1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

Dieses Thema im Forum "Andere Router Modelle Archiv" wurde erstellt von PauleFoul, 28. November 2012.

  1. PauleFoul
    Offline

    PauleFoul Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte den TP-Link Router als Cardserver betreiben und diesen einfach an das vorhandene Netzwerk mit anschließen.

    Meine Fritzbox hat die IP 192.168.1.1, dem TP-Link Router habe ich die IP 192.168.1.100 verpasst. Unter dieser Ip kann ich
    auch auf das Webinterface von Open WRT zugreifen. Angeschlossen ist das Netzwerkkabel am LAN Port 1. Soweit so gut.

    Nun habe ich aber das Problem, das ich mit dem TP-LInk nicht auf das Internet (über das Gateway 192.168.1.1 Fritzbox)
    zugreifen kann. Ich hab auch schon alles mögliche probiert und bekomme das irgendwie nicht zum laufen.

    Kann mir jemand sagen, wie ich das konfigurieren muss? Am WAN Anschluss kann ich ja nichts anschließen bzw. macht es ja keinen Sinn 2 Kabel einzustecken.


    Ich hoffe es hat jemand einen Tipp für mich.


    Gruß
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Osprey
    Offline

    Osprey Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    8.796
    Zustimmungen:
    6.486
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    KFZ-Techniker
    Ort:
    Im wilden Süden
    Hi,
    Ändere die LAN ip am 1043 auf 192.168.2.1 und schließe von WAN 1043 -> auf LAN 6360 an.
    Image auf dem 1043 natürlich vom "derdigge" ;)
    Gruß
     
    #2
  4. PauleFoul
    Offline

    PauleFoul Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Ok, ich habe jetzt am WAN DHCP an und LAN habe ich auf 192.168.2.1 umgestellt.

    Jetzt habe ich zwar Internet auf der Box, aber kann auf das Webinterface des TP-Link nur mit einer 192.168.2.xxx Adresse zugreifen.

    Ich muss ja aber aus dem 192.168.1.xxx Netzwerk auf die 1043 zugreifen könne um ihn als Cardserver nutzen zu können.

    Wie bekomme ich das nun hin?
     
    #3
  5. nappi
    Offline

    nappi Meister

    Registriert:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    43
    Homepage:
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    das geht, habe es grade selber getestet mit 2 tplink router.
    wenn du auf den router mit willst der als repater dient muss du 192.168.44.1 eingeben
    wenn du auf den router mit inet willst muss du nur 192.168.1.1 eingeben und schon bist du drauf
     
    #4
  6. Osprey
    Offline

    Osprey Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    8.796
    Zustimmungen:
    6.486
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    KFZ-Techniker
    Ort:
    Im wilden Süden
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Warum?
    Du machst einfach eine Internet Portweiterleitung aus dem 6360 zum 1043. Bsp. CCcam läuft auf 12003 dann auch Port 12003 Fritz 6360 zu 192.168.2.1 weiterleiten.
    Und am 1043 öffnest du dann diesen Port.
    Deine Geräte PC,TV,Reci usw. würde ich alle über den 1043 laufen lassen, sodass deine Fritz 6360 nur als Modem bzw. für das ISDN Telefon läuft.
    Viel Erfolg.
     
    #5
  7. PauleFoul
    Offline

    PauleFoul Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Ne, irgendwie habe ich da eine andere Vorstellung. Ich habe jetzt eine Fritzbox 7270 als Cardserver laufen und die ist auch einfach über den LAN Port1 an das Netzwerk 192.168.1.xxx angebunden, hat selber die 192.168.1.100 bekommen
    und man kann über diese Adresse auch auf die 7270 zugreifen.

    Genau so möchte ich es auch mit dem 1043 machen. Kann man denn die Router-Funktionalität nicht deaktivieren? Ich hab gelesen mit dd-wrt würde dies gehen!?
     
    #6
  8. Osprey
    Offline

    Osprey Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    8.796
    Zustimmungen:
    6.486
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    KFZ-Techniker
    Ort:
    Im wilden Süden
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Ich weiß zwar nicht welche Nachteile du siehst, da der 1043 genug Power hat als Router und Cardserver (ist ja keine Fritze :emoticon-0127-lipss) aber es geht auch so wie deine Vorstellung ist.

    Reiter Netzwerk -> Firewall -> bei Zonen WAN Eingang von zurückweisen auf annehmen ändern -> bearbeiten -> erlaube Weiterleitung zu Zielzone LAN häckchen setzen -> speichern & anwenden.
    Portweiterleitung muss trotzdem im 1043 eingerichtet werden. Jetzt erreichst du den 1043 über 192.168.1.x

    Gruß
     
    #7
  9. kabanett
    Offline

    kabanett Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    24. April 2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Lies doch einfach mal in folgenden Beitrag, dort werden alle deine Probs behandelt!

