1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

UFS 922 Mini U-boot Installation geht nicht

Dieses Thema im Forum "Enigma2" wurde erstellt von obiwande, 12. Juni 2010.

  1. obiwande
    Offline

    obiwande Ist oft hier

    Registriert:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wollte mich mal daran machen das neu WM Image in den
    Flashspeicher meiner UFS 922 zu installieren.

    Anleitung hab ich. Tools hab ich mir auch besorgt.

    Benutze den Multipart Installer 1.9
    Mit dem CreateMini 1.4 habe ich mir einen 4Gb Stick erstellt.

    USB Stick in die Kathrein vorne eingesteckt und die Box aus dem Flash gestartet (Original Kathrein V2.00-B).

    Wenn ich jetzt den Multipart Installer starte, ist der Button
    Mini U-boot grau hinterlegt. Den Hacken bei Check Mini habe
    ich gesetzt.

    Wie bekomme ich jetzt die Mini U-boot Installation hin ?

    mfg
    Obiwande
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. joka312
    Offline

    joka312 Freak

    Registriert:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    zu Hause
    AW: UFS 922 Mini U-boot Installation geht nicht

    Vielleicht hilft Dir das:
    PS: ist nicht von mir, hoffe die ist kein Problem.


    Anleitung für den „MultiPartInstaller MPI „


    Das MINIUBOOT wird nur gebraucht wenn das Image in den Flash installiert wird.
    Bei einer Installation als BA könnt ihr den Haken im Fenster „siehe Pfeil“ entfernen
    !


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Benötigte Programme und Vorbereitungen.

    Gebraucht wird das Programm Barry Allen 6.0.



    Ghost4711 und NIT haben das Ba 6.0 dahingehend geändert, das
    eine USB Festplatte die hinten unten an der Kathrein steckt dann
    ohne Änderungen an der bootp2.conf funktioniert. Der USB Stick
    kann dann eben wie gewohnt vorne oder hinten oben genutzt werden.
    Es sollten dann keine Probleme mehr auftreten mit Boxen die mit USB
    Festplatte nicht booten wollten.
    Weiterhin ist das Bootmenü (baboot) nun mit im Programm integriert
    und wird beim BA installieren auch gleich mit installiert.


    Danke RRRRR für die Infos und Hilfe!

    Weiterhin brauchen wir noch ein Image im Flash mit 2 BL und FTP.

    Mein Vorschlag wäre das Originale 1.06 mit 2 BL und FTP, zu finden
    in der Database.
    Weiterhin ein USB Stick in Fat 32 formatiert und als
    XBA benannt. Und natürlich das Programm Multipartinstaller,
    die aktuellste Version.
    Es empfiehlt sich bei Windows 7 den MPI als Administrator zu starten,
    da er sonst immer meckert wegen der Log Datei und seinen Dienst verweigert.

    Zuerst einen USB Stick mit Fat 32 formatieren, hier eignet sich das Programm
    HP Tool besonders gut zum formatieren,
    dann XBA benennen und in die Kathrein stecken und dann die Box einschalten.
    Ausgehend von einem Image mit 2 Bootloader und einem FTP sollte das ja die
    leichteste Übung sein.
    Dann starten wir am PC das Programm Multipartinstaller . Ein Image mit 2 BL
    ist aber unumgänglich bei E2.

    OHNE ein Image mit FTP im Flash funktioniert das ganze Programm leider nicht.
    Wer den FTP nicht installieren möchte, der müsste auf den Stick mit KCC 3.2
    wenigstens das BA und baboot drauf machen.
    Wenn das getan ist, könnte man den Stick in der Box lassen, KCC 3.2 starten,
    Telnet starten und /config/bainit ftp eintippen.
    Das startet dann den FTP vom Stick ohne den zu installieren. Beim Neustart der
    Box wäre dann diese Prozedur aber wieder von Nöten.
    Aber so ist das Programm MPI dann auch nutzbar, ohne installierten FTP.


    1.Zuerst mal Barry Allen mit Baboot installieren

    Hier ist immer das aktuellste Bild, wie die Benutzeroberfläche
    des MPI gerade aussieht.
    Die älteren Bilder werden wohl den einen oder anderen Button nicht haben,
    aber im Laufe des Howtos werde ich dann die aktuellsten Bilder einfügen!
    Zurzeit habe ich aber nicht die Möglichkeit und die Zeit, immer alle Bilder
    zu erneuern, wenn eine neuere Softwareversion von den verschiedenen
    Programmen verfügbar ist.
    Bei ganz Großen Veränderungen werde ich das dann natürlich tun, aber
    wegen dem einen oder anderen Button im Bild nicht unbedingt.


    So nun Multipart starten.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?






    IP Adresse und Gateway eingeben und als Profil speichern.
    Dann auf Verbinden, wenn nichts drin steht unter Verbinden das gespeicherte
    Profil wählen. So Links sehen wir die installierten BA-Images, jetzt nur das
    Flash, den Speicher der Box eben.
    Rechts sehen wir dann die auf den Stick kopierten Images im UFS Ordner
    des Sticks.

