1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Edision Argus VIP" wurde erstellt von meitevau, 29. Juni 2010.

  1. meitevau
    Offline

    meitevau Meister

    Registriert:
    12. März 2010
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    755
    Punkte für Erfolge:
    93
    Hi,

    ich habe nun schon diverse Filme in SD- als auch HD-Qualtität über meinen VIP aufgenommen.

    Die Aufnahmen wurden allesamt noch mit der ILTV vorgenommen, liegen also als TRP-Files auf meiner externen HDD.

    Im Hinblick auf den späteren möglichen Einsatz von E2 statt ILTV sowie aus Platzgründen, möchte ich die Videos nun gerne Bearbeiten, d.h. Werbung herausschneiden und die Videos in guter Qualität komprimieren.

    Meine ersten Versuche mit ProjectX und Avidemux verliefen leider nicht so erfolgreich.

    ProjectX:

    Kann nichts mit HD-Aufnahmen anfangen und verweigert dann seinen Dienst.

    Avidemux:
    Wenn ich die erste Datei einer HD-Aufnahme im TRP-Format öffne, dann erhalte ich grundsätzlich die Fehlermeldung: "Kann Seitenverhältnis nicht bestimmen".

    Eine normale SD-Aufnahme konnte ich zwar umwandeln, jedoch hatte ich hier einen klar erkennbaren Tonversatz.

    Kurzer Rede, langer Sinn:
    Wer hat schon mit Aufnahmen des VIP unter Linux gearbeitet und kann mir den ein oder anderen praktischen Tipp geben?
    Welche Programme kamen zum Einsatz? (Gerne auch Kommandozeile mit entsprechender Erläuterung!)
    Welche Einstellungen wurden vorgenommen um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen?

    Bevor ich's vergesse: Setze als OS Ubuntu Lucid Lynx 10.04 in der 64bit-Version ein.

    meitevau
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. meitevau
    Offline

    meitevau Meister

    Registriert:
    12. März 2010
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    755
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Hm, scheinbar bin ich der einzige mit Linux-System der Videos umwandeln will?!?

    Unter Linux gibbet halt leider kein SUPER o.ä.

    Heute Mittag bin ich aber noch auf Handbrake gestoßen, welches eventuell die Lösung für mich darstellen könnte.

    Hab's mal installiert und werde heute/morgen meine ersten Gehversuche damit machen. Bericht folgt.

    meitevau
     
    #2
  4. pieinthesky
    Offline

    pieinthesky Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    27. März 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Nee das bist du nicht! Habe auch Lynx auf meinem Rechner, habe aber bisher nichts gefunden. Auch über den Terminal ist da nichts zu machen. Übrigens auch nicht unter Windows. Kann eigene Videos mit VIP auch nicht auf den Bildschirm bringen...

    Also... ich habe versucht eigene Videos mit SUPER umzuwandeln. Es wird zwar eine TRP Datei generiert, aber mit dieser allein kann der VIP nichts anfangen. Es fehlt die Indexdatei etc.



    Viel Glück! Bin auf deinen Bericht gespannt. Fürchte aber, dass wir es erst mit Enigma vielleicht hinbekommen.
     
    #3
  5. meitevau
    Offline

    meitevau Meister

    Registriert:
    12. März 2010
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    755
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Hi,

    schön dass sich doch einer gefunden hat! ;)

    Ich glaube aber, dass Du was missverstanden hast. Mein Ziel ist es nicht eigene Videos in s TRP-Format zu wandeln, um diese am VIP abspielen zu können.

    Mein Ziel ist es die aufgenommenen TRP-Videos zu schneiden/komprimieren, um diese platzsparender archivieren zu können.

    Natürlich sollen diese Videos in einem Format gespeichert werden, welches ich später mit E2 abspielen kann.

    Bei der Originalsoft bzw. ILTV sehe ich da sowieso schwarz.

    In einem ersten Schritt füge ich alle TRP-Dateien per Konsole zu einem TRP-File zusammen:
    Code:
    cat data00.trp data01.trp data02.trp ... dataXX.trp > /ausgabepfad/film.trp
    Nun wandle ich die Videos per Handbrake mit dem H.264 Codec (x264) in ein MKV um.

