten, abwägen sowie eine vernünftige und selbst bestimmte Entscheidung treffen zu können.

    Unitymedia hat nach Ansicht der Verbraucherzentrale mehrfach die Grenzen zum unlauteren Wettbewerb überschritten und verbraucherrechtliche Schutzvorschriften missachtet. So setzten Werbekolonnen vor allem ältere Menschen massiv unter Druck mit dem Hinweis, dass "das analoge Fernsehen demnächst abgeschaltet wird". Viele Verbraucher beschwerten sich über belästigende Telefonwerbung, eine Flut von Post- und Postwurfsendungen oder das "Unterschieben" unbestellter Leistungspakete.

    Auch die Verträge, die Unitymedia abschließe kritisieren die Verbraucherschützer. Sie seien vielfach unverständlich und beinhalteten versteckte Kosten. Zudem sei der Kundenservice von Unitymedia sehr mangelhaft. Die Verbraucherzentrale NRW hat wiederholt erfolgreich gegen das Unternehmen geklagt, um den Schutz von Verbraucherinteressen und einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten.

    Q: digi tv
    </td></tr><tr><td> </td></tr></tbody></table>
     
    #7
  9. ACIID
    Offline

    ACIID Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    AC
    AW: Unitymedia arbeitet mit aggressiven Verkaufsmethoden

    Weiß heißt den aggresiv wenn die Leute über das Telefon Geschäfte machen sind Sie selber schuld.Komisch andere Anbieter rufen einen nie an.
     
    #8

Diese Seite empfehlen