    So es ist erstmals nur ein Button wichtig, „Installiert BA“.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Das Klicken wir nun auch an und wählen dann das zuvor auf den PC geladene
    aktuellste Version von Barry Allen als tar.gz Datei aus,
    nachdem wir die Abfrage bestätigt haben. Siehe Bild unten drunter.



    [​IMG]



    Im unteren Fensterrand kann man sehen was das Programm gerade tut.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?






    So nachdem das getan ist, startet das Programm dann neu und aktiviert nun
    alle Buttons des Programmes.
    Siehe unteres Bild. Die Box mit dem Stick drin würde ich ebenfalls einmal
    neu starten lassen.

    Nach Neustart von der Kathi sollte das Fenster nach Verbinden dann so aussehen.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?






    2. Ein Enigma 2 Image installieren


    Jetzt auf „Installiert Image „ und nicht auf „Installiert Image 1P“ klicken,
    das Enigma 2 Image auswählen (tar.gz)
    und nur Enigma 2 Images auswählen, hier kein AAF oder Originalimage
    auswählen, dazu kommen wir noch!
    Dann erst mal warten. Das Image wird jetzt kopiert auf den Stick und erscheint
    dann nach dem
    kopieren im rechten Fenster und wird ausgepackt.
    Steht dann unten links im Fenster was gerade passiert. Etwas Geduld ist nun
    angesagt, bis die
    Fertigmeldung erscheint und das installierte Image im linken Fenster auftaucht.

    Hier kann man vor dem Installieren den Namen des Images umbenennen.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Auf diesen Bild wird das Indian Summer auf den Stick kopiert.




    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Auf diesen Bild wird es dann ausgepackt, man kann es dann schon rechts im
    Fenster sehen.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?






    Und hier ist es dann fertig.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    3. Ein BA Image beruhend auf der Originalfirmware installieren


    Normale BA Images auf Grundlage der Original soft vom AAF Team oder
    ähnliche können nun auch mit dem Multipartinstaller installiert werden.
    Der neu hinzugefügte Button „Installiert Image (1p)“ ist dazu neu hinzugefügt
    worden. Dazu das gewünschte Image als tar.gz Datei auf den Rechner kopieren,
    dieses mit dem Schalter „Installiert Image (1p)“ auswählen und installieren lassen.
    Der Vorgang läuft dabei genauso ab wie beim E? Image installieren.

    Hier mal als Beispiel das Originale 2.01. Wie beim E? kann hier der Name
    angepasst werden.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Image wurde zum Stick kopiert, erscheint dann rechts.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Hier wird das Image auf dem Stick ausgepackt.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Als letztes kommt dann die Abfrage ob das Image das Bootimage werden soll,
    also beim Starten der Box zuerst gestartet werden soll. Das könnt Ihr dann ja
    selber entscheiden.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Nochmal auf aktualisieren und das Fenster sollte dann so aussehen.




    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    4. Kopieren der Einstellungen eines vorhandenen Images bei Neuinstallation

    Es muss aber vor der Installation eines neuen Images angegeben werden,
    was ins neue Image übernommen
    werden soll. Auch müssen es von der Architektur her gleiche Images sein!

    Wenn ihr den Receiver mit einem E? Image gestartet habt, was schon
    eure Einstellungen beinhaltet,
    dann könnt ihr indem ihr vor der Installation durch setzen der einzelnen
    Häkchen bestimmen, was vom
    alten Image gleich ins neue übernommen werden soll.
    Es muss da nicht aus dem Flash gebootet werden.



    [​IMG]



    Beim Starten der Installation kommt, wenn ein Harken bei Plugins gesetzt
    ist noch eine Abfrage, welche
    ihr da mit übernehmen wollt. Da könnt ihr dann noch auswählen was ja
    und was nein.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    5. Das USB HDD Tool
    Ab hier gilt das dann schon mehr fürs Image im Flash
    Bitte vorher im nächsten Thread lesen, „Das Flashtool!“!


    Mit „Rechtsklick“ auf die Einträge unten im unteren Fenster „sda1-sda4“
    kann man die einzelnen
    Partitionen des Sticks „formatieren oder umbenennen „. Auswählen ob
    Stick oder Festplatte kann man im oberen Fenster links durch anklicken.




    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Durch einen Rechtsklick im unteren Fenster auf /dev/sda/ kann man auf
    dem Stick problemlos die 4 erforderlichen Partitionen erstellen und
    formatieren lassen. Saubere Arbeit von Black_64!!.
    Aber BITTE nicht eure Festplatte auswählen, das könnte fatale Folgen
    haben mit kompletten Datenverlust!!



