1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Trojaner stiehlt Mac-OS-X-Passwörter

Dieses Thema im Forum "Mac News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 2. September 2012.

  1. chris
    Offline

    chris Chef Mod

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    [h=3]Der russische Antivirus-Hersteller Doctor Web hat einen neuen Trojaner entdeckt, der sowohl Linux- als auch Mac-OS-X-Passwörter stehlen soll. Es sei das erste Schadprogramm dieser Art, mit der Fähigkeit, auf beiden Systemen zu agieren.[/h]Noch ist unklar, wie sich der Trojaner, der der unternehmenseigenen Virendatenbank unter dem Namen "BackDoor.Wirenet.1" hinzugefügt wurde, verbreitet, schreibt Doctor Web in einer aktuellen Aussendung. Bei dem Schadprogramm handelt es sich demnach um eine Backdoor, die sowohl unter Linux als auch unter Mac OS X laufen kann. Bei der Ausführung werde eine Kopie im Home-Verzeichnis des Anwenders abgelegt. Das Programm nutzt den Advanced Encryption Standard (AES). um mit seinem Command-and-Controlserver zu kommunizieren.
    Passwörter-Klau von Opera, Firefox und Chrome
    Der Trojaner agiert laut dem Sicherheitsspezialisten auch als Keylogger, wobei er gesammelte Tastatureingabedaten an entfernte Server überträgt. Zudem kann BackDoor.Wirenet.1 Passwörter stehlen, die von den Nutzern bei den Browsern Opera, Firefox und Chrome eingegeben werden. Ebenfalls gefährdet seien Passwörter bei Anwendungen wie Thunderbird, SeaMonkey oder Pidgin. Die Antiviren-Software von Doctor Web soll den Trojaner erkennen und erfolgreich entfernen können, heißt es von dem Unternehmen.

    Quelle: Kurier
     
    #1
    Anderl, Pilot und psychotie gefällt das.

Diese Seite empfehlen