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -!!!

    Gruß kabanett
     
    #8
  10. PauleFoul
    Offline

    PauleFoul Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Also ich hab das jetzt porbiert, komme aber immer nich nicht auf das Webif wenn ich mich über den WAN Port anschließe.

    Muss ich denn dem LAN Port trotzdem einen anderen Netzwerkkreis verpassen?

    Momentan habe ich dem WAN 192.168.1.100 gegeben und ein Gateway mit 192.168.1.1 konfiguriert
    und LAN hat die IP 192.168.1.101
     
    #9
  11. Osprey
    Offline

    Osprey Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    8.796
    Zustimmungen:
    6.486
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    KFZ-Techniker
    Ort:
    Im wilden Süden
    LAN muss anders sein ;)

    Übrigens wenn durch das viele "rumdoktorn" nix mehr geht mach "failsafe" und über Telnet firstboot. Fängt bei null an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2012
    #10
  12. crazyhansi
    Offline

    crazyhansi Hacker

    Registriert:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Wien
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Mein Vorschlag: gib dem TP –Link die IP: 192.168.1.100, Deaktiviere dhcp und trage als gateway 192.168.1.1 ein. Schreibe dir sicherheitshalber die IP vom TP-Link auf denn, ohne dhcp findet man die nicht mehr so leicht raus. Verbinde die Fritzbox mit einem der Lan Steckplätze vom TP-Link Router. Die Wan Schnittstelle kannst du ignorieren. Wenn du nur home cs betreibst musst du nichts weiteres mehr machen, andernfalls musst du noch ein Port forwarding für die Ip des TP-Links machen. Der TP-Link hat dann nur noch eine Switchfunktion mit cs Server eigenschaften und eventuell auf Wunsch eine Wlan Accesspoint anbindung. Ich betreibe mein System in dieser Art und bin so voll zufrieden. :emoticon-0116-evilg
     
    #11
  13. PauleFoul
    Offline

    PauleFoul Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Also ich habe es jetzt mal soweit am laufen :)

    WAN hat jetzt 192.168.1.100 darüber spreche ich den Cardserver an und komme jetzt auch ins Internet
    LAN hat jetzt 192.168.2.1 und liegt leider brach :-( da es mit einem gemeinsamen Adressbereich nicht geht.


    Frage:
    Kann den LAN Port 1 so einrichten das er die IP 192.168.1.100 hat UND ich dann auch ins Internet komme OHNE das in WAN ein Kabel steckt. Ich würde gerne die anderen Ports des Routers als Switch nutzen...
     
    #12
  14. crazyhansi
    Offline

    crazyhansi Hacker

    Registriert:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Wien
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Kann den LAN Port 1 so einrichten das er die IP 192.168.1.100 hat UND ich dann auch ins Internet komme OHNE das in WAN ein Kabel steckt. Ich würde gerne die anderen Ports des Routers als Switch nutzen...

    Sicher geht das, so habe ich es dir beschrieben. Gib bei dem Lan Interface die ip adresse 192.168.1.100 als statische adresse ein, deaktviere DHCP den den DHCP Server macht die Fritz Box. Den Wansteckplatz kannst di weglassen.
    Wenn Wlan aktiviert wird kannst du auch den Accesspoint nutzen. Da du im Netzwerkbereich der fritz Box bist kannst du das Server Webif und auch die Fritzbox erreichen. Für onlinesharing musst du in der Fritte ein Forwarding auf die Serverip(192.168.1.100) machen.

    Siehe diesen Beitrag:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2012
    #13
  15. PauleFoul
    Offline

    PauleFoul Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    So hatte ich es ja, aber dann habe ich auf der 1043 keinen Internetzugriff :-(
     
    #14
  16. crazyhansi
    Offline

    crazyhansi Hacker

    Registriert:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Wien
    AW: TP-Link TL-WR1043ND als Cardserver hinter Fritzbox 6360 Cabelmodem

    Wenn die IP deiner Fritte als Gateway eingetragen ist kann jedes weitere am TP-Link angeschlossene Gerät ins Internet. Wichtig ist, dass deaktivieren des DHCP Servers am TP-LINK. Ich betreibe auch einen TP Link 1043. Was meinst du genau mit habe keinen Internetzugriff? Können am TP-Link angeschlossene Geräte nicht online gehen, oder wird der oscam Server im Internet nicht gefunden? L.G.!
     
    #15

Diese Seite empfehlen