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    6. Das Mini U-Boot Control Panel


    So und anschließend suchen wir das Mini U-boot Control Panel in den
    Griff zu bekommen. So sieht es dann aus, wenn alles fertig ist! Also nicht
    gucken warum da noch nichts da steht!



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?






    7. Mini U-Boot installieren und nutzen


    Zuerst den Stick schön in 4 Partitionen Teilen. Dazu können wir das
    oben beschriebene HDD Tool nutzen!
    Eine Mindestgröße der einzelnen Partitionen von 256 MB sollten reichen.



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Wer es von Hand tun möchte, geht ja auch!
    SWAP in Fat32 formatieren und die restlichen in ext2.

    1 SWAP fat32
    2 XBA ext2
    3 MINI1 ext2
    4 MINI2 ext2

    Erste Partition SWAP – für die Swap Partitionen
    Zweite Partition XBA - für BA, wenn es genutzt wird.
    Dritt Partition MINI - für Mini eben
    Vierte Partition MINI auch für Mini

    Nun zum Installieren !


    Wenn du den „Install“ Button drückst, wirst du nach der Mini Softwaredatei
    gefragt. Die Aktuellste ist zurzeit die
    Mini 1.3 . Diese dann auswählen und das Mini wird installiert und aktiviert.



    [​IMG]



    Mit den Buttons „Aktivieren“ und „Deaktivieren“ kann man das Mini
    sozusagen ein oder aus schalten.
    Wenn deaktiviert bootet die Box dann ganz normal das Flashimage hoch.
    Das Mini wird dadurch aber nicht von der Box entfernt, nur „ausgeschaltet“.

    Im linken Fenster ist dann zu sehen welches Image auf dem Stick
    installiert ist. Mit „Rechtsklick“ auf ein Image, erscheint ein Popupmenü
    mit verschiedenen Extras.


    – setze Image als Default – setzt das Image welches booten soll
    – umbenennen – damit kann man das Image umbenennen
    – install Image – damit kann man ein Image installieren


    Eigentlich erklären sich aber all die Funktionen schon von selber.
    Nun hast du noch die Wahl die Partitionen als BA oder MINI zu nutzen.
    Es stehen bei BA 3 Partitionen zum Testen von Images zur Verfügung und
    bei MINI 2.



    [​IMG]


    Mit diesen Button kann man setzen wie lange das Mini auf ein Signal der
    Fernbedienung warten muss, bis es das Image bootet.




    [​IMG]



    8. Kurzanleitung um ein E2 USB Image mit Mini U-Boot zu installieren


    Erst mal das Programm MPI starten, eure gespeicherten Einstellungen für
    das Programm wählen,
    falls nicht automatisch geladen und dann Verbinden. Dann auf den Button
    „MINI U-Boot“ klicken!



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?






    Nun sehen wir im oberen linken Fenster wieder die einzelnen Partitionen.
    Rechts den Flash und die drei Partitionen, die als USB1, MINI1 und MINI2
    angezeigt werden. Hier habe ich schon zwei Images als BA installiert, deswegen
    heißen die jeweils so wie das Image, was darauf installiert ist.
    Zum installieren im „Mini U- boot Device“ rechtes oberes Fenster die rechte
    Maustaste drücken ( Kontext Menü) und „Install Image „ wählen auf der
    Partition was du gerade nutzen möchtest und die folgende Abfrage mit ja
    bestätigen. Euer gewünschtes Image im folgenden Auswahlfenster auswählen .
    Es wird dann zum Stick kopiert, ausgepackt und eine Fertigmeldung kommt .
    Ich würde empfehlen, das Flash als Bootmedium zu lassen (Default) und erst
    beim Start der Box mit den gelben Pfeiltasten Raufunter zu wählen was ich
    booten möchte.

    So das wär es erst mal.
    Wenn es Neuerungen gibt werden wir diese dann mit einarbeiten.
     
    #2
  4. obiwande
    Offline

    obiwande Ist oft hier

    Registriert:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: UFS 922 Mini U-boot Installation geht nicht

    Danke,

    aber die Anleitung hab ich auch.

    Mein Problem ist das der Button Mini U-boot grau hinterlegt ist.
    Den Hacken bei Check Mini habe ich gesetzt.

    Derzeit hab ich in Erfahrung gebracht das die Mini U-boot Installation mit
    dem UFS922 wohl gar nicht gehen soll.
    Angeblich gibt es dafür in einem Image ein Update Script.

    Weis aber noch nichts genaueres.

    Wer etwas genaueres weis, bitte Posten.
     
    #3
  5. BiBaBo
    Offline

    BiBaBo Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: UFS 922 Mini U-boot Installation geht nicht

    Mini U-Boot gibts bei der 922 nicht. Im aktuellen Multipart Installer gibts aber ein Button "Flash Tool". Da einfach draufklicken und im sich neu öffnenden Fenster das Image (aktuell WM-Image V2) auswählen und dann kannst du das per Netzwerk installieren lassen.
     
    #4

Diese Seite empfehlen