1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Toshiba-Tablet mit 13,3-Zoll-Display und Tegra 3

Dieses Thema im Forum "Tablet / Pads News und Gerüchte / Allgemeiner Talk" wurde erstellt von chris, 7. März 2012.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Toshiba bezeichnet sein 13,3-Zoll-Tablet zwar bislang nur als Konzept, doch es ist zu erwarten, dass das außergewöhnlich große Tablet früher oder später auch in den Handel kommen wird. Schon Anfang Januar sagte der Hersteller auf der CES, dass man mit dem Gerät zunächst nur die Reaktionen einfangen möchte. Auf einer Presseveranstaltung in Großbritannien zeigte Toshiba den Prototypen nun aber erneut – ohne jegliche Design-Änderungen und mit den gleichen Anschlüssen wie in Las Vegas. Zwar war das Gerät noch nicht funktionstüchtig, doch die Kollegen von Pocket-lint haben immerhin erfahren, dass der Tegra-3-Chipsatz verbaut sein soll.

    Zu den Anschlüssen gehören offensichtlich Micro-USB und Micro-HDMI und der interne Speicher kann mithilfe von microSD-Karten erweitert werden. Das Display soll mindestens eine Full-HD-Auflösung haben, ein AMOLED-Panel wie beim 7,7-Modell ist allerdings eher unwahrscheinlich.
    Angaben zur Verfügbarkeit und dem Preis wollte bislang weder Toshiba noch Nvidia machen. Falls das Gerät in dieser Form jemals auf den Markt kommen wird, ist ein Verkaufsstart wohl eher in der zweiten Jahreshälfte zu erwarten. Möglicherweise sehen wir das 13,3-Zoll-Tablet nochmal in dieser Woche auf der CeBIT in Hannover und erfahren ein paar weitere Details.

    Neben dem großen 13,3-Zoll-Format und dem 10,1-Zoll-Standard scheint Toshiba nun auch mit anderen Displaygrößen zu experimentieren. Auf der CES waren auch 5,1-Zoll- und 7,7-Zoll-Modelle zu sehen, die ebenfalls in den nächsten Monaten marktreif werden könnten.
    Quelle: Tablet Community
     
    #1
    Tina Redlight gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Excite 13 kommt mit einem Vierkern-Prozessor und Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" an Bord. Der Hersteller hat auch zwei kleinere Varianten mit ähnlichen Leistungsdaten vorgestellt.

    Die Grenze zwischen Laptop und Tablet verschwimmt immer mehr. Zumindest bei Toshiba, die ein neues Android-Modell vorgestellt haben, das über einen 13,3-Zoll-Touchscreen verfügt. Das Excite 13 getaufte Gerät ist das erste Tablet auf Basis von Googles mobilem Betriebssystem, das die 10,1-Zoll-Schallmauer durchbricht. Bei der Auflösung bietet das Gerät 1600 x 900 Bildpunkte, die Betriebssystemversion ist ein aktuelles Android 4.0 "Ice Cream Sandwich".

    [h=2]Teure Angelegenheit[/h]Ein Quadcore-Chip vom Typ Tegra 3 sorgt für ordentliche Leistung, gepaart mit 1 GB Arbeitsspeicher. Zwei Kameras, vorne zwei und hinten fünf Megapixel, sind für Fotos und Videos sowie Videochat gedacht. Allerdings ist die Frage, wer wirklich mit einem 13-Zoll-Tablet Fotos machen will. Passend zur Bildschirmgröße soll die Akkulaufzeit im Betrieb 13 Stunden betragen. Bisher wurden nur US-Preise genannt. 650 Dollar sollen es für das 32-Gigabyte-Modell sein, 750 Dollar für eines mit 64 GB Speicherplatz.
    [h=2]Kleinere Varianten[/h]Gleichzeitig kündigte der Hersteller noch zwei weitere Geräte an. Das Excite 7.7 und das Excite 10 halten sich an eher übliche Bildschirmgrößen mit 7,7 und 10 Zoll. Auch sie kommen mit demselben Vierkern-Prozessor und bieten die gleichen Kamera-Spezifikationen. Preise beginnen bei 450 Dollar und reichen bis 650 Dollar, je nach Speicherausstattung.

    Quelle: DiePresse
     
    #2
    Tina Redlight gefällt das.

Diese Seite empfehlen