    Momentan muss ich leider meine CPU drosseln, da die zu schnell heiß wird und dann den PC zum Absturz bringt, daher dauert der Vorgang zieeeeemlich lange! ;)

    meitevau
     
    #4
  6. pieinthesky
    Offline

    pieinthesky Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    27. März 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Hab' dich nicht missverstanden. Habe nur ein wenig geschildert mit welchem Problem ich mich herumschlage. Sorry about that :agree:

    Also... schneiden kann man die Videos sehr gut mit Hilfe von ffmpeg im Terminal. Das ist mir zuletzt mit einem flv file sehr gut gelungen:

    Im ersten Teil gibt man ein ab welcher Minute/Sekunde geschnitten werden soll und im zweiten Teil die Dauer des Abschnittes - wieder in Minuten bzw. Sekunden.

    Im Beispiel oben habe ich bei 37 Min und 31 Sek angefangen zu schneiden und den Schnitt dann nach 23 Sek beendet.



    Ja leider. Ich auch.
    Es bleibt zu hoffen, dass mit E2 dann endlich auch die Aufnahme in anderen Formaten möglich wird. Die Dateien immer wieder konvertieren zu müssen, ist echt mühsam.:emoticon-0141-whew:

    Sonst sehe ich als Lösung für mich nur noch die Anschaffung einer Dreambox. Ob das im Sinne des Herstellers ist?


    VG
     
    #5
  7. meitevau
    Offline

    meitevau Meister

    Registriert:
    12. März 2010
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    755
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Jou, das hoffe ich auch. Allerdings muss E2 in meinen Augen noch optimiert werden, denn bei mir läuft es (noch) nicht so wie ich mir das vorstelle.

    Naja diesbzgl. gleich auf die teuren Dreamboxen zu setzen...?!?

    Leider macht meine CPU dermaßen Probleme, sodass ich bis jetzt noch keine Aufnahme komplett habe umwandeln können.

    meitevau
     
    #6
  8. scorpi
    Offline

    scorpi Elite Lord Supporter

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    6.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Mein Linuxspezialist hat mich auf diese Live-Distribution aufmerksam gemacht:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Die stellt sehr geringe Anforderungen an die Hardware, selbst ein Pentium der MMX und 64MB Arbeitsspeicher sollen schon langen.
     
    #7
  9. meitevau
    Offline

    meitevau Meister

    Registriert:
    12. März 2010
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    755
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    @scorpi
    Danke für den Tipp, aber ich werde wahrscheinlich lieber bei Ubuntu (oder einem Ubuntu bzw. Debian-Derivat) bleiben wollen.

    Meine Hardware (CPU: AMD Athlon 64 X2 5400+ 2x2,8GHz, 8GB DDR2-RAM...) sollte grundsätzlich ausreichend für die Bearbeitung von Videos sein.

    Ich gehe davon aus, dass ich entweder mal die Wärmeleitpaste erneuern muss oder im schlimmsten Fall die CPU abraucht und durch eine neue ersetzt werden muss. Es könnte allerdings auch ein Problem mit dem Board vorliegen, was noch ärgerlicher wäre.

    meitevau
     
    #8
  10. Derek Buegel
    Offline

    Derek Buegel VIP

    Registriert:
    11. September 2010
    Beiträge:
    9.543
    Zustimmungen:
    10.086
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Hallo
    Ich hole diesen älteren Thread mal hoch, weil ich genau das selbe Problem habe.
    SD-Aufnahmen lassen sich problemlos über z.B. MPlayer oder KMPlayer abspielen, aber bei HD-Aufnahmen kommt nur Ton. Ich denke das es am Codec liegt. Bis jetzt habe ich noch keinen gefunden.
    Habt Ihr schon eine akzeptable Lösung oder aufgegeben?
    Habe Ubuntu 11.04 installiert.

    MfG
     
    #9
  11. da-huu
    Offline

    da-huu VIP

    Registriert:
    6. April 2010
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    716
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    moin derek,
    unter linux ist das mit den hd aufnahmen so ein problem...
    Nach der Installation unterstützen die Linux-Systeme nur freie Treiber und Codecs.
    So musstest du ja auch zum beispiel den Mp3 Codec nachziehn usw...
    Schau ma hier nach:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    dort scrollst du mal bis zu den codecs runter mal diese installieren und wieder testen.
    Auch ma den Abschnitt Fremdpakete lesen!

    Um videos zu schneiden (wegen vorherigen posts) könnte das hier hilfreich sein:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    grüße
    dahuu
     
    #10
    shilorancher, Derek Buegel und Pilot gefällt das.
  12. Derek Buegel
    Offline

    Derek Buegel VIP

    Registriert:
    11. September 2010
    Beiträge:
    9.543
    Zustimmungen:
    10.086
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    da-huu,
    Danke für den Link. Ich muß zugeben, das ich mich erst seit 1er Woche mit Linux beschäftige, also absoluter Anfänger bin. Den MPlayer hatte ich bereits installiert, bei der Installation, der von Dir genannten CoDecs, sollte ich libdvdcss2 deinstallieren, was ich auch getan habe. Leider komme ich heute nicht mehr zum testen, werde berichten.

    MfG
     
    #11
  13. meitevau
    Offline

    meitevau Meister

    Registriert:
    12. März 2010
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    755
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Hi,

    um die Filme betrachten zu können, kannst evtl. mal den VLC Player testen.

    Zur Bearbeitung, sprich Schneiden von Filmen, ist mir aktuell kein wirklich brauchbares Programm unter Linux bekannt.

    Was Openshot angeht:
    Mag vllt. powerful sein, simple ist was anderes! ;)

    Ich habe bis dato noch nichts mit OpenShot zustande gebracht, leider.

    Das einzige Programm was mir aktuell einfallen würde, wäre Avidemux in der leider immer noch in der Entwicklung stehenden Version 2.6.

    Du kannst Dir die Vorabversion gerne installieren und mal berichten, ob Du damit Erfolge erzielen konntest.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Möglicherweise einfacher zu installieren mit aktuellen Nightlies:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    meitevau :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2011
    #12
    Derek Buegel und Pilot gefällt das.
  14. Derek Buegel
    Offline

    Derek Buegel VIP

    Registriert:
    11. September 2010
    Beiträge:
    9.543
    Zustimmungen:
    10.086
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Leider keine Änderung.
    SD-Aufnahmen werden abgespielt, bei HD-Aufnahmen wird nur Ton wiedergegeben.
    Wenn es kein Programm gibt, welches HD wiedergeben kann, kann es kaum ein Programm geben, das HD schneiden kann.
    Idealerweise müsste es eine Software sein, wie Gom-Player, der nach dem starten fragt: Kein CoDec - soll ich mal im I-Net schauen, ob ein passender verfügbar ist?

    Letztlich bedeutet das, das man auf Windows nicht verzichten kann.

    MfG

    Hier mal die installierten CoDecs:

    copy - frame copy, without re-encoding. Doesn't work with filters.
    frameno - special audio-only file for 3-pass encoding, see DOCS.
    raw - uncompressed video. Use fourcc option to set format explicitly.
    nuv - nuppel video
    lavc - libavcodec codecs - best quality!
    vfw - VfW DLLs, read DOCS/HTML/en/encoding-guide.html.
    qtvideo - QuickTime DLLs, currently only SVQ1/3 are supported.
    xvid - XviD encoding
    x264 - H.264 encoding
     
    #13
  15. meitevau
    Offline

    meitevau Meister

    Registriert:
    12. März 2010
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    755
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TRP-Videos unter Linux bearbeiten - praktische Erfahrungen?

    Ich habe bei mir am PC den VDR (oder auch yaVDR) installiert, da ich eine TV-Karte (DVB-S2) nutze.

    Mit VDR kann ich auch meine HD-Aufnahmen anschauen, allerdings habe ich es noch nicht mit TRPs getestet.

    meitevau
     
    #14
    Derek Buegel gefällt das.

Diese Seite empfehlen